Warrior Cats der geheimnisvolle Clan (2)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 808 Wörter - Erstellt von: Luchsohr - Aktualisiert am: 2015-05-17 - Entwickelt am: - 625 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Als die Katzen ihr zerstörtes Lager erreicht hatten, kam Rubinstern auf Donnerpfote zu gehumpelt. "Vielen Dank, dass du mich gerettet hast. Du hast wie ein echter Krieger gehandelt. ", miaute die rote Kätzin dankbar. "Rubinstern, wir brauchen Wachen, die über den Rest des Clans wachen während er Schläft. ", sagte Tigerauge. Die Anführerin antwortete: " Ja, suche die einen Krieger und einen Schüler aus, die das übernehmen. " "Gut, dann nehme ich Distelpelz und Schneepfote.", entschied der zweite Anführer. Rubinstern führte die Müden Katzen zum Weidenplatz, wo die Schüler trainiert wurden. "Hier werden wir schlafen.", bestimmte sie.,"Die Weide wird uns vor Regen schützen. " Die Katzen suchten sich einen Platz unter der Weide und ließen sich nieder. Die Königinnen leckten ihren Jungen tröstend über den Kopf und an die Katzen, die überhaupt nicht schlafen konnten verteilte Birkenschweif Mohnsamen. Distelpelz und Schneepfote saßen vor der Weide und sahen hinauf zum Silbervlies Mondhoch war schon vorbei, als Ahornjunges an ihnen vorbei lief. " Stopp, wo willst du ohne Begleitung hin. ", rief Distelpelz dem Jungen zu. Dieses antwortete zwar nicht aber es verschwand wieder unter den tief herunter hängenden zweigen des Baumes. Schon bald ging die Sonne auf und die Katzen erwachten. "Wir brauchen Frischbeute.", bemerkte Tigerauge.," Adlerblick, du führst eine Jagdpatrouille zur Sonnenlichtung an. Du nimmst Flussschweif, Silberkralle und Blitzpfote mit. " Donnerpfote ging zu seinem Mentor. "Der Clan braucht Frischbeute, dass hast du selbst gesagt. Können wir jagen gehen?", fragt der rot, braune Schüler. Tigerauge antwortete: "Nein, der Clan brauch uns hier. Aber wenn du willst kann ich dich mit auf die Sonnenhoch Patrouille nehmen. " Donnerpfote nickte und verschwand unter den Zweigen der Weide. Er ging zu Birkenschweif. "Kann ich dir irgendwie helfen? ", wollte er wissen. Die Heilerin antwortete: " Du könntest neue Mohnsamen holen. Sofort machte Donnerpfote machte sich sofort auf zur Sonnenlichtung. Denn dort hatte er einige Mohnkapseln gesehen. Als er an der Lichtung ankam roch er die Krieger, die Tigerauge zum Jagen hergeschickt hatte. Er beeilte sich die Mohnsamen zu holen und lief zurück ins Lager. Als er die Kapseln mit den Mohnsamen zu Birkenschweif gebracht hatte war es Sonnenhoch und Donnerpfote beeilte sich, zu seinem Mentor zu kommen. Tigerauge wartete schon auf ihn. Neben ihm standen Krähenfeder, Wasserfall und Schneepfote. Als Donnerpfote bei ihnen war rannte sein Mentor los und die anderen Katzen folgten ihm. Zum Glück war an den Grenzen alles ruhig. Doch als sie wieder zur Weide liefen, sahen sie ein Junges, dass nach keinem der Clans roch. Krähenfeder hob es am Nackenfell hoch. "Am besten nehmen wir es mit und fragen Rubinstern, was sie dazu meint.

    2

    Als die Patrouille wieder am Weidenplatz ankam, machten sie sich sofort auf die Suche nach Rubinstern. Nach einer kurzen Suche fanden sie sie bei Birkenschweif, wo sie gerade ihr Bein behandeln ließ. "Rubinstern, wir müssen mit dir reden. ", miaute Tigerauge. Dir Anführerin lief zusammen mit ihrem Stellvertreter zum Rande der Lichtung, um sich ungestört mit ihm zu unterhalten. "Was ist denn passiert.?", wollte sie wissen. "Wir haben ein junges gefunden. Es roch nach keinem der Clans, aber auch nicht nach Hauskätzchen und Einzelläufer gibt es in dieser Gegend nicht.", berichtete Tigerauge. "Blattgesicht soll sich um das Junge kümmern. Sie soll ihn auch einen Namen geben. ", entschied Rubinstern. Tigerauge hob das dunkelgraue Junge hoch. Verängstigt zappelte es mit den weißen Pfoten. Donnerpfote rannte hinter seinem Mentor her zu Blattgesicht. "Blattgesicht, Rubinstern sagt, dass du dich um dieses Junge kümmern und ihm einen Namen geben sollst.", sagte Tigerauge. "Gut, es soll Nebeljunges heißen. ", entschied die schildpattfarbene Kätzin. "Das ist ein schöner Name. ", meinte Tigerauge und ging. Donnerpfote lief hinter ihm her und fragte: "Wann können wir endlich mal wieder trainieren? " "Das wird wohl noch eine Weile dauern. Hast du vergessen, dass der Weidenplatz im Moment unser Lager ist? ", antwortete Tigerauge. "Nein, aber wir können uns ja auch einen anderen Platz zum Trainieren suchen. ", miaute Donnerpfote. "Na gut, ich werde die nächste Patrouille bitten, die
    Augen auf zu halten. ", entschied sein Mentor.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.