Springe zu den Kommentaren

Draco Malfoy Liebesgeschichte HP Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 4.444 Wörter - Erstellt von: B. - Aktualisiert am: 2015-04-16 - Entwickelt am: - 7.775 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier ist ein Link zum ersten Teil http://www.testedich.de/quiz36/quiz/1428099245/Draco-Malfoy-Liebesgeschichte-HP ich möchte für den dritten Teil der Geschichte eure Ideen einbauen bitte schreibt mir dies in die Kommentare, und es tut mir Leid das ich diese Geschichte später veröffentliche da mein Internet eine Störung hatte tut mir echt leid Leute:)

    1
    Ich: Draco das geht mir einfach alles viel zu schnell. Bitte lass uns das alles ein bisschen langsam angehen.

    Draco: Laila ich möchte dich immer bei mir haben. Ich möchte mit dir in meinen Armen aufwachen. Ich will das der Tag mit dir beginnt.

    Ich: Draco gib mir paar Wochen Zeit, bis ich das alles hier verarbeite

    Draco und ich gingen in den Abteil zurück zu Hermine, Ron, Harry und Fred. Plötzlich wurde die Tür aufgerissen und Blaise stand mit Pansy vor uns.

    Blaise: Draco bist du so gesunken das du dich mit einem Schlammblut in das gleiche Abteil begibst.

    Draco: Na Blaise kriegst kein Mädchen ab oder warum hängst du mit Pansy ab.

    Pansy: Du wirst alles bereuen Draco alles.

    ---Zeitsprung---

    In Hogwarts angekommen richtete ich meine Klamotten aus meinem Koffer in mein Kleiderschrank ein, dass etwas zu klein war für meine ganzen Klamotten. Ich legte schon viel Wert auf mein Aussehen. Daphne und ich teilten ein Zimmer zusammen so durfte ich ein Teil meiner Klamotten in ihrem Kleiderschrank verstauen.

    Daphne: Laila bist du jetzt wirklich mit Draco verlobt. Warum hast du mir das nicht geschrieben. Wenn du Pansy sehen würdest sie kocht vor Eifersucht.

    Ich: Ja ich bin mit Draco verlobt. Weißt du Daphne mir geht das alles richtig schnell von einem Tag auf den anderen hat sich mein Leben verändert. Draco mit dem ich bis jetzt nie auskam ist mein Verlobter. Und ich liebe ihn auch jetzt. Dieser eiskalte Draco hat so ein warmes Herz. Man sieht es ihm nur nicht an.

    Daphne: Ich wünsche euch viel Glück Laila du hast es verdient Glücklich zu werden.

    Ich: Danke Daphne . Gehen wir nun zur großen Halle gleich gibt es Abendessen und diese öden Reden von den Lehrern wie jedes Jahr: D ich hab so einen riesen Hunger Daphne ich könnte den ganzen Tisch Vernaschen.

    -----Zeitsprung----

    Die nächsten vier Wochen gingen sehr schnell um, ohne das was Besonderes passierte. Draco und ich verstanden uns tag zu tag immer besser. Während dem Unterricht hielten wir Abstand so wie früher um unsere Schulische Leistung nicht zu verschlechtern. Nach der Schule lernten wir zusammen, gingen nach Hogsmead oder verbrachten zusammen Zeit am See.


    Daphne: Laila steh auf sonst kommen wir zu spät zum Unterricht. LAILA.....LAILAAA.

    Ich: Daphne nur noch 5 Minuten

    Daphne: In 10 Minuten beginnt der Unterricht und wir haben Professor Snape, er kann dich eee nicht leiden weil du mit Granger und den Weasleys befreundet bist.

    Nachdem ich realisiert hatte, dass wir Snape hatten, schwang ich mich gleich aus meinem Bett. Ich fühlte mich heute gar nicht gut. Mir war es irgendwie richtig schlecht. Bestimmt lag dies an den Beartie Botts Bohnen mit verschiedenen Geschmacksrichtungen die ich gestern mit Fred und Georg am See gegessen habe. Ich ging ins Bad und machte mich frisch zog mir meine Uniform an und machte mir ein Pferdeschwanz nun waren 15 Minuten vergangen, das hieß das wir zu spät kommen. Bleich im Gesicht machte ich mich mit Daphne auf den Weg zum Unterricht.

    Ich: Danke Daphne das du auf mich gewartet hast.

    Daphne: Solange wir nicht wie jedes Jahr jeden Tag zu spät kommen, kann ich schon ein paar Mal mit dir Nachsitzen.

    Ich: Guten Tag Professor Snape

    Snape: Greengras, Clarks sie sind 5 Minuten zu spät. Sie wissen, dass dieser Unterricht keine Freizeitveranstaltung ist, in dem sie kommen können wann sie wollen. Clarks Morgen und Heute Nachsitzen in meinem Büro. Greengrass sie leisten Clarks heute Gesellschaft.

    Draco: Laila du siehst so bleich aus geht es dir nicht gut, sagte er flüsternd zu mir.

