Weltenwechsler 5.2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 2.576 Wörter - Erstellt von: Laila00 - Aktualisiert am: 2015-04-22 - Entwickelt am: - 1.076 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Was hat Niniel mit dieser seltsamen Geschichte zu tun? Wie findet sie sich in dieser ihr unbekannten Welt zu Recht? Und... wird sie jemals wieder zurückkommen oder überhaupt wollen?
Antworten findet ihr in den nächsten Kapiteln. Also haut rein! ;)

1
Weltenwechsler 5.2

"Also verbannten wir dich in die Welt, in der du aufgewachsen bist. Vor wenigen Tagen war die Zeit dann gekommen, um dich zurück zu holen. Und es war auch die letzte Gelegenheit, denn ansonsten hätten wir dich für immer an diese andere Welt verloren. Wäre das anders, so hätten wir noch etwas gewartet, bis sich alles noch mehr beruhigt hätte, denn scheinbar haben die Orks schon erfahren, dass du zurück bist, sonst wären sie nicht in den Palast eingedrungen." Nun endete der Bericht und Niniel saß mit offenem Mund da und starrte ungläubig zwischen Legolas und seinem, nein IHREM Vater hin und her. " Ähh... Und... Und das heißt... Was?" stotterte sie, als sie bemerkte dass offenbar eine Reaktion von ihr erwartet wurde. " Nun das heißt, dass du Prinzessin des Düsterwaldes und meine Schwester bist." antwortete Legolas triumphierend. Fast hätte er los gelacht als er ihr verdattertes Gesicht sah. Das musste Niniel erstmal verdauen, schließlich erfährt man nicht jeden Tag, dass man aus einer anderen Welt stammt." Außerdem befindest du dich hier in Mittelerde, um genau zu sein, in den Hallen des Waldlandreichs im Düsterwald. Das ist, wie du eben erfahren hast, unser Vater: Thranduil. Und er hat mich vor wenigen Tagen beauftragt dich nach Hause zu holen. Das mit deiner Hand tut mir übrigens leid, aber ich brauchte etwas Blut..." mischte sich nun wieder Legolas ein. Niniel schluckte. Das war zu viel für sie. Sie ließ sich zurück auf das Bett fallen und starrte stumm die hohe Decke an. 1000 Gedanken kreisten in ihrem Kopf, und den Versuch sie zu ordnen gab sie gleich wieder auf, denn es hatte keinen Zweck. Niniel spürte, wie sich Legolas vom Bett abstieß, und auch IHR Vater machte Anstalten den Raum zu verlassen. Das war ihr mehr als recht, denn im Moment war sie schlichtweg überrumpelt von den ganzen Antworten und vergaß sogar, dass es noch so vieles gab, das sie wissen wollte. "Wir lassen dich dann mal besser allein." verabschiedeten sie sich. " Wenn etwas ist, ich bin im Thronsaal..." fügte Thranduil noch hinzu, bevor er die schwere Tür hinter sich schloss. Nun war Niniel allein mit der Stille, die ihr sonst so gut beim Nachdenken half, doch jetzt legte sie sich wie Watte auf ihre Ohren und ließ alles in ihrem Kopf nur noch schneller schwirren, bis es so unerträglich in Niniel's Kopf brummte und surrte, dass sie mit einem Satz aus dem Bett sprang. Sie schlenderte durch das geräumige Zimmer zum Balkon hin. Sie trat durch die, mit goldenen Initialen verzierte, hölzerne Tür und ihr bot sich ein atemberaubender Anblick.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.