Mangetsu und Suigetsu Hozuki(Naruto Fanfiktion) Teil 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 2.596 Wörter - Erstellt von: Yamiyo - Aktualisiert am: 2015-05-17 - Entwickelt am: - 1.261 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Wie kann das sein? Suigetsu kann es kaum glauben: Sein älterer, verstorbener Bruder Mangetsu steht auf einmal quicklebendig vor ihm! Was soll er nun tun? Und was ist mit Jugo, der spurlos im Nebel verschwunden ist?

1
*aus Suigetsus Sicht*„Warum machst du mir eigentlich immer nichts als Ärger, KLEINER BRUDER?" Ungläubig starre ich den weißhaarigen Jungen n
*aus Suigetsus Sicht*
„Warum machst du mir eigentlich immer nichts als Ärger, KLEINER BRUDER?" Ungläubig starre ich den weißhaarigen Jungen neben mir an, den ich sofort erkenne. Oder sollte ich besser sagen—ich erkenne seine äußere Körperhülle wieder? Denn die Seele kann unmöglich noch in diesem Körper leben, es wundert mich sowieso, wieso die Körperhülle nicht schon längst von Bakterien zersetzt wurde. „Mangetsu-nii?" frage ich fassungslos und setze mich benommen auf. „Autsch!" fluche ich dann jedoch leise, denn ein grauenvoller Schmerz durchzuckt meine eine Schläfe. „Du bist wirklich ein totaler Idiot, Suigetsu. Wie bist du nur auf die Schnapsidee gekommen, unbewaffnet durch Kriegsgebiet zu marschieren? Überhaupt—wo ist dein Schwert?" „Äh...“ stammele ich auf Mangetsus Fragen hin überrumpelt, sodass dieser genervt mit den Augen rollt und mir seine Wasserflasche reicht. „Trink erst mal was. Deine Flasche ist ja leer—noch etwas, für das ich dich eigentlich ohrfeigen sollte. Aber ich glaube, ein Streifschuss von Water Gun Pistol reicht für den heutigen Tag. Du hattest wirklich Glück, dass ich dich nicht richtig getroffen habe. Obwohl—wenn du auch ein Wiederbelebter bist, macht dir das ja wenig aus." Bei Mangetsus Feststellungen habe ich bloß tausende von Fragezeichen im Kopf, deshalb trinke ich erst einmal glücklich kühles, leckeres Wasser. Hach, genau das habe ich gebraucht! Wenn ich dehydriert bin, fühle ich mich immer so leer und schlapp. Nun bin ich auch endlich geistig in der Lage, Mangetsus Fragen zu beantworten, auch wenn ich weiß, dass das lange dauern wird. „Mangetsu-nii, erstens hatte ich keine Ahnung, dass ich hier angegriffen werde von echten Kirininjas wie dir, zweitens habe ich mich verlaufen und meinen Teampartner im Nebel verloren, drittens bin ich unbewaffnet, weil ich vor Kurzem erst aus dem Gefängnis ausgebrochen bin und viertens–" Bevor ich weiterreden kann, bricht Mangetsu in schallendes Gelächter aus und er kugelt sich förmlich vor Lachen. Was ist denn jetzt gerade so lustig? „Wieso lachst du denn jetzt, Aniki?" will ich verwirrt wissen, woraufhin Mangetsu, der sich die Lachtränen aus den Augen wischt, belustigt antwortet: „Du im Gefängnis? Guter Witz, Suigetsu, wirklich, guter Witz!" Empört zeige ich mit ausgestrecktem Zeigefinger auf meinen großen Bruder und rufe wütend: „Hey, ich mache keine Witze! Ich war wirklich im Gefängnis! Seit deinem Tod sogar zweimal!" „Was du nicht sagst..." gluckst Mangetsu und ich weiß genau, dass er mir kein Wort glaubt. „Ich kann es dir beweisen! Schau dir doch mal meinen Mantel an! Weißt du, was das für ein Mantel ist?" frage ich ihn stolz in der Hoffnung, meinen Bruder mit dem Akatsukimantel zu beeindrucken. Doch diese Hoffnung zersplittert in tausend Scherben, als Mangetsu nachdenklich fragt: „Ein Schwarzer?" „Aniki, ich glaube, du hast deinen Verstand im Jenseits gelassen... Schau ihn dir doch mal genau an!" Mangetsu mustert mich langes doch schüttelt dann ratlos den Kopf. „Nein, ich komm nicht drauf... Sorry." Genervt seufze ich, dann löse ich das Rätsel auf. „Das ist ein Akatsukimantel." „Und was ist Akatsuki?