Samu Haber Fanfiction

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 769 Wörter - Erstellt von: Maren - Aktualisiert am: 2015-06-08 - Entwickelt am: - 1.621 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich bin Lina und ich bin 17 Jahre alt. ich wohne in Berlin und gehe dort auch auf eine Schule, davon und von Samu handelt diese Geschichte.

1
Ich schlief noch total fest, als mein Vater rein kam und mir die Decke weggezogen hatte...ich war's gewohnt, da mein Vater das schon immer getan hatte. Ich stand auf, hüpfte unter die Dusche und trocknete mich anschließend ab. Ich zog mich an föhnte und kämmte mir danach auch direkt meine Dunkelbraunen langen Haare. Nach einer Weile ging ich runter in die Küche, weil ich frühstücken wollte...,, Na, mein Grashälmchen?" begrüßte mich meine Mutter. Das sagte sie immer, weil ich grüne Augen hatte, aber es nervte extrem.,, Mom! Ich bin 17 keine 4!" meckerte ich sie leicht aggressiv an.,, Sorry, Lina..." sagte meine Mutter leicht geknickt. Ich schnaubte einmal laut...,, Schon okay, aber merk es dir mal okay!" Sie nickte leicht. Ich packte meine Sachen und schwing mich auf mein Fahrrad, mit dem ich jedes Mal zur Schule fuhr.Meine Freundinnen Mila und Kim warteten schon. Als ich in Sichtweite war, schrie Mila mir entgegen:,, Hey, Lina! Hier drüben sind wir!",, Hey, ihr zwei! ^-^" entgegnete ich ihr und kam direkt vor ihrer Nase zum Stehen. Nach einer Weile klingelte es zum Unterricht. Wir gingen in unsere Klasse, in die 10b, wir hatten in der 1.Stunde Deutsch bei Frau Stieglitz. Ich quatschte den ganzen Unterricht nur mit Mila, weil das Fach super langweilig war. Von Kim war gar nichts zu hören, weil sie Deutsch LIEBTE...ich verstand sie nicht...wie konnte man nur Deutsch lieben! Die anderen Stunden in denen wir Politik, Chemie, Musik, Englisch und Physik hatten gingen voll schnell rum. In der letzten Stunde hatten wir Sport:) Juhuu! Endlich mal ein Fach das ich wirklich mochte...bei Herr Thiemann, der Lehrer war total cool (: Als Thema hatten wir,, Turnen". Ich turnte die ganze Zeit fröhlich herum, bis mein Fuß sich verdrehte. Ich sackte zu Boden, da mein Ganzer Fuß schmerzte. Herr Thiemann kam zu mr und drückte etwas an meinem Fußgelenk rum...,, Autsch!" schrie ich.,, Oh, Entschuldigung Lina...kannst du denn auftreten?" Ich versuchte es, sackte, dann aber wieder auf den Boden.,, Nein..." sagte ich leise. Herr Thiemann stütze mich bis zur Umkleidekabine, weil er mich ins Krankenhaus fahren wollte. Mila stand mit in der Umkleidekabine...und Herr Thiemann ebenfalls. Ich machte die ganze Zeit irgendwelche Handbewegungen zu Mila, was bedeuten sollte, das sie unseren Lehrer bitten sollte die Umkleide zu verlassen, damit ich mich umziehen konnte. Aber nein was macht sie? Steht einfach da und lacht sich einen ab. Irgendwann sagte dann mein Lehrer:,, Ich gehe dann jetzt..." und ich nickte ihm zu, dabei blieb er noch gefühlte 5 Minuten im Raum stehen, dann kam Mila endlich wieder runter und sagte ihm dann, das er den Raum verlassen solle, was er dann auch tat. Als ich fertig war, ging ich nach draußen wo Herr Thiemann auch schon in seinem Wagen auf mich wartete. Wir fuhren gemeinsam ins Krankenhaus, wo wir auch recht schnell dran waren...mein Fuß wurde geröntgt und ich musste ungefähr 15 Minuten auf die Ergebnisse warten...irgendwann kam dann der Doktor und sagte mir:,, So, Frau Meier. Hier sind die Ergebnisse...wir müssen ihnen leider mitteilen das zwei Bänder gerissen sind." Scheiße...wie sollte ich, denn jetzt nach Hause kommen? Naja das war in dem Moment egal. Ich schwieg.,, Natürlich bekommen sie von uns eine Schiene, damit sie noch laufen oder Fahrrad fahren können." Das war gut, okay es hatte mich um einiges erleichtert. Er band mir die Schiene um meinen Fuß. Dann fuhr ich mit Herr Thiemann wieder zur Sporthalle, wo ich dann die restliche Zeit über auf der Bank saß. Nach Schulschluss fuhr ich in Richtung unseres Hauses, wo ich dann von einem schwarzen BMW mitgenommen wurde...ich knallte auf den Kopf, aber es passierte nicht viel, ich sah nur etwas verschwommen. Das einzige was ich sah war einen Mann, nicht älter als 36-40 er hatte Blonde Harre wunderschöne blaue Augen und ein blaues T-Shirt an. Dies war meine erste Begegnung mit Samu.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

mia ( 48485 )
Abgeschickt vor 509 Tagen
Ich treume davon s mu zu treffen sag ihm ein kleines 11jähriges mädchen ist schwer in ihn verliebt
IronGirl ( 74144 )
Abgeschickt vor 553 Tagen
Kann mir jemand helfen? Ich habe das "Gefühl" diese Fanfiction geht noch weiter
aber ich kann selbst über die Suchfunktion keinen 2. Teil finden...
Marieee ( 68775 )
Abgeschickt vor 711 Tagen
Hi, das ist jetzt echt nicht böse gemeint, aber dein Schreibstil ist etwas komisch. Hier ein paar Tips:)
Du könntest mehr darauf achten, Situationen sowie Menschen und Umgebung ausführlicher zu beschreiben.
Außerdem wäre das ganze um einiges einfacher zu lesen, wenn du nicht so viele Punkte hintereinander und die unteren Anführungszeichen direkt vor das Wort schreiben würdest.
Bestimmt würde es sich auch besser lesen, wenn du nicht so komische (Kose)Namen verwenden würdest und unnötige Situationen einfach weglassen lassen. Unnötig sind Situationen, die nichts zum Verlauf der Handlung beitragen. (Bsp.: ,,als mein Vater rein kam und mir die Decke weggezogen hatte...ich war's gewohnt, da mein Vater das schon immer getan hatte" oder ,,auch Ich zog mich an föhnte und kämmte mir danach auch direkt meine Dunkelbraunen langen Haare. Nach einer Weile ging ich runter in die Küche, weil ich frühstücken wollte...,, Na, mein Grashälmchen?" begrüßt
leonie ( 67816 )
Abgeschickt vor 715 Tagen
immer diese fangirls!!!!!!!!

love samu;