    In dem Moment wurde es mir richtig schlecht also verließ ich den Unterricht ohne etwas zu sagen, und hörte dabei noch Snape schreien "Mrs. Clarks sie bleiben gefälligst hier". Das würde wohl einen Monat Nachsitzen bedeuten.

    Ich rannte schnell in die Mädchentoilette und musste mich übergeben.

    Ich lief weiter zur Madam Pomfrey in den Krankenflügel.

    Madam Pomfrey: Mrs. Clarks sie sehen gar nicht gut aus.

    Ich: Madam Pomfrey ich fühle mich zur Zeit immer so schlapp und müde aber heute habe ich das irgendwie extremer und vorhin habe ich mich übergeben ...was is los mit mir?

    Madam Pomfrey: Ich werde ein bisschen Blut von ihnen abnehmen und dies dann prüfen.
    Am besten bleiben sie heute Nacht hier.

    Omg da kam Snape angeloffen mit einem sehr schrägen Blick. Das hieß ärger.

    Snape: Mrs. Clarks ich gedulde dies nicht mehr ständig das zu spät kommen zum Unterricht und heute das Verlassen des Unterrichts ohne etwas zu sagen.

    Ich: Professor Snape mir ging es richtig schlecht ich konnte nichts sagen aber nächstes Mal Sir frag ich sie davor ob ich mich auch in ihrem Unterricht übergeben darf.


    Madam Pomfrey: Professor Snape sie sehen das es ihr nicht gut geht und das sie deshalb den Unterricht verlassen hat bitte machen sie jetzt keinen großen Aufstand hier im Krankenflügel.

    Snape stürmte mit Wut aus dem Krankenflügel.

    Ich: Danke Mrs. Pomfrey

    Draco: Lailaaaaaa

    Ich: Draco

    Draco: Wie geht es dir?

    Ich: Danke mir geht es schon besser
    Draco du hast gleich wieder Unterricht es wäre besser wenn du gehst nicht das du auch noch nachsitzen musst.

    Draco: Ich komme aber später wieder Liebling

    Als Draco ging schlief ich ein bisschen. Mir wurde plötzlich wieder schlecht und ich musste mich wieder übergeben.

    Ich: Madam Pomfrey haben sie mein Blut untersucht, habe ich irgendeine Krankheit oder wieso ist mir so schlecht.

    Madam Pomfrey: Nein liebes du bist nicht krank. Du bist schwanger.

    Ich: Einen Moment ich habe es glaub nicht richtig gehört. Können Sie das wiederholen.

    Madam Pomfrey: Sie sind schwanger Mrs.Clarks Sie sind in der 4. Woche
    Ich bekam keinen Ton raus. Ich war richtig geschockt. Wie sollte es nun weiter gehen. Draco die Schule, mein Leben würde sich richtig verändern.

    Madam Pomfrey: Mrs. Clarks was ist denn los freuen Sie sich nicht.

    Ich: Doch aber.......Madam Pomfrey können Sie mir versprechen es niemandem zu erzählen.

    Madam Pomfrey: Mrs. Clarks wir haben eine Schweigepflicht wir dürfen es keinem sagen außer Professor Dumbledore, nur Professor Dumbledore muss dies erfahren da er der Schulleiter ist und ein Pflicht hat zu erfahren wie die Gesundheit seiner Schüler sind.

    Ich: Madam Pomfrey, darf ich nun gehen.

    Madam Pomfrey: Ya sicherlich, hier ist noch ein Schreiben da steht noch einmal drauf in welcher Woche sie schwanger sind, und auf was sie während der Schwangerschaft achten müssen.

    Ich verließ den Krankenflügel schnell und rannte in den Gemeinschaftsraum.

    Waaaas sollte denn das jetzt. Draco und Pansy hatten sich geküsst und das vor meinen Augen. Wie konnte er mir das antun ich liege im Krankenflügel und er macht hier mit Pansy rum. Draco der mich inzwischen bemerkt hatte schubste Pansy von sich weg. Doch ich rannte aus dem Gemeinschaftsraum. Draco rannte mir hinterher, plötzlich bekam ich ein stechen im Bauch und blieb stehen.

    Draco: Warte Laila ich kann es dir erklären

    Ich: Draco ich möchte keine Erklärung, ich habe es mit meinen eigenen Augen gesehen.

    Draco: Hör mir bitte zu

    Draco kam mir immer näher, ich spürte seinen kalten Atmen nun an meiner Wange.

    "Ich liebe nur dich " rief er nun Pansy hat mich geküsst und in dem Moment bist du reinkommen, du kennst doch Pansy "

    Ich musste an die Sache mit der Schwangerschaft denken und verzieh ihm

    -----kurzer Zeitsprung-------- ein Tag später

    Ich war auf dem Weg zum Krankenflügel um mich zu untersuchen besser um zu fragen Wie es dem Baby geht. Ich kam schon besser zurecht mit dieser Situation und dachte an meine zukünftige Familie mit Draco und dieser Gedanke gefiel mir.



    Pansy: Clarks warte ich glaube das gehört dir

    Ich nahm den Zettel die sie in ihrer ausgestreckten Hand hielt.
    Dieser Zettel war der Zettel von Madam Pomfrey auf dem drauf stand, dass ich schwanger bin und in wie vielter Woche.

