Wunder geschehen immer wieder -Teil 4-

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.448 Wörter - Erstellt von: Legolanta2000 - Aktualisiert am: 2015-05-29 - Entwickelt am: - 574 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Wir sind nun schon sehr lange unterwegs und ich schaue mich immer ganz genau um, da ich diese Umgebungen einfach traumhaft finde. Während der Reise a
Wir sind nun schon sehr lange unterwegs und ich schaue mich immer ganz genau um, da ich diese Umgebungen einfach traumhaft finde. Während der Reise albere ich auch viel mit Merry und Pippin herum. Mit ihnen wird es einfach nie langweilig. Nach vielen Tagen machen wir schließlich wieder eine Rast. Ich setze mich zu Aragorn und schaue mit ihm Merry und Pippin zu, die gerade mit Boromir den Schwertkampf üben. Der Anblick ist einfach sehr witzig. Doch ich weiß ja was gleich passiert. Und schon passiert es auch. Legolas ruft:“ Crebain aus Dunland!“ Und schon laufen alle und suchen sich ein Versteck. Ich finde gerade noch rechtzeitig ein Versteck. Als sie dann endlich an uns vorbei geflogen sind, kommen wir wieder aus unseren Verstecken heraus. Nun entscheidet Gandalf, dass wir über den Caradhras müssen und schon geht es weiter. Es ist wirklich sehr kalt hier oben, oh wer hätte das wohl gedacht. Ich bin froh, wenn wir endlich hier weg sind. Da passiert es. Frodo stürzt und verliert den Ring. Ich weiß, dass Boromir ihn sich gleich holt und will also vor ihm den Ring holen, doch ich bin zu spät. Boromir hat ihn schon. Aragorn sagt nun, er soll Frodo den Ring zurückgeben. Boromir will wohl zuerst nicht und erst als Aragorn noch einmal seinen Namen sagt, gibt er Frodo den Ring wieder zurück. Und schon geht es weiter. Ich hasse Schnee so langsam wirklich, aber wir müssen hier durch. Doch Saruman will dies verhindern und schickt uns ein paar Zaubersprüche entgegen. Wir hören ihn schon und als Gandalf sagt, dass dies Saruman sei, bricht schon ein Blitz über uns in den Berg und eine Lawine bricht über uns herein. Ich komme zuerst nicht heraus, doch dann holt mich jemand heraus. Es ist Legolas. „Lúthien geht es euch gut?“ „Ja danke es geht wieder.“ Nun will Gandalf entscheiden, wohin es als nächstes geht. Ich weiß ja schon, dass es nach Moria geht und so stimme ich für Moria. Frodo entscheidet sich auch dafür und so geht es auf nach Moria. Als wir angekommen sind, müssen wir aber zuerst die Tür finden, die ja unsichtbar ist. Doch da kommt auch schon ein Lichtstrahl, der auf die Wand scheint und die Tür erscheint. Nun müssen wir das Passwort finden. „Gandalf versuch es mal mit „mellon“. „Danke Lúthien.“ Er lächelt mir zu und sagt das Passwort. Und schon öffnet sich. Doch ich habe nicht mehr an denn Kraken gedacht, der nun auch erscheint. Dieser schnappt sich sofort Frodo und die Männer greifen sofort an. Ich nehme also meinen Bogen zur Hand und schieße auf den Tentakel, der Frodo festhält. Nun läuft Aragorn nach vorne und schlägt mit seinem Schwert zu. Der Krake lässt daraufhin Frodo fallen und Aragorn fängt ihn auf. Nun kommen sie zu uns und wir laufen schnell zur Tür. Der Krake jedoch lässt ein Stück Fels über der Tür einstürzen und wir sitzen in der Falle. Außerdem ist es sehr dunkel. Doch Gandalf macht mit seinem Stab etwas Licht und wir sehen etwas Grauenvolles. Auf dem Boden liegen überall tote Zwerge. Doch wir müssen weiter und so setzen wir uns in Bewegung. Nach einiger Zeit jedoch kommen wir an die Kreuzung mit den 3 Gängen. "Nun Lúthien, wisst ihr auch dieses Mal den richtigen Weg?" fragt mich nun Gandalf. "Aber natürlich Gandalf." "Und würdet ihr die richtige Richtung uns auch verraten?" Ich wollte euch eigentlich etwas zappeln lassen, aber ich glaube heute nun mache ich mal eine Ausnahme. Kommt." sage ich nun lachend. Ich will ja nicht so sein und schon folgen sie alles mir. Nach einiger Zeit kommen wir dann in einer Kammer an. Ich will Gimli eigentlich aufhalten, als er hinein rennen will, doch er hätte es so oder so raus gefunden. Als er dann vor dem Grab von Balin steht, fängt er natürlich an zu weinen. Ich kann ihm das nicht verübeln. Nun findet Gandalf das Buch indem die Zwerge alles hinein geschrieben haben, was an diesem Tag geschah. "Trommeln, Trommeln in der Tiefe. Wir können nicht hinaus. Sie kommen." Dies waren die letzten Worte und als Gandalf sie gesagt hat, hören wir einen Krach. Pippin hat das Skelett­­ mit dem Eimer in den Brunnen geworfen, was nun natürlich sehr viel Krach erzeugt. Gandalf ist nun sauer- was ich ihm auch nicht verübeln kann-, doch