Springe zu den Kommentaren

Wunder geschehen immer wieder -Teil 3-

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.328 Wörter - Erstellt von: Legolanta2000 - Aktualisiert am: 2015-05-17 - Entwickelt am: - 931 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Nun geht es wieder weiter mit Angelina, nun jedoch besser gesagt mit Lúthien.

1
Ich bin nun schon seit einigen Tagen unterwegs und bin froh, wenn ich endlich da bin. Ich wusste zwar, dass der Weg von Lóthlorien nach Bruchtal weit

Ich bin nun schon seit einigen Tagen unterwegs und bin froh, wenn ich endlich da bin. Ich wusste zwar, dass der Weg von Lóthlorien nach Bruchtal weit ist, aber so weit. Naja was soll es. Am Abend jedoch komme ich endlich in Bruchtal an. Ich werde schon sofort von Herrn Elrond begrüßt. Mein Pferd wird also in den Stall gebracht und versorgt und ich gehe mit Elrond mit, der mich zu meinem Zimmer führt. Er wünscht mir noch eine angenehme Nacht und geht dann wieder. Ich schaue mich also etwas im Zimmer um. Es ist etwas kleiner, aber das macht mir nichts aus. Ich bin es von zu Hause schon gewohnt. Außerdem hat es ein schönes großes Fenster, von dem man eine wunderschöne Aussicht auf Bruchtal hat. An Möbeln befinden sich hier ein schönes kleines Bett, ein Schrank und eine kleine Kommode mit einer Waschschüssel. Ich bin jedoch schon sehr müde und lege mich schlafen. Am nächsten Morgen bin ich recht früh wach. Ich bin gestern nämlich sehr schnell eingeschlafen. Als ich fertig bin mich zu waschen und frisch zu machen, klopft es an meiner Tür. „Herein“, rufe ich worauf ein junger Elb herein kommt. „Entschuldigt bitte die Störung, doch Herr Elrond möchte euch gerne sehen. Wenn ihr mir also bitte folgen wollt.“ Ich gehe also mit ihm und wir sind auch schnell dort. An Elronds Tür lässt er mich dann allein und geht. Ich klopfe also an und als ich ein „Herein“ höre, trete ich ein. „Ihr wolltet mich sprechen, Herr Elrond?“ „In der Tat. Frau Galadriel hat mir schon einiges über euch erzählt Angelina, oder wie ihr nun heißt Lúthien. Wie ihr ja sicher wisst, findet bald der Ringrat statt, den ich einberufen habe. Genauer gesagt in 2 Tagen. Heute werden auch schon einige Abgesandte von überall her kommen. Ich möchte auch, dass ihr am Ringrat teilnehmt. Wie ich nämlich hörte, könnt ihr sehr gut kämpfen. Außerdem wisst ihr ja was auf der ganzen Reise geschehen wird.“ „In Ordnung ich werde zum Ringrat erscheinen.“ „Gut, dass war auch fürs erste alles was ich euch sagen wollte. Ihr könnt nun wieder gehen.“ Als ich draußen bin, bin ich erst einmal aufgeregt. Ich freue mich schon so die Gefährten kennenzulernen. Ich laufe also etwas durch Bruchtal, bis ich an ein Trainingsgelände komme. Ein bisschen Übung kann nicht schaden und so nehme ich einen Bogen und Pfeile und fange an. Bis jetzt habe ich immer ins Schwarze getroffen. Gerade als ich meinen letzten Pfeil schießen will, landet schon ein anderer Pfeil ins Schwarze. Als ich mich umdrehe um zu sehen wer das war, stockt mir der Atem. Es ist Legolas. „Ich bin erstaunt, wie gut ihr seid. Aber erlaubt mir mich vorzustellen. Mein Name ist Legolas. Es freut mich euch kennenzulernen. „Ich bin ebenfalls erfreut euch kennenzulernen Herr Legolas. Mein Name ist Lúthien.“ „Sagt Lúthien, woher könnt ihr so gut mit Pfeil und Bogen umgehen?“ „Nun ich wurde von einem guten Lehrer unterrichtet.“ „Sagt, hättet ihr nicht Lust etwas mit mir spazieren zu gehen? Ich würde euch gerne besser kennenlernen.“ „Natürlich, ich bin sowieso fertig.“ Und so gehen wir los. Er erzählt mir vieles über sich, auch Sachen, die ich noch nicht wusste. Über Legolas weiß ich nämlich am meisten, da er mein Lieblingscharakter ist. Ich erzähle ihm auch einiges über mich. Über meine Familie und Freunde. Als ich ihm erzähle, wie ich hier her kam, ist er sehr fasziniert. Wir reden also noch den ganzen Tag, bis es schon spät ist und er mich noch bis zu meinem Zimmer begleitet. „Es war heute ein sehr schöner Tag. Vielleicht können wir das morgen wiederholen?“ fragt er mich. „Das würde mich sehr freuen. Gute Nacht, Legolas.“ „Gute Nacht, Lúthien.