Springe zu den Kommentaren

Poor and Rich 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 852 Wörter - Erstellt von: Bella - Aktualisiert am: 2015-06-01 - Entwickelt am: - 536 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Dusan's Vergangenheit. Haley lässt nicht locker. Sie will mehr über diesen Mann wissen. Immer hin ist Dusan Hudson, 21 Jahre die einzige Information. Doch Dusan will Haley nur schützen. Könnte das mit seiner Vergangenheit zusammen hängen?

    1
    Sag's mir!



    Dusan. Obwohl ich ihn gerne möchte und auch öfters etwas mit ihm unternahm, kannte ich ihn nicht wirklich. Eigentlich fast gar nicht. Wer weiß, ob er wirklich so nett ist, wie er bei mir ist. Doch ehrlich gesagt, hatte ich schon ein wenig Angst. Was hat er denn nur in seiner Vergangenheit getan, dass er es mir nicht erzählen will? Schließlich siegte jedoch die Neugier und ich machte mich auf den Weg. Wahrscheinlich war Dusan im Park oder am Strand. Dort hielt er sich meistens auf.

    Min Gefühl hatte Recht. Tatsächlich saß er im Sand unseres Standes. Ohne ein Wort setzte ich mich zu ihm. "Hey", sagte er schließlich. "Hi. Dusan, wir müssen reden." Er atmete tief ein und blickte mich besorgt an. "Ich will endlich mehr über dich wissen!" "Haley..." "Nein, ich will es wissen! Sonst... Muss ich den Kontakt... Zu dir... Abbrechen." Mit jedem Wort wurde ich leiser. Dusan atmete ein. "Du wirst nicht locker lassen, stimmt's?" Ich schüttelte den Kopf. "Na gut. Nicht hier. Wir gehen zu mir." "Ich war noch nie..." "Ich weiß. Irgendwann ist immer das erste mal. Aber bitte, sei not geschockt." "Nein, so schnell erschüttert mich nichts."

    In einer Seitengasse von Miami standen wir schließlich vor einer großen Tür. Dusan holte einen Schlüssel aus einem Versteck und öffnete sie. Es war ein eher kleiner Raum, geschätzte 30 Quadratmeter. Sogar ein kleines Badezimmer war dabei. In der Mitte des Raumes stand ein großes Bett, daneben eine Kiste mit verschiedenen Sexspielzeugen. An der Wand waren drei Skateboards. Das Bad bestand aus einem WC, offener Dusche und Waschbecken. Nur die Küche fehlte. Da diese Gasse Usus einem kleinen Hügel lag, konnte man sogar einen Teil der Stadt sehen. Alles in allem war es sehr unordentlich, was mich wenig störte. In meinem Zimmer sah es ähnlich aus. Um ehrlich zu sein, versprühte dieser kleine, dreckige Raum Freiheit. Schwer zu definieren, doch es war ein Gefühl, welches mich dazu brachte, mich sofort in Dusan's Zu Hause wohl zu fühlen. "Ich sagte ja, dass es kein Palast ist", meinte er. "Es ist toll", gab ich zurück. "Einfach... Perfekt..." Dusan grinste. "Oh.. Tut mir leid, dass das so rum steht", meinte er und schob die Kiste mit den Sexspielzeugen unter das Bett. "Also..."

    2
    Dusan's Geschichte



    Ich wurde ursprünglich in Tennessee geboren. Meine Mutter starb bei einem Autounfall als ich 4 Jahre alt war. Mein Vater zog mit mir nach New York, 3 Jahre nach dem Tod. Dort lebte ich mehr oder weniger auf der Straße. Ich musste selber schauen, dass ich nicht verhungerte. Als ich 8 Jahre alt war, begegnete ich... Bill und seinen Kumpeln. Sie haben gestohlen und mich schließlich dazu überredet mitzumachen. Am Anfang noch Essen, später dann Geld, Schmuck, sogar Autos waren vor uns nicht sicher. Wir arbeiteten uns die gesamte Ostküste runter. Von New York weiter nach Süden. Immer weiter. Irgendwann... Hat Bill angefangen mich zu erpressen, was er eigentlich schon immer tat. Jedenfalls halfen ihm auch seine Kumpel und ich war unterlegen. Die Zwängen mich zu töten. Viele Menschen gehen auf unser Konto, über 10 davon war ich. Geld, wir waren reich. Irgendwann wollte Bill mehr. Er erpresste mich immer weiter. Es hörte nichts uf, wurde nur schlimmer. Irgendwann ging ich zur Polizei. Da war ich 15 Jahre. Ich erzählte ihnen alles. Von Anfang an. Als ich 18 war wurde ich freigesprochen. Bill und seine Kumpel hingegen mussten in den Knast. Doch sie sind ausgebrochen. Bill ist hinter mir her und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis er in Miami auftaucht und nach mir sucht. Er hat mich schon oft gefunden, doch ich konnte es der Polizei nie beweisen. Er ist schlau. Und mit seinen Kumpeln beinahe unschlagbar. Gegen ihn alleine käme ich leicht an. Das weiß er auch, darum geht er nie ohne mindestens 3 'Bodyguards' herum. Wenn er herausfindet, dass ich nicht die einzige Person bin, die das alles weiß, würde er jeden töten. Auch dich. Darum wollte ich es dir nicht erzählen. Das war so die Zusammenfassung. Jetzt weißt du es...

Kommentare (2)

autorenew

alegssa (64935)
vor 713 Tagen
Echt cool. Schreib doch
bitten weiter
WarmBodies (72632)
vor 784 Tagen
Echt cool :) und Mega interessant also bitte schreib weiter ...