schon hören wir die Trommeln. Nun beginnt gleich der Kampf. Während die anderen sich schon einmal die Tür verbarrikadieren, stelle ich mich mit gezogenem Bogen in Position. Als dann die Anderen sich neben mich gestellt haben, ebenfalls mit erhobenen Waffen, will der erste Ork einbrechen, doch schon liegt er mit Legolas Pfeil tot am Boden. Nun haben sie jedoch die Tür klein bekommen und stürmen herein. Es sind sehr viel, doch wir schlagen uns ganz wacker. Außerdem habe ich schon manchen der Männer das Leben gerettet. Doch nun kommt eine etwas größere Schwierigkeit. Der Höhlentroll. Ich habe jedoch schon einen Plan, und muss auch schnell handeln, denn er steuert ja direkt auf Frodo zu und hat nun auch schon Aragorn zu Boden gezwungen. Ich laufe also zu ihm und schreie:" Hey, Hohlkopf, hier bin ich!" Daraufhin dreht er sich sofort zu mir und will mich packen. Doch ich weiche seiner Hand aus und schwinge mich auf sie drauf. Nu hangele ich mich hoch zu seinem Kopf, wobei er natürlich versucht mich hinunter zu werfen. Ich bin jedoch zu flink für ihn und stehe nun schon auf seinem Kopf. Nun nehme ich mein Schwert und ramme es ihm in seinen Schädel. Ein kurzer Schmerzensschrei und der Troll sinkt tot zu Boden. Ich springe vorher jedoch elegant von seinem Kopf hinunter. Nun schauen mich alle erstaunt an, doch ich sage nur:" Worauf wartet ihr? Los, wir müssen sofort weiter zur Brücke von Khazad-dûm!" Nun laufen wir alle schnell weiter, doch als wir noch nicht weit sind, werden wir schon von tausenden von Orks umzingelt, die von der Decke oder vom Boden kamen. Als jedoch ein Brüllen ertönt verschwinden sie alle wieder. Nun kommt der Balrog. Boromir fragt nun was dies für eine neue Teufelei sei, woraufhin ich ihm antworte:" Ein Balrog. Ein Dämon aus der alten Welt. Ein Feind gegen den wir nichts ausrichten können. Lauft!“ Und schon geht es weiter. Als wir kurz vor der Brücke eine lange Treppe hinuntersteigen, bricht plötzlich ein Stück ab. Legolas springt zuerst, danach ich und dann Gandalf. Doch nun werden wir auch noch von Orks beschossen. Legolas und ich holen nun unsere Bögen und beschießen sie nun auch. Nun wirft Aragorn Sam hinüber und Boromir springt zusammen mit Merry und Pippin. Als Aragorn dann Gimli hinüber werfen will, will er jedoch nicht und springt allein, wobei jedoch noch ein Stück der Treppe abbricht und er auf der anderen Seite fast wieder hinuntergefallen wäre, wenn Legolas ihn nicht an seinem Bart festgehalten hätte. Jetzt bricht auch noch hinter Frodo und Aragorn ein Stück der Treppe ab und das Stück auf dem sie drauf stehen beginnt zu wackeln. Sie kommen jedoch heil bei uns an. Als nun alle außer Gandalf auf der anderen Seite der Brücke sind, erscheint der Balrog. Gandalf bekämpft ihn und es sieht auch gut für ihn aus, da der Balrog schließlich in die Tiefe fällt. Ich will ihm noch zurufen, dass der Balrog ja seine feurige Peitsche nach ihm schwingen will, doch schon geschieht es. Das Ende seiner Peitsche greift Gandalf am Bein und zieht ihn mit hinunter. Seine letzten Worte bevor er fällt, sind:" Flieht, ihr Narren!" Und schon fällt er hinab in die Tiefe. Ich weiß zwar, dass er wieder als Gandalf der Weiße kommen wird, doch trotzdem bin ich geschockt und bemerke nicht, wie mich jemand mit hinaus zieht.
article
1432916205
Wunder geschehen immer wieder -Teil 4-
Wunder geschehen immer wieder -Teil 4-
http://www.testedich.de/quiz36/quiz/1432916205/Wunder-geschehen-immer-wieder-Teil-4
http://www.testedich.de/quiz36/picture/pic_1432916205_1.jpg
2015-05-29
40B0
Fantasy Magie

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Carina ( 90755 )
Abgeschickt vor 629 Tagen
Sorry das ich mich so lange nicht gemeldet hab. (bin zur zeit eher auf FanFiction.de und Wattpad unterwegs XD)
Aber das ist ja auch egal XD
Du musst unbedingt weiterschreiben bitte bitte bitte !!!!!
BITTE schreib schnell weiter XD
Lilienduft ( 43325 )
Abgeschickt vor 660 Tagen
voll spannend!
Schreib bitte weiter!
Carina ( 09962 )
Abgeschickt vor 675 Tagen
Ich finde die Idee der Geschichte voll cool, bitte bitte schreib so schnell wie möglich weiter XD
Atra Lex Irae ( 46009 )
Abgeschickt vor 683 Tagen
Biiitteee schreib weiter !!!
Ist echt gut ;-)
Laura Siltaruna ( 85417 )
Abgeschickt vor 688 Tagen
Ich habe auch schon ähnliche Gedanken gehabt, ausserdem habe ich aber andere Charakteren hinzugefügt! Du schreibst aber auch sehr gut! Es wäre schön, wenn du weitermachst!
Jane ( 92270 )
Abgeschickt vor 692 Tagen
Schreib unbedingt weiter.
Bis jetzt ist die Story echt gut. 👍👍👍👍 8077;