“ Mit einem kleinen Lächeln im Gesicht, gehe ich an diesem Tag ins Bett. Ich war noch nie in meinem ganzen Leben so glücklich. An diesem Abend schlafe ich auch wieder sehr schnell ein. Heute ist es endlich so weit. Der Ringrat. Gestern kamen die meisten und die, die noch nicht kamen, kommen dafür heute. Ich mache mich also fertig, heute jedoch ziehe ich ein Kleid an, da ich ja wieder mit Legolas verabredet bin. Das Kleid geht bis zum Boden und ist in einem schönen blau. So im Ganzen ist es eher schlicht gehalten. Ich mache mir einen einfachen Pferdeschwanz als Frisur. Als ich gerade fertig bin, klopft es auch schon an der Tür. Sofort muss ich anfangen zu lächeln. Als ich die Tür aufmache, begrüßt mich Legolas und wünscht mir einen guten Morgen. Ich wünsche ihm auch einen guten Morgen und schon gehen wir los. Wir reden wieder sehr viel miteinander und zwar schon wieder so lange, bis es schon Mittag wird und wir zusammen zum Ringrat gehen. Wie ich schon geahnt habe, schauen mich die meisten Männer an. Sie haben wohl nicht gedacht, dass eine Frau zum Rat erscheint. Legolas und Ich setzen uns also auf freie Plätze. Er bei seinem Volk und ich neben Elrond, da er mich zu sich gebeten hat. Nach ein paar Minuten sind dann auch alle da und der Rat beginnt. Ich höre jedoch nicht so ganz zu, da ich ja schon weiß, was nun alles passiert. Als sie sich dann anfangen zu streiten, höre ich jedoch wieder zu. Ich weiß, dass Frodo etwas sagen will, doch es hört ihm ja keiner zu, also mache ich es einfach so. Ich stehe also auf und schreie:“ Haltet doch mal die Fresse!“ Ich kann schon sehr schnell wütend werden und wenn ich mal wütend bin, dann auch sehr laut. „Ihr streitet euch hier wie kleine Kinder, statt dass ihr mal normal diskutiert, wie es erwachsene Männer eben tun! Das ist doch wohl nicht zu viel verlangt! Außerdem würde ich euch mal raten auch anderen zu zuhören. Frodo, ich glaube nun kannst du auch etwas sagen.“ Ich gucke ihn also ermutigend an und setze mich wieder hin, nicht aber ohne den Männern wütende Blicke zu zuwerfen. Nun sagt Frodo, dass er den Ring nach Mordor bringt und es schließen sich die 8 weiteren an. Nun steht Elrond auf und sagt, ich soll auch mit ihnen kommen. Die Männer sind natürlich dagegen, da ich ja eine Frau bin, doch Elrond sagt ihnen, was meine „Besonderheit“ ist. Und so ist es entschieden. Ich gehöre nun auch zu den Gefährten. Am Ende des Rates will ich gerade in mein Zimmer gehen, als Legolas mich abfängt. Er will nicht, dass ich mit komme, da es zu gefährlich sein könnte. Ich sage jedoch, dass ich mit muss. Ich kann ihnen immerhin sehr gut helfen. Ich verabschiede ich also von ihm und gehe in mein Zimmer meine Sachen packen. Ich nehme jedoch nicht sehr viel mit. Nur meinen Bogen mit Pfeilen und mein Langschwert. Einen Dolch jedoch auch noch. Dann noch etwas Wechselkleidung und 3 dicke Bücher. Ich bin schon sehr erschöpft und so gehe ich ins Bett. Früh am nächsten Morgen geht die Reise dann, nachdem Elrond uns viel Glück gewünscht hat, endlich los.
article
1431695577
Wunder geschehen immer wieder -Teil 3-
Wunder geschehen immer wieder -Teil 3-
Nun geht es wieder weiter mit Angelina, nun jedoch besser gesagt mit Lúthien.
http://www.testedich.de/quiz36/quiz/1431695577/Wunder-geschehen-immer-wieder-Teil-3
http://www.testedich.de/quiz36/picture/pic_1431695577_1.jpg
2015-05-15
40B0
Fantasy Magie

Kommentare (6)

autorenew

Carina (90755)
vor 835 Tagen
Sorry das ich mich so lange nicht gemeldet hab. (bin zur zeit eher auf FanFiction.de und Wattpad unterwegs XD)
Aber das ist ja auch egal XD
Du musst unbedingt weiterschreiben bitte bitte bitte !!!!!
BITTE schreib schnell weiter XD
Lilienduft (43325)
vor 866 Tagen
voll spannend!
Schreib bitte weiter!
Carina (09962)
vor 882 Tagen
Ich finde die Idee der Geschichte voll cool, bitte bitte schreib so schnell wie möglich weiter XD
Atra Lex Irae (46009)
vor 889 Tagen
Biiitteee schreib weiter !!!
Ist echt gut ;-)
Laura Siltaruna (85417)
vor 894 Tagen
Ich habe auch schon ähnliche Gedanken gehabt, ausserdem habe ich aber andere Charakteren hinzugefügt! Du schreibst aber auch sehr gut! Es wäre schön, wenn du weitermachst!
Jane (92270)
vor 898 Tagen
Schreib unbedingt weiter.
Bis jetzt ist die Story echt gut. 👍👍👍👍👍