Drachenzähmen leicht gemacht-Der zweite Nachtschatten

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 493 Wörter - Erstellt von: Pretty Wolf - Aktualisiert am: 2015-04-30 - Entwickelt am: - 1.978 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Drachenzähmen leicht gemacht Teil weiß ich was, in dem Hicks einen zweiten Nachtschatten findet. Sie heißt Schatten und die ganze Geschichte ist aus ihrer Sicht geschrieben.

    1
    Ich schob mich durch das dichte Unterholz des Waldes und witterte, af der Suche nach Beute. Plötzlich nahm ich einen leider vertrauten Geruch war: Mensch! Ich knurrte, lange und bedrohlich, dann folgte ich dem Geruch, bis ich auf einer Lichtung ankam. Da saß ein Mensch mit braunem Haar und zeichnete etwas auf ein Blatt Pergament.
    Ich machte einen Satz und landete direkt vor seinen Füße. Ich brüllte mein schrecklichstes Brüllen, doch er stand nur da und starrte mich an. Ich trat ein Schritt näher und fletschte die Zähne. Der Mensch zog etwas und ich zuckte zurück, vor den Waffen der Menschen musste man sich in Acht nehmen. Plötzlich loderten Flammen auf und der Mensch schwang die Flammen hin und her. Fasziniert beobachtete ich wie das Feuer brannte und spürte die Hitze, die von ihm ausging. Er streckte den Arm aus und hielt mir die Hand hin. "Alles gut!", sagte er, "Ich bin ein Freund." Misstrauisch beobachtete ich seine Hand. Langsam neigte ich meinen Kopf und drückte ihn dagegen. Plötzlich ertönte hinter mir ein Geräusch und ich wirbelte herum. Es war ein Drache.
    Ich starrte ihn an und sah mein Spiegelbild vor mir stehen. Auch er sah mich unverwandt an.
    Ich sprang auf ihn zu und stupste ihn an. Erfreut stupste er mich ebenfalls an und ich umkreiste ihn. Ich breitete die Flügel aus und erhob mich in die Luft, drehte Runden über seinem Kopf und forderte ihn auf, ebenfalls zu fliegen, doch er sah mich nur hilflos vom Boden aus an und gab ein klägliches Geräusch von sich. Ich landete wieder und inspizierte seine Schwanzflosse. Die rechte Hälfte gab es nicht mehr, stattdessen befand sich dort ein roter Stofffetzen. Den Menschen hatte ich völlig vergessen, weshalb ich erschrocken aufschreckte als er plötzlich neben dem anderem Nachtschatten stand und ihm die Hand auf die Schulter legte. "Ohnezahn, ein anderer Nachtschatten! Jetzt bist du endlich nicht mehr alleine!", lacht der Mensch. Ohnezahn sah ihn froh an. Ich beobachtete die beiden misstrauisch.
    "Komm, wir fliegen nach Hause!", sagte der Mensch.
    Er setzte sich auf Ohnezahn und etwas klickte. Ohnezahn erhob sich in die Luft und bedeutete mir, mitzukommen. Ich folgte ihm und zusammen flogen wir, wobei ich immer wieder misstrauisch zu dem Menschen schaute.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.