Springe zu den Kommentaren

Drei Mädchen in Mittelerde 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.341 Wörter - Erstellt von: Filuna - Aktualisiert am: 2015-06-25 - Entwickelt am: - 1.455 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Chrissy, Kayle und Luca (ich) sind in Mittelerde und jetzt müssen wir kämpfen lernen, oder besser gesagt, mit dem Schwert um unser Leben fuchteln...

1
Der Hobbit, oder?

"Au, musste das sein?" Kíli brachte Chrissy gerade kämpfen bei und zeigte ihr verschiedene Arten von Angriffen. Bei einer Demonstration hatte er ihr den Schwertgriff in den Bauch gerammt. "Habt euch nicht so. Das war nicht mal fest." "Weh getan hat es trotzdem." Kíli wollte gerade etwas erwidern als ich dazwischen fuhr. "Wollt ihr nicht weiter machen, oh edler Prinz?" Zugegeben schwang ein wenig Spott in meiner ohnehin schon etwas genervten Stimme mit, aber das konnte man auch überhören, was Kíli prompt tat. Als er wieder begann, Techniken zu erläutern, wandte ich mich an Kayle und Fíli. Sie hatten nämlich gerade angefangen richtig zu kämpfen. Fíli sah ziemlich stolz auf seine Leistung als Kampflehrer aus, denn Kayle schaffte es zwar nicht anzugreifen, wehrte aber alle Schläge ziemlich gut ab, doch plötzlich machte Fíli eine schnelle Bewegung und schlug ihr das Schwert aus der Hand. "Wäre dies ein echter Kampf gewesen, wärt ihr besiegt." Kayle schaute ziemlich enttäuscht drein, bis der Zwerg sagte "Aber ihr habt euch lange Zeit recht gut gehalten." "Kann ich auch versuchen gegen euch zu kämpfen?" Fragte ich ihn, denn ich hatte vorher schon mit Kíli trainiert. "Gerne doch." Kayle stellte sich hinter Fíli und als wir in Position waren, rief sie "LOS!" Der Zwerg und ich griffen im selben Moment an. Eine Zeit lang war nichts zu hören, außer dem Klirren des Metalls. Auf einmal kam hinter Kayle ein Ork aus dem Gebüsch gesprungen. "Ah!" Fíli drehte sich um und erfasste die Situation mit einem Blick. Er warf seine Waffe auf das Ungetüm und sie blieb in seinem Brustkorb stecken. In dem Moment stand er schutzlos da. Ich erkannte meine Chance, ergriff sie und hielt dem Prinzen meine Klinge an den Rücken. "Und wäre dies ein echter Kampf gewesen, wärt ihr besiegt." Rächte ich meine Freundinin in der Hoffnung, dass Fíli sich wenigstens ein bisschen darüber ärgerte, dass ich ihn gekriegt hatte. "Für Verbündete lohnt sich das." Belehrte er mich eines besseren. Dabei schaute er nicht einmal enttäuscht. "Es ist spät, wir sollten schlafen gehen." fügte er hinzu und sah Kíli dabei seltsam an. "Wir haben morgen noch einen ganzen Tagesmarsch vor uns bevor wir im Auenland ankommen." Und so legten wir uns hin und kuschelten uns in die Decken. "Ich bin schon gespannt auf den Besuch bei Bilbo." stellte Chrissy fest. " Wieso, wir wissen doch was passiert, oder?" Fragte Kayle. "Schon, aber ich kann mich nicht mehr erinnern." "Jetzt wo du es sagst, hab ich auch keine Ahnung mehr." Wurde mir klar. "Stimmt, na dann können wir gespannt sein was uns erwartet." Schloss Kayle das Thema ab. Irgendwann sank ich in einen tiefen Schlaf.