“ Ich kann Mangetsus Frage kaum glauben. Hat er das echt gerade wissen wollen? Wo hat dieser Baka seine Erinnerungen gelassen? „Aniki, jetzt sag bitte nicht, du weißt nicht mehr, was Akatsuki ist!" rufe ich deprimiert, woraufhin Mangetsu mich noch verwirrter anblickt und unsicher fragt: „Sollte ich es denn wissen?" Wow... Er weiß es wirklich nicht. Das darf doch nicht wahr sein. Jetzt wollte ich einmal—EINMAL vor meinem Bruder angeben und jetzt weiß er nicht, was Akatsuki ist. Das Schicksal muss mich wirklich hassen... „Hör zu, Akatsuki ist eine Nukeninorganisation, bestehend aus Nukenin des S-Ranges. Tja, und ich bin Mitglied. Da staunst du, was?" Mangetsu staunt wirklich, doch anders, als ich es erwartet habe. „DU BIST NUKENIN?" schreit er aufgebracht und packt mich fest am Hals. „Ja, Aniki... " krächze ich mit gepresster Stimme. „Wie kannst du nur! Willst du alles zunichtemachen, was ich für Kirigakure getan habe? Bedeutet dir unser Heimatdorf so wenig? Bedeute ICH dir so wenig? Und was ist mit deinem Traum, verdammt? Ein Nukenin kann kein Shinobischwertkämpfer sein! Wolltest du das nicht werden? Jetzt verstehe ich allmählich, wieso du kein Schwert hast..." Enttäuscht lässt er mich los und wendet sich zornig von mir ab, was mir fast das Herz bricht. Ich will meinen Aniki nicht enttäuschen! „Wie hätte ich denn Shinobischwertkämpfer werden sollen? Alle Mitglieder, die du kennst, sind TOT! Aniki, die Shinobischwertkämpfer existieren nicht mehr! Zumindest nicht mehr offiziell... " Fassungslos dreht sich mein großer Bruder zu mir um und bringt er vor Schock keinen Ton hervor. „Die Shinobischwertkämpfer wurden aufgelöst? " Traurig nicke ich. „Das ist nicht wahr... Bitte, kleiner Bruder... Sag, dass das einer deiner blöden Scherze ist!" flüstert er tonlos und stolpert zurück, sodass ich richtig Angst bekomme, dass er gleich umkippt. „Tut mir leid, Aniki, aber es ist wahr. Aber ich habe trotzdem versucht, das Andenken zu wahren. Ich habe mir das Ziel gesetzt, alle Schwerter in meinen Besitz zu bringen und dann als Anführer der Gruppe die Shinobischwertkämpfer neu zu gründen. Was hältst du davon?" Lange Zeit blickt mich mein großer Bruder gedankenverloren an, dann lächelt er warm und kommt stumm auf mich zu. Was hat er vor? Bevor ich darüber nachgrübeln kann, umarmt er mich liebevoll. „Mach das, was du für richtig hältst, Kleiner. Aber..." Böse sieht er mich an. „Wehe du krümmst Kirigakure nur ein Haar! Dann werde ich dich im Jenseits dafür ewig leiden lassen, klar?" Erschrocken nicke ich. Hilfe, mein Bruder hat mal wieder seine gruseligen Stimmungsschwankungen. „Ach wie romantisch! Ich hätte nie im Leben erwartet, dass ihr verdammten Kirininjas noch einen Funken Menschlichkeit in euch besitzt." stellt da plötzlich eine Frau mit dunkelgrünen Haaren mit orangenen Spitzen verbittert fest, die im Höhleneingang erschienen ist. „Pakura..." zischt Mangetsu und wendet sich angespannt zu ihr um. Wer ist diese Tussi? Sie riecht nach Ärger... „Mangetsu, wer ist der Typ? Ich kann an seinen Augen