Die verdrehte Welt von Mirja Potter 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 993 Wörter - Erstellt von: Mirja11 - Aktualisiert am: 2016-09-10 - Entwickelt am: - 2.248 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Hey Leute, hier ist nun mein 3. Teil von meiner FanFiction "Die verdrehte Welt von Mirja Potter". Für Rechtschreib- /Logik- /Zeichensetzfeh
    Hey Leute, hier ist nun mein 3. Teil von meiner FanFiction "Die verdrehte Welt von Mirja Potter".
    Für Rechtschreib- /Logik- /Zeichensetzfehler entschuldige ich mich jetzt schon mal...

    2
    Zeitsprung
    3. Aufgabe
    Friedhof, Voldemorts „Auferstehung“

    Harrys Sicht:
    Der Pokal war ein Portschlüssel! Doch warum?

    Ich hörte eine kalte Stimme sagen: „Tötet den Überflüssigen!“ und schon spürte ich, wie Cedric neben mir zusammen sackte. Erschrocken sah ich mich um. Ich war auf einem Friedhof. Auf einem der Gräber stand ein großer Kessel mit einer blubbernden Flüssigkeit drin. Daneben stand Wurmschwanz. Neben Wurmschwanz lag ein Bündel.
    Ich hatte eine Furchtbare Ahnung! War das etwa…

    Zeitsprung -> die Todesser kommen

    Weiterhin Harrys Sicht:
    Plötzlich kamen von überall her schwarz gekleidete Gestalten. Zwei von ihnen zerrten jemanden hinter sich her. Es war ein zierliches Mädchen mit hüftlangen schwarzen Haaren und leuchtend grünen Augen. Sie war normal groß und trug eine Brille. An irgendjemanden erinnerte sie mich, doch an wen!
    Zum Nachdenken blieb keine Zeit, denn Voldemort wollte mich ja schließlich umbringen!
    „ER weiß irgendwas, was ich nicht weiß!“ schoss es mir durch den Kopf. „Irgendwas, was ich nicht weiß!“
    (Die Szene auf dem Friedhof kennt ihr ja, stellt euch einfach vor, dass Mirja noch mit dabei ist!)

    Zeitsprung -> Rückreise nach Hogwarts

    Immer noch Harrys Sicht:
    Ich sah, dass der Pokal anfing zu blinken (oder was immer Portschlüssel auch tun, kurz bevor sie zurück reisen). Wenn ich zurück nach Hogwarts wollte, dann jetzt oder nie! Da fast alle Todesser weg waren, konnte ich, ohne aufgehalten zu werden zum Pokal gelangen. Aber dann erinnerte ich mich an das fremde Mädchen…
    Wie sollte sie zurückkommen, wo immer sie auch her kam? Keine Ahnung!
    Also schnappte ich mir den Pokal und rannte zu dem Mädchen, welches gar nicht weit von Cedrics Leiche entfernt stand. Bei ihr angekommen schnappte ich mir Cedric und legte seine Hand auf den Portschlüssel. Dann ergriff ich die Hand des Mädchens und gerade als alle drei Hände (die von Cedric, die von Mirja und die von Harry) den Portschlüssel berührten, reiste er auch schon zurück.
    Als wir in Hogwarts ankamen gab es viel Getuschel wegen dem fremden Mädchen, doch dann wurde der tote Cedric (schreibt man den so? Wenn nicht tut's mir Leid!) entdeckt und aus dem Getuschel wurden Weinen und Entsetzensschreie! Ein paar Schülerinnen und Schüler rannten nach vorne, ebenso Cedrics Vater. Manche fragten mich, was den passiert war, doch ich konnte jetzt nicht sprechen. Das, mir unbekannte, Mädchen war ohnmächtig geworden, und ich war kurz davor es ihr gleich zu tun, als Dumbledore kam, gefolgt von Snape und McGonnagal. „Minerva, bringen Sie das Mädchen doch bitte in den Krankenflügel! Severus, ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie Cedric ebenfalls dorthin bringen würden. Und sagen sie Poppy, dass sie niemanden hinein lassen soll!“ sagte Dumbledore. Im Krankenflügel angekommen fiel ich, sobald das Bett in Sicht war, in Ohnmacht.

    Zeitsprung-> Harry wacht auf
    Gleicher Tag
    Krankenflügel

    Normale Sicht:
    Als Harry aufwachte war es bereits spät am Abend. An seinem Bett saßen Prof. Dumbledore und Prof. McGonnagal.
    Als er hörte, dass die beiden sich unterhielten, schloss er seine Augen schnell wieder und stellte sich schlafend. „Aber Albus, das ist vollkommen unmöglich! Niemand kann einen Todesfluch überleben, und schon gar nicht, wenn er mitten ins Herz trifft! Das geht einfach nicht!“ eine kurze Pause entstand, dann fragte McGonnagal: „Haben Sie Mirjas Erinnerung gesehen als Sie im St. Mungo waren?“ Dumbledores Antwort kam prompt: „Natürlich Minerva! Wie es aussieht hat Mirja völlig unmögliches überlebt! Mirja, nicht ihr Bruder hat den Fluch abbekommen! 2 Mal!“ wieder eine kurze Pause, dann meine Dumbledore: „Guten Abend, Harry.“. Harry öffnete seine Augen. „Prof. Dumbledore? Ich weiß, es gehört sich nicht zu lauschen, aber ich habe zugehört… Wer ist Mirja? Und welche unmögliche Sache hat sie geschafft? Und wer ist eigentlich das Mädchen in dem Bett neben mir?“ fragte er. Dumbledore lächelte geheimnisvoll. „Alles zu seiner Zeit, Harry. Madame Pomfrey hat dich bereits untersucht und ist zu dem Schluss gekommen, dass dir nichts fehlt. Du darfst also zurück in den Griffindorturm gehen. Miss Granger, Miss Weasley und Mister Weasley warten bereits sehnsüchtig auf dich! Poppy hat gesagt, dass sie bereits 5-mal hier waren!“. Als Harry grade die Tür öffnete sagte der Schulleiter noch: „Und Harry? Mach dir nicht so viele Gedanken über Mirja! Manchmal tut es nicht gut zu viel zu wissen! Ich erinnere nur mal kurz an die Sache mit Nicolas Flamell und den Stein der Weisen… Schlaf gut, Harry!“.

    3
    Ich hoffe es hat euch gefallen, ansonsten bin ich immer offen für konstruktive Kommentare! Soll ich noch weiter schreiben? Mein Kopf platzt fast vor Ideen die aufgeschrieben werden wollen!

    Zum Schluss hab ich noch einmal eine Frage:
    Warum habt ihr diese FanFiction gelesen?
    Seit ihr auch solche HP-Suchtis wie ich und lest alles was ihr kriegen könnt?
    Hat euch der Titel angesprochen?
    ...

    Über Beantwortungen meiner Frage würde ich mich sehr freuen!
    LG Mirja

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.