Black Butler Your Lovestory 6-8

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.856 Wörter - Erstellt von: YuiSoul - Aktualisiert am: 2015-09-28 - Entwickelt am: - 2.401 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit


Erste Story: http://www.testedich.de/quiz36/quiz/1432997782/Black-Butler-Your-Lovestory

Nächster Teil:
http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1440096147/Black-Butler-Your-Lovestory-9

1
Eigentlich war dir klar, dass er deine Gefühle nicht erwiderte. Er war viel zu perfekt, Sachen die kein normaler Mensch schaffen könnte machte er mit einem Lächeln im Gesicht. Trotzdem wolltest du, dass er es weiß, du wolltest dass er alles über dich weiß und alle deine Gefühle erwiderte.
Du merktest die ganzen Tränen die du vergossen hattest während du ihn küsstest, als er sie ganz sanft wegwischte und sich von dir löste. Du wolltest nicht das er dein erbärmliches Gesicht sah, deswegen schautest du nach unten sodass deine Haare dein Gesicht verbargen. Du nahmst ganz langsam deine Zitternden Hände von Sebastians Gesicht. Ohne ein Wort zu sagen ging er ein paar Schritte zurück, Griff nach deinen Handgelenken und zog dich zu ihm. Du warst erschrocken und konntest keinen Ton raus bringen. Du standst so vor ihm das dein Kopf in seinen Armen verborgen war, du sahst die glänzenden Knöpfe seines Anzuges die dein Gesicht spiegelten.
„Ist euch klar worauf ihr euch da eingelassen habt? Ihr könntet deswegen Sterben und Niemand würde sich an euch erinnern.“, Du wusstest genau was der Tod bedeutet, du bist ihn quasi mehrere Male begegnet. „Ich weiß! Ich hab mir den Tod unzählige mahle gewünscht! Hast du eine Ahnung wie es sich anfühlt wen dir Jemand ein Glühend heißes Stück Eisen in den Körper rammt, oder dir mit einem Seil die Kehle zuschnürt und wenn du kurz vom Sterben bist, dir die Luft zu viel wird und du nicht mehr denken kannst vor Schmerz!“, eigentlich hattest du gar nicht vor so auszurasten aber du wurdest so wütend als du merktest das du ohne die Folter Sebastian nie begegnet wärst, und Thomas sogar kurz dankbar warst. Alles war Ruhig nur noch das Ticken der Uhr war zu hören.
Nach ungefähr 20 Sekunden Stille fing er an dich ganz sanft zu umarmen, da du aber deutlich kleiner warst, hob er dich hoch so dass deine Beine um seine Hüfte herum lagen. Du konntest ihm nun direkt in die Augen sehen, er sah dich ernst an und fing ohne eine Vorwarnung an dich zu küssen. Du warst mehr als überrascht aber auch unglaublich glücklich. Er drehte sich um und während er mich weiter küsste warf er uns auf das Bett, und sah mir dann nachdem er aufhörte mich zu küssen tief in die Augen. „Ich wusste nicht das es Menschen gibt die die Gleiche Augenfarbe haben wie ich.“, er sah mir als er das sagte tief und dennoch romantisch in die Augen. „Hab ich wohl von Tante Angelina geerbt.“, meine Stimme klang leicht zittrig und nervös er antwortete kichernd: „Nein, eure sind viel schöner“, ich erschrak und er gab mir einen Kuss auf die Stirn während er mich hochhob so dass ich auf seinen Schoß saß. „ Ich glaube, Sobald ihr wisst auf wem ihr euch einlasst werdet ihr mich wohl so schnell nicht wiedersehen wollen“, Flüsterte mir Sebastian leise in mein Ohr. „ Wie meist du das?“, Ich wollte unbedingt wissen was ihm da so sicher machte. Er setzte mich auf das Bett gab mir noch einen letzten Kuss und verabschiedete sich dann ohne noch etwas zu sagen, und ich, ich saß einfach nur mit erröteten Gesicht auf meinem Bett und dachte noch die ganze Nacht darüber nach.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.