Springe zu den Kommentaren

Eine Welt voller Lügen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 2.014 Wörter - Erstellt von: BestStories - Aktualisiert am: 2015-04-21 - Entwickelt am: - 933 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Die Geschichte handelt von einem 16-jährigen Mädchen, die ein ganz besonderes Leben führt. Wird sie dem ganzen Stand halten können?..

1
Ein ganz normaler Tag dachte ich mir. Schnell rannt ich runter zur Küche und freute mich endlich auf das gemeinsame Frühstück.
Vater:"Guten Morgen, Prinzessin."
Ich:"Guten Morgen, Papa."
Vater:"Habe dir Brezeln gekauft."
Aber dann war meine Laune wieder am Ende. Ich sah seinen Koffer, welches er in der Hand hielt.
Ich:"Dad ich dachte wir frühstücken zusammen!"
Vater:"Schatz, ich muss zur Arbeit."
Ich:"Wir haben Samstag und du hast mir versprochen du bleibst zu Hause."
Vater:"Ich mach das wieder gut."
Und schon war er weg. Ich sah ihn so selten sodass ich mich immer einsam fühlte. Er meint immer er müsse arbeiten blabla. Aber wer arbeitet denn so lange? Ich aß nichts uns ging raus. Überall stank es nach Gas und fast alles wurde zerstört. Die Stadt war nicht mehr so wie es war. Und mein Dad wollte alles dafür tun um es wieder Grade zu biegen. Wieso das alles? Weiß ich auch nicht genau. Ich habe nur gehört, dass hier mal zu viele Flüchtlinge waren und das obwohl der Staat dagegen war. Naja, mein Dad biegt es bestimmt wieder hin!
Julian:"Hey Luna!"
Ich:"Hey:) "
Julian:"wie geht's? "
Ich:"Naja. Mein Dad ist wieder arbeiten"
Julian:"Mach dir nichts raus. Sei stolz auf ihn"
Ich kannte Julian schon seit ich klein war. Wir waren immer zusammen und bis heute ist er mein bester Freund. Eigentlich war der Tag ganz normal bis auf diesen einen Moment...

Kommentare (1)

autorenew

Swity (73478)
vor 696 Tagen
Voll die traurige Geschichte schreib bitte einen
2Teil da wo alles wieder gut wird. Bitte und Danke;-)!