In Time (Lovestory) 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.011 Wörter - Erstellt von: Akiko3104 - Aktualisiert am: 2015-05-23 - Entwickelt am: - 597 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Iduna... Der Gott der ewigen Jugend und der Schönheit.

    Meine Augen werden immer schwerer und ich bin plötzlich sehr müde. Ich sehe nur noch wie Iduna mich teuflisch angrinst. Und plötzlich wird sie von hinten gepackt und angegriffen. Ich sehe nichts mehr und merke nicht was um mich herum passiert, nur das jemand gerade am Kämpfen ist.

    "Wach endlich auf!" Ich werde unsanft aus dem Schlaf gerissen. Eine Frau hat sich über mich gekniet und schaut mich wütend an. "Wo bin ich?" frage ich sie und schau mich noch müde um. Sie steht auf und sagt nichts. Wir sind in einem Wald. Sie geht an einen Baum und packt sich ein Dolch und ein Gewehr. Ich schaue sie angespannt an. "Wird es bald! Wir müssen los!" sagt sie genervt. Ich stehe auf und folge ihr. Ich hab keinen Plan wer das ist und wohin sie mich führt, aber irgendwie vertraue ich ihr. Sie hat Braune lange Haare die über ihre Schultern fallen und Hellbraune, fast Gelb leuchtende Augen. Sie hat eine grüne, enge Hose an und ein Schwarzes Shirt. Ihr arm ist mit einem Braunen Tuch verdeckt. Also versteckt sie auch ihre Uhr. Sie sieht aber nicht so aus als käme sie aus adeligem Hause. Ist sie ein Kämpfer? Ich schaue auf meine Uhr und schrecke auf. Ich hab nur noch 30 Minuten! Stimmt ja ich muss echt lange geschlafen haben gestern Morgen hatte ich nur 23 Stunden. Wie schnell sie vergangen sind. "Was ist mit der anderen Frau?" frage ich. Keine Antwort. "Ich habe keine Zeit mehr und ich glaube du besitzt viel krieg ich was ab?" frage ich vorsichtig. Wieder keine Antwort. Mir reichen 2 Stunden damit komm ich klar..." Sage ich noch einmal vorsichtig. Diesmal dreht sie sich um und packt mich am Hals. "Hör auf mit den Fragen du gehst mir ziemlich auf die Nerven! Wenn du überleben willst, hältst du deine Klappe!" Dann lässt sie mich los und ich muss husten. Dann schaut sie mich prüfend von oben bis unten an. "Ich könnte dich gebrauchen...Naja was soll es. Also Iduna ist mir leider entwischt und ich habe keine "Zeit" für dich." sagt sie genervt. "Besitzt du auch keine Uhr?" frage ich sie und gehe schon mal in acht, weil ich nicht noch einmal erwürgt werden will. Sie hat es bemerkt und muss grinsen. "Nein ich habe keine Uhr, aber du wirst das alles noch früh genug verstehen." sagt sie und läuft wieder weiter ohne zu schauen ob ich ihr folge. Ich laufe ihr zögernd hinter her. "Wir sind da" sagt die unbekannte Frau irgendwann zu mir. Ich laufe vor. Wir stehen vor riesigen Bergen und in der Mitte davon fließt ein Wasserfall. Sie geht auf den Wasserfall zu und verschwindet dann dahinter. Ich schaue nur geschockt und etwas überrascht dahin. Dann guck ich mich um und gehe ihr vorsichtig hinter her. Auf der anderen Seite angekommen stehe ich in einer dunklen Höhle. Ich taste mich vorsichtig nach vorne ab."Wo bist du?" frage ich und taste mich weiter nach vorne ab. "Folge mir" Höre ich nur. Ich gehe in die Richtung woher ich denke das die Stimme herkommt. Dann sehe ich Licht und laufe sofort dahin. Als ich angekommen bin blendet mich die Sonne. Ich halt schützend eine Hand vor meinen Augen. "Los " sagt die unbekannte Frau die hinter mir steht. Ich mache einen Schritt nach vorne und als ich mich an den Sonnenschein gewöhnt habe kann ich nur noch staunen. Hinter diesem Berg... diesem Wasserfall befindet sich ein ganzes Dorf. Ich will was sagen aber weiß nicht was. Es ist einfach nur wunderschön. "Komm wir müssen zum Häuptling des Dorfes, er sollte dir helfen" Dabei macht sie einen Blick auf meine Uhr. Ich schaue hin. "FUCK! Noch 2 Minuten" Sie grinst nur. "Grins hier nicht rum und hefl mir man!" Schreie ich aufgeregt. "Das haben alle durch gemacht bevor sie hier her gekommen sind und bis jetzt hat es jeder heil raus geschafft" sagt sie grinsend. "Bis Jetzt!" Ich kann mich nur krass aufregen und renne dann die un stabile Holztreppe runter die zum Dorf führt. Ich renne einfach zum größten Haus und hoffe das da dieser "Häuptling" wohnt denke ich mir. Ich öffne die Tür und da steht die unbekannte Frau die mich hergebracht hat vor einem älteren Mann. Ich habe keine Zeit mich zu wundern und schaue auf meine Uhr. Noch 10 Sekunden. Okey jetzt kriege ich ja meine Zeit also Ruhe bewahren. Ich lege meine Hand auf den Schreibtisch an dem der ältere Mann steht. Er schaut zur Frau, beide nicken. Dann legt die Frau ihre Hände auf meinen Arm. Sie schließt die Augen. Ich spüre einen stechenden Schmerz an meiner Hand. Ist das das Zeichen für mein Ende? Das Zeichen das meine Zeit abgelaufen ist? Ich wollte doch herausfinden was es mit der Uhr auf sich hat!

    Ich öffne langsam meine Augen. Ich bin einem Raum in dem nur Schreibtisch und Bett sind. Ich setze mich auf. Was war denn gestern? Dann erinnere ich mich wieder und schaue geschockt auf meine Uhr. "Wie?" Kann ich nur herausbringen."Ah du bist wach" diese Frau sie war das! Sie kommt in das Zimmer und stellt sich grinsend vor mich.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.