Springe zu den Kommentaren

Wolf Wars 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 692 Wörter - Erstellt von: Jana - Aktualisiert am: 2015-05-29 - Entwickelt am: - 808 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    😂 Episode 1: Die fettige BedrohungEines Tages ging Qui Gon Pommes spazieren. Er fraß Chips. Da erschien ihm der Geist von Yoda. Er sprach zu
    😂 Episode 1: Die fettige Bedrohung
    Eines Tages ging Qui Gon Pommes spazieren. Er fraß Chips. Da erschien ihm der Geist von Yoda. Er sprach zu ihm: " Qui Gon Pommes! Du musst sofort auf den Pizzaplaneten reisen! " Qui Gon Pommes über legte nicht lange, rannte los, schlitterte um die Ecke und sprang mit einem riesen Satz in sein Raumschiff. Dann drehte er sich um. Auf dem Rücksitz saß Donut Wan Kenobi und fraß Chips. Qui Gon Pommes stöhnte. " Was ist?" wollte sein Schüler wissen, doch da war der Jedi schon los geflogen.
    Einige Zeit später landeten sie auf einem seltsamen Planeten. Die beiden brauchten dringen Treibstoff. Während Qui Gon Pommes Treibstoff kaufte, erkundigte sich Donut Wan nach einem McDonalds. Plötzlich bog ein komischer Typ um die Ecke und erschreckte die beiden zu Tode. Qui Gon Pommes erkannte sofort, dass er böse war. Er aktivierte sein Laserschwert und sprang auf den Typen zu. Aber da war der Typ schon wieder weg. Nur ein Zettel lag am Boden, darauf stand: " XD!" Donut Wan fragte: " Was heißt denn XD?" Aber keiner der beiden hatte eine Ahnung. Sie fragten den Pommes Verkäufer. Er sagte: " XD heißt Xagein Dkoe, das heißt auf Deutsch " Rettet die Königin. " Aber Welche, weiß ich auch nicht." Da fiel Qui Gon Pommes ein, dass er neulich eine Reportage über Königin Amijoghurt vom Pizzaplaneten im Fernsehen gesehen hatte. " Sie wohnt auch genau da, wo wir hin müssen! " sagte er. Und so machten sie sich auf zum Pizzaplaneten.
    Dort angekommen, rannten Qui Gon Pommes und Donut Wan Kenobi gleich zu der Königin. Doch sie war schon weg! Quo Gon Pommes griff aus dem Hinterhalt an. Mit seinem Laserschwert zerstörte er die feindlichen Roboter. Nur Donut Wan Kenobi blieb in einem Baum hängen. Er zeterte, weil ihm die Chipspackung aus der Hand gefallen war. Dann bedankte dich die Königin bei ihren Rettern und die drei flohen mit dem Raumschiff der Königin Amijoghurt.
    Aber schon bald mussten sie wieder Notlanden, denn der Treibstoff war schon wieder leer. Sie gingen in einem Land, doch der Treibstoff war sündhaft teuer. Qui Gon Pommes fluchte. Da kam ein Junge zu ihm und er sagte: " ich bin Janakin und wenn du mir morgen bei meinem Podrennen hilfst, dann bekommst du den Treibstoff. " Qui Gon Pommes willigte ein.
    Der Tag des Rennens war gekommen. Donut Wan saß auf der Tribüne und fraß mal wieder Chips. 3...2...1... Los! Die Teilnehmer starteten. Sofort lag Janakin in Führung. Aber plötzlich rammte ihn ein anderer Pod. Janakin wurde nach hinten geschleudert... Und... Schaffte es! Er hatte gewonnen! Zum Dank bekam der überglückliche Jedi seinen Treibstoff und Janakin durfte sogar mit ihnen reisen.
    Die Jedi flogen zurück zum Palast. Doch plötzlich stellte sich ihnen ein Typ mit rotem Gesicht in den Weg! Er hieß Darth Popcorn. Er führte Qui Gon Pommes und Donut Wan Kenobi immer tiefer an den Abgrund. Dann stieß er zu. Qui Gon Pommes war sofort tot. Zutiefst erschüttert wehrte sich Donut Wan nicht und ließ sich in den Abgrund stoßen. Doch er konnte sich noch fest halten. Mithilfe der Macht gelang es ihm, an seine Donuts zu kommen und er warf sie nach Darth Popcorn. Der verlor das Gleichgewicht und stürzte in den Abgrund. Donut Wan zog sich hoch, und wenige Tage später bekam er eine Auszeichnung. Und Qui Gon Pommes bekam ein schönes Grab. Und ich hätte schwören können, dass er nicht ganz leicht gelächelt hat.
    Ende gut alles gut...

article
1432889162
Wolf Wars 2
Wolf Wars 2
http://www.testedich.de/quiz36/quiz/1432889162/Wolf-Wars-2
http://www.testedich.de/quiz36/picture/pic_1432889162_1.jpg
2015-05-29
402A
Star Wars

Kommentare (1)

autorenew

Banane (24193)
vor 667 Tagen
Luuuuuuustig! .
...........mm.............................