Warrior Cats der geheimnisvolle Clan

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.500 Wörter - Erstellt von: Luchsohr - Aktualisiert am: 2015-05-04 - Entwickelt am: - 1.097 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Hierarchie

    Nebelclan

    Anführer: Rubinstern eine rote Kätzin

    2. Anführer: Tiegerauge ein goldgelber Kater Mentor von Donnerpfote

    Heiler: Birkenschweif

    Krieger: Silberkralle eine silbergraue Kätzin Mentorin von Blitzpfote
    Diestelpelz ein schildpattfarbener Kater
    Flussschweif ein grauer Kater Mentor von Schneepfote
    Adlerblick ein schwarz braun getiegerter Kater Mentor von Felspfote
    Kränenfeder ein schwarzer Kater
    Wasserfall eine graue Kätzin
    Frostauge eine weiße Kätzin Mentorin von Rehpfote

    Schüler: Felspfote ein grauer Kater
    Rehpfote eine braune Kätzin
    Donnerpfote ein rotbrauner Kater
    Blitzpfote eine graue Kätzin
    Schneepfote ein weißer Kater mit grauen Punkten

    Königinnen: Kirschfell eine rote Kätzin Mutter von Flechtenjunges
    Blattgesicht eine schildpattfarbene Kätzin Mutter von Laubjunges Ahornjunhes und Diamantenjunges

    Älteste: Fleckenfell ein Kater mit allen für Katzen natürlichen Farben
    Kieselpelz ein grauer Kater
    Fetzenschweif ein brauner Kater



    Wiesenclan

    Anführer: Habichtstern

    2. Anführer: Borkenschweif

    Heiler: Erdbeerblüte




    Steppenclan

    Anführer: Bachstern

    2. Anführer: Haferpelz

    Heiler: Eibentatze



    Moorclan

    Anführer: Dachsstern

    2. Anführer: Aschenstaub

    Heiler: Weidengesicht

    2
    "Die Sonnenhochpatrouille führt Flussschweif an er soll Schneepfote und Kränenfeder mitnehmen.", teilte Tiegerauge die Patrouille ein. " Komm mit sagte er jetzt zu seinem Schüler Donnerpfote.,"Du sollst heute zeigen wie gut du jagen kannst."Die beiden Katzen jagten durch den Wald bis sie zu der Lichtung kamen, wo die Schüler trainiert wurden, eine Lichtung mit einer großen Weide. Aufgeregt fragte Donnerpfote: " Wo soll ich denn jagen?" "Das darfst du dir aussuchen. Aber du solltest dort auch etwas jagen können also darfst du nicht in den Nachthöhlen jagen. Außerdem sollte es nicht zu einfach sein das heißt, dass du nicht auf der Sonnenlichtumg jagen darfst. Dass du nicht bei den Zweibeinern und auf einem fremden Territorium jagen darfst solltest du eigentlich wissen.", antwortete der goldgelbe Kater. " Dann nehme ich den Schattenwald.", antwortete der Schüler unsicher. Der Wald in dem der Nebelclan lebte war in zwei Gebiete unterteilt, den Sonnenwald mit mehr Beute und den Schattenwald mit weniger Beute. Donnerpfote stürmte in den Schattenwald. Er witterte eine Maus und folgte dem Geruch bis er sie sah. Dann fielr er in die kauernde Jagdposition, die er von Tiegerauge gelernt hatte.Er sprang ab und erwischte die Maus im Genick. Blitzschnell bis er zu. Der Schüler versteckte die Maus im Laub und machte sich auf die Suche nach neuer Beute. Da entdeckte er auch schon ein Eichhörnchen. Auch das fing er mit Leichtigkeit. Später fing er noch eine Amsel eine Wühlmaus und eine Taube. Er sammelte seinen Fang ein. Doch immer wenn er das letzte Stück Beute zwischen den Zähnen hatte fiel ihm das erste wieder heraus. Plötzlich hörte er ein Rascheln. Kampfbereit drehte er sich um. Doch da stand nur seine Freundin Blitzpfote. "Gib mir das Eichhörnchen und die Amsel.", schnurrte sie belustigt.," Ich helfe dir." "Danke.", murmelte Donnerpfote und schob ihr das Eichhörnchen und die Amsel mit der Pfote hin. Blitzpfote nahm die Frischbeute und zusammen trugen sie sie ins Lager. Donnerpfote fragte Blitzpfote: "Kommst du mit zu Tigerauge? "Natürlich", antwortete sie. In dem Moment kam Tiegerauge aus dem Bau der Krieger, einen umgefallen in holen Baum und lief direkt auf sie zu. " Guter Fang.", miaute er anerkennend und betrachtete die frische Beute die Donnerpfote und Blitzpfote zwischen ihren Zähnen trugen. "Du bringst die Beute zu den Ältesten.", sagte Tigerauge. Gelangweilt machte Donnerpfote sich auf den Weg zum Bau der Ältesten, der unter einem großen Stein lag und gegenüber von dem der Krieger war und brachte ihnen die Frischbeute. Sie machten sich sofort darüber her und Donnerpfote ging zum Frischbeutehaufen um sich selbst etwas zum Essen zu nehmen. Er wählte eine Wühlmaus aus und trug sie zu dem Brombeerbusch, vor dem die Schüler immer aßen. Da kam Blitzpfote zu ihm. Aus ihrem Maul hing eine Drossel. "Ich habe dich eben gar nicht gefragt wie es auf der Jagd war. Wie war es denn?", begann sie ein Gespräch. "Ganz gut, was hast du gemacht?", antwortete Donnerpfote. Blitzpfote erzählte:" Ich habe ein paar neue Kampftechniken gelernt. Silberkralle hat gesagt, dass ich ziemlich gut bin. Als sie aufgegessen hatten ging Donnerpfote zu deinem Mentor, um ihn zu fragen, ob er gut genug gewesen war. Tigerauge erklärte:" Du hast viel gejagt, dafür dass es dort kaum Beute gibt. Du hast bei jedem Tier die richtige Technik anwendet und die Windrichtung jedes Mal beachtet. Also du hast sehr gut gejagt. Erleichtert und müde ging Donnerpfote zum Bau der Schüler, der in einem großen Loch, dass mit Zweigen und Blättern bedeckt war. Müde legte er sich in sein Nest und schlief ein

