Springe zu den Kommentaren

Poor and Rich 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 470 Wörter - Erstellt von: Bella - Aktualisiert am: 2015-04-20 - Entwickelt am: - 561 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Haley hat sich mit Dusan verabredet. Sie treffen sich und Haley findet Gefallen an dem jungen Mann. Doch da ist noch ihr Vater Danilo der sich fragt, wo sich seine Adoptivtochter die ganze Zeit herum treibt...

    1
    Erstes 'Date'



    Heute wollte ich mich mit Dusan im Park treffen. Wie ausgemacht stand er an dem Baum von gestern. Er sah ziemlich gut aus... "Hallo Haley!" "Hey!"

    Nach einiger Zeit saßen wir mit einer Limo auf einer Bank und erzählten von uns. "Wie alt bist du eigentlich?", fragte Dusan. "16. Und du?" "21", gab er zurück. "Und wie heißt du im vollen Namen?", wollte ich wissen. "Dusan Christoph Hudson." Ich blickte ihn an und er fing an zu lachen: "Ohne Christoph natürlich! Da fällt mir ein, dein Name ist Haley..." "Johnson." Ich sagte nicht, dass mein Vater der reichste Mann in Florida war. "Willst du etwas Action?", fragte Dusan. "Hallo! Action ist mein zweiter Vorname!", lachte ich. Augenblicklich sprang mein Gegenüber auf, blickte kurz die Bäume an und meinte schließlich: "Wer als letzter auf diesem Baum ist, spendiert dem anderen ein Eis!" Ich sah mir den Baum an und stimmte zu. Schnell rannten wir zu dem dicken Stamm und fingen an, nach oben zu klettern. Nach nur wenigen Minuten stand ich fast auf dem höchsten Ast. Der konnte mich gerade noch halten. Als Dusan einen Ast unter mir stand meinte er: "Welche Sorte magst du am liebsten?" Ich musste lachen: "Vanille!" "Zufall, ich auch!"

    "Ich werde das Gefühl nicht los, dass du mich gewinnen hast lassen", sagte ich als er mir die Tüte Eis reichte. "Möglich", gab er mir grinsend als Antwort.

    Es war ein toller Tag mit Dusan. Doch als ich spät nachts nach Hause kam, wartete schon Danilo auf mich. "Was?", fragte ich ihn genervt. "Wo warst du....", erwiderte er kalt. "Geht dich nichts an!", meinte ich barsch und wollte gehen. "Oh doch, Haley Johnson. Also... Was hast du getrieben!" Er war zornig, und zwar richtig zornig. Ohne Danilo zu antworten riss ich mich aus seinen Armen, warf ihm einen tödlich Blick zu und verschwand in meinem Zimmer.

Kommentare (2)

autorenew

alegssa (64935)
vor 707 Tagen
Echt cool. Schreib doch
bitten weiter
WarmBodies (72632)
vor 778 Tagen
Echt cool :) und Mega interessant also bitte schreib weiter ...