Springe zu den Kommentaren

Immer wieder Geheim

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 591 Wörter - Erstellt von: Jessica - Aktualisiert am: 2015-06-25 - Entwickelt am: - 535 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Klara ist eine geheime Meerjungfrau die auf dem Lande ein Mensch ist. Sie muss sie immer wieder gegen ihre Flosse entscheiden um ihre Freunde nicht zu verlieren aber was passiert wenn sie sich immer wieder dagegen entscheidet oder was passiert wenn sie sich gegen ihre Beine / Füße entscheidet? Wird sie alles verlieren oder bekommt sie ihren Willen?

    1
    Klara ist 15. Ein wunderschönes Mädchen. Aber sie hat etwas, was normale Mädchen nicht haben. Sie besitzt etwas so wertvolles dass sie es sich niemals erlauben würde, sich gegen diese Sache zu stellen. Sie besitzt eine Schwanzflosse. Jedes Mal wenn sie ein Tropfen Wasser auf ihrer Haut hat, bekommt sie eine wunderschöne Schwanzflosse. Und sie hätte sich auch nichts anderes wünschen können, außer im Meer herumzuschwimmen und mit den Fischen und Delfinen reden zu können.

    Meine Eltern entschieden sich nach Amerika zu ziehen ans Meer. Wir saßen gerade im Flugzeug als es auf einmal anfing heftig zu ruckeln. Wir waren über dem Atlantischen Ozean. Ich saß ganz Rechts am Fenster. Ich fühlte eine enge Platz- und Sterbe Angst in mir. Mein kleiner Bruder neben mir er schrie meinen Namen und weinte. Ich nahm ihn in den Arm denn ich wusste ich würde sterben. Als plötzlich vor mir und hinter mir die Reihen abgerissen wurden, wurde auch der Platz meines Bruders weggerissen. Ich entgurtete mich. Ich hielt meinen kleinen Bruder so fest im Arm dass er aufhörte zu weinen. Er schlief ein. Ich dachte er ist tot. Doch er lebte noch. Als das Flugzeug nach unten Flog im Sturzflug konnte ich schon das Meer sehen. Ich schloss meine Augen und dann knallte es heftig. Ich überlebte und schwamm an die Oberfläche. Ich sah wie das Flugzeug sank. Das Wasser war so kalt, dass es mich nach unten zog. Ich merkte nicht dass ich im Wasser atmete bis ich es merkte. Ich hatte meinen Bruder immer noch fest im Arm. Er atmete auch. Als es plötzlich ganz stark Blubberte schloss ich meine Augen als ich sie wieder öffnete hatten ich und mein Bruder eine Schwanzflosse. Ich setzte mein Bruder an einer Koralle ab und schwamm zu Menschen die überlebten. Ich redete zu ihnen nahm sie und brachte sie auf eine Insel. Ich konnte 10 Menschen retten. Der Rest starb. Es waren 330 Passagiere an Board. 318 Menschen starben. Man wollte mich erschießen weil man dachte, ich sei ein Monster oder ungeheuer. Ich schnappte meinen Bruder und schwamm weg. Nach knapp 3 Jahren kam ich zu einem Wrack eines großen Schiffes. Auf der Aufschrift konnte man TITANIC lesen. Ich war geschockt. Ich wollte weg, weg von diesem Schiff und so schwamm ich nachhause. Ich baute mir ein kleines Häuschen unter der Insel auf der die überlebenden wohnten. Plötzlich knallte es unter dem Meer sehr stark und ich verspürte eine große Kraft die mich wegschoss. Ich fand mich auf der Insel wieder. Mit Beinen! Die Menschen schauten mich an als hätten sie noch nie Menschen gesehen. Sie schrien: "Unsere Retterin lebt! Sie ist noch am Leben!" Ich rannte wieder ins Meer und meine Meerjungfrau kam wieder.

Kommentare (0)

autorenew