Im Traum flog ich über einen Wald mit grünen Baumwipfeln. Grün, grün, grün und noch mehr grün. Aber da war noch etwas anderes. Ein Aufblitzen unter den Bäumen. Ich landete um zu schauen was das war. Dort unten lag ein See der wunderschön im Licht glänzte. Er hatte die Form des Schlüssels den ich um den Hals hängen hatte. Zunächst bemerkte ich nicht, dass Jemand im Schatten saß, doch jetzt sah ich eine schwarze Gestalt, die mich zu rufen schien. Ich lief zu ihr hin, doch ehe ich sie erreichen konnte, fand ich mich in meinem Nachtlager wieder. Ich hörte Bewegungen und als ich die Augen öffnete, sah ich Kíli und Fíli, wie sie aufbrachen. Moment, aufbrachen? Ohne uns? RACHE! Ich wartete bis die Jungs außer Hörweite waren und dann weckte ich meine Mädels. "Leute, die Jungs sind weg und haben uns hier gelassen." "WAS?" Rief Kayle wütend. "Hinterher!" sagte Chrissy voller Tatendrang. "Das dachte ich auch gerade!" War mein Kommentar dazu. Also machten wir uns auf den Weg ins Auenland. Es dauerte tatsächlich einen Tagesmarsch. Als wir endlich vor der Tür standen und klingelten, waren wir alle ziemlich müde und durchgefrohren. Bilbo öffnete uns. "Verzeiht wenn wir stören, aber dürfen wir rein kommen?" fragten wir wie aus einem Mund. "Äh, natürlich." "Danke sehr." Mit diesen Worten gingen wir hinein. "Na Jungs, habt ihr uns vermisst?" fragte Kayle Kíli und Fíli. Die Durinsbrüder schauten verärgert drein, als sie uns sahen. "Verbündete sind wir also, ja?" Warf ich ihnen an den Kopf kurz bevor es klopfte. "Er ist da." stellte Gandalf fest. Als alle am Eingang standen machte Gandalf auf. Dort stand Thorin. "Gandalf" fing er an zu reden "sagtest du nicht dieser Ort sei leicht zu finden? Ich hab mich verirrt, zwei mal. Ohne das Zeichen an der Tür hätt ich's überhaupt nicht gefunden." Während Bilbo protestierte das dort kein Zeichen wäre und Gandalf ihn aufklärte entdeckte der König unter dem Berge uns drei. Zuerst musterte er Kayle, dann Chrissy und als letztes mich. Er schaute mich mit einem besonders scharfen Blick durchdringt und lange an und ich war gerade dabei mich unbehaglich zu fühlen, als er sich zu Bilbo wandte und sagte: "So, das ist der Hobbit. Sagt, Herr Beutlin, seid ihr im Kampf erfahren?" Der kleine Kerl brachte nichts weiter hervor als ein verwirrtes "Bitte, was?" Thorin beachtete ihn nicht sondern fuhr fort "Axt oder Schwert, welche Waffe ist die Eure?" Darauf Bilbo: "Ich werfe eine ganz elegante Rostkastanie, wenn ihr es wissen wollt. Aber ich weiß nicht inwiefern das von Bedeutung sein sollte." Thorin: "Dachte ich's mir. Eher ein Krämer als ein Meisterdieb." Dem Gerede am Tisch hörte ich nicht mehr zu. Ich war zu sehr in Gedanken, als das ich alles hätte mit anhören können. Auf einmal fiel Bilbo in Ohnmacht und die Meisten erhoben sich vom Tisch. Wir folgten ihnen ins Wohnzimmer. Plötzlich sah ich Schrift vor Augen. Verschwommen aber trotzdem lesbar. Es sah aus wie ein Lied und dann erinnerte ich mich. Es war das Lied was die Zwerge gleich singen würden. Mit einem Blick auf meine BFFs wusste ich das sie das selbe durchlebt hatten. Und schon stimmte die Kompanie das Lied an. Wir drei sangen mit.

Über die Nebelberge weit
Zu Höhlen tief aus alter Zeit
Da ziehen wir hin
Da lockt Gewinn
Durch Wind und Wetter
Not und Leid

Und dort wo knisternd im Gehölz erwacht
Ein Brand von Winden angefacht
Zum Himmel rot
Die Flamme loht
Bergwald befackelt hell die Nacht

Ich spürte wie meine Freundinnen neben mir zusammensackten und bald tat ich es ihnen gleich und fiel, die Stimmen der Zwerge immer noch in den Ohren, in einen traumlosen Schlaf.