    3
    Donnerpfote hörte ein lautes knattern. Sofort schreckte er auf. Das Knattern hörte sich genauso an wie die Ungeheuer, auf den Donner wegen herum rasten. Jetzt spürte er, wie der Boden vibrierte. Panisch rannte er aus dem Bau, in die Mitte des Lagers und schrie:" Alle müssen das Lager verlassen! Stärkere helfen den schwächeren!" Durch seine Aktion hatte er das ganze Lager in Panik versetzt." Alle verlassen das Lager! Stärkeren helfen den schwächeren! ", schrie er erneut. Endlich schienen die Katzen etwas zu merken. Die Ältesten sprinteten alleine oder gestützt auf einen Krieger aus dem Lager. Die Jungen wurden von Schülern oder Königinnen getragen. "Sind alle da?", fragte Tiegerauge etwas verwirrt und ließ sein Blick über die Katzen streifen, die gerade sahen, wie ihr Lager von fünf Ungeheuern mit Zweibeinermüll überschüttet wurde. "Nein, Rubinstern ist nicht da.", antwortete Flussschweif traurig ohne den Blick von ihrem mit Zweibeinermüll überschütteten Lager zu wenden. Plötzlich rannte Donnerpfote auf den stinkenden Müll zu und stürzte sich hinein. Er folgte dem ersticken Miauen, dass er auch außerhalb des Mülls gehört hatte. Der Gestank war unerträglich doch trotzdem kämpft er sich weiter. Das Miauen wurde lauter und endlich sah er das rote fell seiner Anführerin. Dann packt er sie am Nackenfell. Es gehört sich zwar nicht aber sie war erschöpft und humpelte stark. Als er sich aus dem riesigen Müllberg gekämpft hatte trug er sie noch bis zu Birkenschweif ihrer Heilerin. Diese gab Rubinstern erst einmal Mohnsamen zur Beruhigung."Heute Nacht ist die große Versammlung kann Rubinstern daran teilnehmen?", wollte Tiegerauge wissen. Birkenschweif antwortete: " Nein,
    du wirst sie vertreten müssen." Gut, ich nehme Donnerpfote, Schneepfote, Diestelpelz, Silberkralle und Krähenfeder mit. Wir sollten jetzt los.", miaute der zweite Anführer. Die Katzen, die der goldbraune Kater aufgerufen hatte versammelten vor ihm. Dann rannten sie los. Sie rannten, bis sie zu den großen Granitfelsen kamen. Dort wurden die große Versammlung abgehalten. Nach dem alle Clans versammelt waren und sich die Anführer ausgetauscht hatten sprang jeder der Anführer auf den Felsen, der in seinem Territorium lag. Habichtstern begann:" Im Steppenclan haben wir einen neuen Krieger Kornschweif, komme bitte zu mir." Ein hellbrauner Kater sprang neben seinen Anführer, neigte respektvoll den Kopf und sprang wieder auf den Boden. "Mehr Neuigkeiten gibt es in Meinem Clan nicht.", beendete er seinen Bericht. Die anderen beiden Anführer erzählten darüber ihren Clans seit der letzten großen Versammlung passiert war. Doch Donnerpfote hörte nicht mehr zu. Dann war Tiegerauge an der Reihe. "Rubinstein konnte nicht kommen, weil unser Lager von den Zweibeinern mit Müll überschüttet wurde und sie als letzte das Lager verlassen wollte doch sie war nicht schnell genug und mein mutiger Schüler hat sie aus dem stinkenden Müllberg geholt, in den sich unse rLager verwandelten hat. Wir werden uns ein neues Lager suchen müssen.", berichte Tigerauge. Danach war die Versammlung beendet und die Katzen liefen zurück in ihr sicheres Lager.


    -------------------------------------------- ------------------
    Ich würde mich über Kommentare freuen.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Fatie &Co ( 92493 )
Abgeschickt vor 260 Tagen
Einfach wooooow, Super cool. Aber mich wundert es, dass so viele einen Nebel-clan erfinden. Das habe -wenn auch nicht in Testedich- auch getan
Kampfkralle ( 01049 )
Abgeschickt vor 742 Tagen
Echt gut, mach weiter so
PS:hat jemand Lust zu den Schattenkatzen zu kommen? Wir sind auf der Seite:Warrior Cats-wer von den Dreien aus der Prophezeiung bist du? Von Sauron2003
Pumatatze ( 12793 )
Abgeschickt vor 753 Tagen
Gute FF, Luchsohr ;) ich schreibe ja auch und finde deine Geschichte ziemlich gut