erkennen, dass er kein Wiederbelebter ist. Verrätst du uns etwa an die Feinde? Das würde zu einem Kirininja wie dir passen!" fragt sie feindselig und kommt näher. Mein Bruder steht ruhig auf und ich merke beunruhigt, wie er leicht in Kampfstellung geht. „Das geht dich nichts an, Pakura, klar? Und jetzt hau ab! Hast du nichts zu tun?" flüstert er und ich spüre förmlich das Knistern der Anspannung, die in der Luft liegt. „Wer—ist—er?" fragt sie ungerührt und beugt leicht die Knie, woran ich ihre Kampfbereitschaft deutlich ablesen kann. Schwankend mit furchtbaren Kopfschmerzen schaffe ich es, mich aufzurichten und stelle mich entschlossen neben Mangetsu-nii, der darüber gar nicht erfreut zu sein scheint. „Suigetsu, was soll der Mist? Leg dich sofort wieder hin, du musst doch schlimme Kopfschmerzen haben!" weist er mich streng zurecht, woraufhin Pakura triumphierend ausruft: „Ha! Er heißt also Suigetsu! Nett, dass du es mir verraten hast, Mangetsu!" Hmm, diese Frau kommt, wie ich an ihrem Stirnband erkenne aus Suna. Ob sie Mangetsu von einem früheren Krieg kennt? Oder ist sie etwa...? Ich muss kichern bei diesem Gedanken, woraufhin mich Mangetsu verwirrt ansieht. „Was gibt es denn da zu kichern?" Frech grinse ich und zeige dann amüsiert auf die ebenso verblüffte Pakura: „Hey Aniki, sag bloß, die Tussi ist deine Geliebte!" Mangetsu wird ebenso wie Pakura knallrot, ob aus Verlegenheit oder Wut kann ich nicht genau bestimmen. „Spinnst du?" rufen sie beide gleichzeitig entrüstet und sind kurz davor, sich auf mich zu stürzen. „Ihr seid euch sogar ähnlich..." lache ich und gehe auf Sicherheitsabstand. „Mangetsu, dieser Typ hat genauso wie du nicht mehr alle Tassen im Schrank." stellt Pakura fassungslos fest, weswegen Mangetsu breit grinst und stolz antwortet: „Tja, als Brüder müssen wir uns ja irgendwie ähneln, nicht wahr?" Pakura schaut noch verblüffter, wenn das überhaupt möglich ist. „Er ist dein Bruder? Naja, wundern tut es mich nicht, dass so ein Vollidiot mit dir verwandt ist..." meint sie abschätzig und mustert mich mit einem arroganten Blick, für den ich ihr am liebsten an Ort und Stelle den Hals umgedreht hätte. Doch bevor es so weit kommen kann, legt mir Mangetsu seine Hand auf die Schulter und vereitelt so jegliche von mir ausgehende Angriffe. Zwar packt er mich nicht sehr fest, aber ich weiß genau, dass sein Griff innerhalb von Millisekunden die Härte eines Schraubstocks annehmen kann, wenn er es für nötig hält. „Ach weißt du, Mangetsu, da kommt mir gerade eine tolle Idee. Ich will mich ja noch immer an Kirigakure für meine Ermordung rächen. Wenn ich deinen Bruder töte, bist du sicherlich traurig und leidest. Das würde mich beglücken—da bin ich mir sicher." erklärt da Pakura plötzlich mit einem irren Glitzern in den Augen. Brrr, sie ist irgendwie unheimlich...
article
1431764610
Mangetsu und Suigetsu Hozuki(Naruto Fanfiktion)...
Mangetsu und Suigetsu Hozuki(Naruto Fanfiktion)...
Wie kann das sein? Suigetsu kann es kaum glauben: Sein älterer, verstorbener Bruder Mangetsu steht auf einmal quicklebendig vor ihm! Was soll er nun tun? Und was ist mit Jugo, der spurlos im Nebel verschwunden ist?
http://www.testedich.de/quiz36/quiz/1431764610/Mangetsu-und-Suigetsu-HozukiNaruto-Fanfiktion-Teil-3
http://www.testedich.de/quiz36/picture/pic_1431764610_1.jpg
2015-05-16
407D
Naruto

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.