Kommentare (92)

autorenew

Filuna (92918)
vor 347 Tagen
Ich find sie 💗...
Kimber (35613)
vor 420 Tagen
Meiner Meinung nach solltest du weiter schreiben. Mit persönlich gefällt die Geschichte sehr gut, wenn du sie nicht so gut findest, versuch einfach das Beste draus zu machen.
GLG, Kimber
Filuna (70844)
vor 427 Tagen
Ich habe gerade keine Ahnung, ob ich weiter schreiben soll, oder ob ich neu anfange. Ich hab da mal drübergelesen und find es irgendwie ziemlich 💗...
Lonukira (23311)
vor 442 Tagen
Schöne Idee ;) Schreib fleißig weiter. Und lass dich nicht entmutigen, ich kenne selber dieses Gefühl wenn einfach kein Kommentar kommt ;)
Filuna (65258)
vor 453 Tagen
Und jetzt, da ich euch allen Hoffnungen gemacht habe, kommt das große Aber. Ich werde gemeiner schreiben. Cliffhänger, Depressionen und sich eeeeeeeewig hinziehende Monologe. ;þ
Filuna (65258)
vor 453 Tagen
Ich WOLLTE es ja auch durchziehen... Wollt ich wirklich...
Tinúviël Ithildraug (45001)
vor 454 Tagen
Yeah! Ich dachte du ziehst das echt durch und war schon traurig, um so mehr freu ich mich dass es doch weiter geht :)
Kimber (02848)
vor 457 Tagen
Yay. Dann kann ich mich ja schonmal auf das neue Kapitel freuen.^^
LG, Kimber
Filuna (21165)
vor 457 Tagen
Okay, ich mach's... Obwohl ich mir doch fest vorgenommen habe, hart zu bleiben! 😯 Was macht ihr mit mir, Leute? Ihr könnt so gut betteln... Aber ich muss mich erst mal wieder einfügen in die Story, also erwartet nicht von jetzt auf gleich ein neues Kapi, ja? 😉
Hithuiell (64897)
vor 484 Tagen
Schreib eeeeeeeendlich weiter!!!
Hithuiell (64897)
vor 507 Tagen
Schreib bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte schnell weiter !!!
Eleniel (47002)
vor 575 Tagen
Bitte schreib weiter!!!!
Filuna (85357)
vor 622 Tagen
Weil keiner kommentiert hat. Wie gesagt, Kommentarmensch.
Blue Angel (05817)
vor 623 Tagen
Warum schreibtst du hier nicht weiter?
Bitte schreib hier weiter!
Ich finde dich nicht auf Fanfiction.de!
LG Blue Angel
Filuna (19608)
vor 639 Tagen
Tut mir leid, Corry, aber ich werde wahrscheinlich nicht weiterschreiben. Vielleicht fange ich nochmal von vorne an, dann aber auf fanfiction.de. Da hab ich wahrscheinlich bessere Chancen, du könntest ja da lesen. Sorry, ich bin halt ein Kommentarmensch. ^^

LG
Filuna
Corry (97726)
vor 648 Tagen
Hey, ich lese und warte sehnsüchtig auf eine Fortsetzung :) liebe grüße
Filuna (07237)
vor 668 Tagen
Bin dabei!
Lossiel Niquesse (88717)
vor 668 Tagen
Okay, ich warte auf deine Nachricht...
Lossiel

PS: Schreib bitte weiter.
Filuna (60868)
vor 668 Tagen
Korrigiere mich: Es interessiert vier.
Filuna (60868)
vor 668 Tagen
Da niemand mehr ein Kommi schreibt, schätze ich, dass niemand mehr liest, also werde ich einfach privat weiterschreiben und es den dreien die es interessiert ob ich noch mache per WhatsApp zukommen lassen.