Springe zu den Kommentaren

Maze Runner - Aly's Story Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 788 Wörter - Erstellt von: Pucksfangirl - Aktualisiert am: 2015-04-25 - Entwickelt am: - 1.576 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das hier ist der zweite Teil von der FF. Natürlich solltet ihr vorher den ersten Teil auch gelesen haben:)
Würde mich sehr über Kritik und Verbesserungsvorschläge in den Kommentaren oder auch über Mails freuen:)
Jetzt noch viel Spaß beim Lesen ;)

    1
    „Hey“, sagte Newt und stupste mich an, „die Box kommt.“ Er saß mir gegenüber am Tisch als die Sirene das Ankommen eines Neuen ankündigte. „Hab ich bemerkt Newt. Ich kann hören“, antwortete ich und verdrehte die Augen. Dann stand ich auf und joggte gemeinsam mit Newt zur Box, wo sich schon einige Jungs versammelt hatten. Wir mussten nicht lange warten, da wurden auch schon die Platten über der Box zur Seite geschoben. Zum Vorschein kam, abgesehen von der monatlichen Verpflegung und der Kleidung, der Neue. Er hatte dunkelbraunes Haar und, soweit man es von hier oben erkennen konnte, braune Augen. Er schien etwas jünger zu sein als ich, so um die sechzehn. Er blinzelte ein paar Mal gegen das Licht der Sonne und schien sich etwas unwohl zu fühlen so angestarrt zu werden, da hatte Gally schon das Gitter über der Box geöffnet und sprang hinein. „Tag eins Frischling. Raus aus den Federn!“, sagte Gally und zog den Neuankömmling hoch. Oben angekommen drehte sich der Neue einmal im Kreis, bahnte sich dann einen Weg durch die herumstehende Menge und rannte davon. „Hey, ich denke wir haben einen Läufer!“, rief jemand rechts von mir. Ein paar Jungs die sich hinter mir befanden murmelten zustimmend. Doch da stolperte der Frischling schon über seine eigenen Füße und fiel hin. „Ohs“ und „Ahs“ waren überall um mich herum zu hören. „Ich geh mal nach ihm gucken“, flüsterte ich Newt ins Ohr. Also lief ich zu dem Neuen. Er hatte wirklich eine relativ große Strecke, in der Zeit die er gelaufen war, zurückgelegt. Bei der nächsten Versammlung würde ich vorschlagen müssen, mal genauer zu schauen, ob er zum Läufer taugen würde.
    Ich erreichte den Frischling und streckte ihm meine Hand entgegen, um ihm aufzuhelfen. Der Neue nahm meine Hand allerdings nicht an, sondern rappelte sich selbst auf. 'Auch gut', dachte ich mir. „Ich bin Alice. Du kannst mich aber auch gerne Aly nennen.“ Als ich sah wie unsicher der Neue noch aussah lächelte ich. „Du brauchst gar nicht so zu gucken. Hier tut dir keiner was.“ Er erwiderte nichts darauf, also fragte ich: „Weißt du deinen Namen?“ Er schüttelte den Kopf. Anscheinend war unsere Neuzugang nicht so gesprächig. „In den nächsten Tagen wird er dir wieder einfallen, versprochen. Komm, ich führ dich ein bisschen rum.“ Ich setzte mich in Bewegung und vergewisserte mich, dass der Frischling mir folgte. „Also“, begann ich, „das hier links ist die Werkstatt. Da lagern all die Sachen, die die Baumeister für ihre Arbeit brauchen.“ „Baumeister?“, fragte der Neue. Ich schmunzelte. „Das sind die Jungs die hier die Hütten, beziehungsweise den Bau gebaut haben. Oder auch neue Hütten bauen, wenn welche benötigt werden. Ich stell dich mal ihrem Hüter vor.“ Als ich sah wie ratlos unser Neuzugang mich anblickte, fügte ich noch schnell hinzu: „Hüter sind sozusagen die Chefs von den einzelnen Arbeitsgebieten. Insgesamt gibt's übrigens acht Hüter, also auch acht verschiedene Arbeiten die du machen kannst.“
    In der Zwischenzeit waren wir bei Gally angekommen, welcher ja der Hüter der Baumeister war. „Hey Gally“, begrüßte ich ihn, „wie geht's? „Hey“, antwortete Gally und legte mir eine Hand um die Hüfte. „Alles klar, und bei euch?“, fragte er und nickte in die Richtung in der der Neue stand. Ich schmunzelte, da Gally den Jungs immer ein bisschen mit Argwohn begegnete, mit denen ich etwas machte. Aber er war mein Freund, deshalb durfte er das. „Neuer, das ist....“ „Thomas!“ „Thomas?“, fragte ich stutzig. „Thomas.“ „Ach so!“, sagte ich und schlug mir mit der flachen Hand gegen die Stirn. „Dein Name! Also, Thomas, dass ist Gally, Hüter der Baumeister. „Hi“, sagte Gally kurz angebunden. „Hi“, antwortete Thomas genauso kurz angebunden. Pfh, Jungs. Ich verdrehte die Augen. „Naja, ähm, Thomas und ich gehen dann mal weiter.“ Bevor ich mich umdrehte, schenkte mir Gally noch ein kleines Lächeln. Er rief uns sogar noch „Tschau!“ hinterher.

Kommentare (5)

autorenew

CeCePc (48555)
vor 766 Tagen
Ok gut :) Freue mich drauf
pucksfangirl (55638)
vor 771 Tagen
Schön das euch die Geschichte bis jetzt gefällt :)
Ja, ich schreibe noch weiter, allerdings hab ich im Momet leider viele Prüfungen in der Schule. Ich versuche diesen Monat noch den nächsten Teil reinzubringen
Carina (46871)
vor 787 Tagen
Schreibst du noch weiter? Wenn ja würde ich mich freuen, denn ich finde deine Geschichte bisher ganz gut (obwohl ich Gally eig. nicht mag) und ich würde gerne wissen wie es weitergeht.
pucksfangirl (68775)
vor 838 Tagen
Danke :)
Ich bin in Moment im Urlaub, ich denke der nächste Teil wird so Mitte April komme
Alexandra (75732)
vor 838 Tagen
Der Anfang ist echt spannend. Mach weiter so. Freue mich schon auf den nächsten Teil