Moon Silver 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 881 Wörter - Erstellt von: Lenny26 - Aktualisiert am: 2015-06-25 - Entwickelt am: - 1.451 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

In diesem Teil erfährt Moon endlich was mit ihren Eltern geschehen ist.

1
Mein Herz rast und setzt einen Moment aus. Wie paralysiert starre ich in die Augen meines Gegenübers. Und er in meine. Nachdem der Schreckmoment vorbei ist, richtet er sich fluchend auf und bedenkt mich mit seinen typischen Killerblicken. "Was will du, kleine Blutsverräterin! " murrt er abfällig."Verzeihung, falls ich dich aus einem Traum gerissen habe. Ich rate mal: ging es um Psychos die Menschen ohne Magie als minderwertig betrachten? Oder hast du von einem Gehirn geträumt? Falls ja, tut es mir leid.Bei euch in Slytherin bekommt man so was wie Hirn nicht oft zu sehen, oder ihr versteckt es einfach zu gut. " gebe ich zuckersüß zurück. Entgeistert sieht er mich an."Für euch ist es so leicht."Jetzt sehe ich ihn verwirrt an."Was ist leicht?"Doch ich erhalte keine Antwort. Das ist auch nicht mehr möglich da Madame Pomfrey just in diesem Moment den Krankenflügel betritt und mich hinausscheucht. Ich riskiere einen letzten Blick auf diesen seltsamen, verwirrenden Jungen als ich es sehe, eine Tätowierung auf seinem Unterarm, schnell verbirgt er ihn wieder unter der Bettdecke. Er wollte das ich es sehe.Das ich verstehe was er ist.Das es nicht leicht ist ein Todesser zu sein. Ein zukünftiger Mörder und ein Lügner zu sein.Ich wehre mich zwar dagegen Mitleid mit einem Monster zu haben doch ich kann nichts dagegen tun, es überrollt mich.Dieses Gefühl saugt an mir, es schmerzt. Ein Mitschüler von mir wird irgendwann Jagd auf Menschen machen die es angeblich nicht wert sind gerettet zu werden. Es heißt man hätte immer eine Wahl. Doch manchmal ist man einfach in sein eigenes Unglück hineingeboren.Das weiß ich am Besten. Ich schleppe mich in ein Gemeinschaftsbad und schließe mich in der Kabine ein um zur Ruhe zu kommen.Doch das Gegenteil ist der Fall, ich glaube ich habe einen Anfall.Alles verschwimmt vor meinen Augen, wird glasig und durchsichtig. Ich glaube mein Kopf berstet so schlimm sind meine Kopfschmerzen, bis ich wie in Trance zusammensacke und liegen bleibe, bewusstlos.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.