    "Viel Glück Clarks" rief sie und schubste mich mit beiden Händen die Treppe hinunter. Ich lag nun bestimmt 8 Stufen weiter unten auf dem Boden. Mein Bauch schmerzte nun so arg. Und ich merkte wie Blut aus meiner Hose in Richtung Füße Fließt. Pansy war nicht mehr zu sehen.

    Professor Sprout: Mrs. Clarks was ist passiert. Hörte ich eine bekannte Stimme sprechen und dann wurde ich Ohnmächtig. Als ich meine Augen öffnete befand ich mich im Krankenflügel und sah Draco, Hermine, Ron, Harry, Ginny, Fred und George um mein Bett versammelt.

    Draco der Tränen in den Augen hatte, küsste mich sanft.

    Ich: Madam Pomfrey, ich bin nicht mehr schwanger oder, rief ich weinend und schreiend zu gleich.

    Madam Pomfrey: Mrs. Clarks sie haben ein Kind verloren, aber sie sind noch schwanger.

    Ich: Was ich verstehe das nicht.

    Madam Pomfrey: Es ist so Mrs. Clarks sie hatten zweieiige Zwillinge einen haben sie durch den Sturz von der Treppe verloren aber den anderen haben sie noch.
    (Das ist wirklich so das man einen von zweieiigen Zwillingen verlieren kann, meiner Tante ist das passiert )

    Ich wusste nicht ob ich mich freuen sollte nicht beides verloren zu haben oder ob ich trauern sollte ein Kind verloren zu haben.

    Draco: Bitte sag mir, wer das war Laila wer hat uns unser Kind weggenommen

    Ich: Draco, nein ich werde es nicht sagen, ich möchte nicht das du von der Schule fliegst.

    Draco: Keine Angst werde ich nicht.....aber niemand nimmt einem Malfoy sein Kind weg

    Ich: Es war Pansy, sie hat mich die Treppen runtergeschuppst

    Als Draco erfahren hat das das Pansy war rannte er mit voller Wut aus dem Krankenflügel. Ich stand aus dem Bett auf um Draco hinterher zu laufen.

    Madam Pomfrey: Mrs. Clarks sie dürfen nicht aufstehen sie müssen liegen bleiben

    Ich: Wenn ich jetzt liegen bleibe muss ich wohl den Papa meines Kindes in Askaban besuchen.

    Ich ging in den Gemeinschaftsraum doch Draco konnte ich nicht finden
    Also ging ich zu Harry.

    Ich: Harry gib mir die Karte des Rumtreibers ich muss Draco finden bitte, bitte, bitte.

    Harry packte die Karte aus seinem Umhang und wir schauten nach Draco. Er befand sich bei Professor Dumbledors Büro und Pansy war auch dabei. Also ging ich zu Professor Dumbledors Büro.

    Draco: Laila du musst dich hinlegen und dich ausruhen. Hier setz dich auf diesen Stuhl.

    Ich: Professor Dumbledor wie Sie wissen bin ich schwanger ein Kind habe ich wegen diesem Biest hier verloren deshalb wollte ich sie Fragen. Ob ich ein paar Wochen nachhause gehen darf mit Begleitung von Draco.

    Professor Dumbledor: Es hat mich wirklich zu staunen gebracht das Sie und Herr Malfoy Verlobt sind. Und das Sie am Freitag heiraten wollen hier auf Hogwarts ( heute ist Montag) .

    Draco: Vielen Dank Professor Dumbledore das sie meinen Heiratsantrag an Laila übergeben haben.
    (Draco nimmt eine Schmuckschachtel heraus)

    Laila Clarks am Anfang verstanden wir uns nicht gut, ich habe erst dann gemerkt wie schön du bist, und das du meine Traumfrau bist als wir Verlobt wurden. Ich möchte mein Leben mit dir verbringen, ich werde auf dich und unser gemeinsames Kind immer aufpassen damit euch nichts passiert. Möchtest du meine Frau werden und mich am Freitag hier auf Hogwarts heiraten.

    Pansy wurde gerade Ohnmächtig, aber Professor Dumbledor ließ sie einfach auf dem Boden liegen.
    Draco zitterte am ganzen Körper, starrte mich an, seine Augen füllten sich mit Tränen.

    Ich: Ja ich will rief ich und Draco sah erleichtert aus

    Professor Dumbledor: Sie sollten Mrs. Clarks jetzt küssen.

    Draco nahm meine Hand und lag sie auf mein Bauch dann kam er mir näher und küsste mich.

    Kurzer Zeitsprung/nächster Tag, Dienstag.

    Pansy musste die Schule verlassen, sie muss vor Gericht im Ministerium

    Daphne: Laila steh auf wir gehen heute nach Hogsmead um dir ein Kleid zu kaufen.

    Ich: Daphne mir geht es heute irgendwie gar nicht gut. Ich möchte noch ein bisschen schlafen.

    Daphne: Nein du stehst jetzt auf Hermine wartet schon unten auf uns.

    Ich: Seit wann magst du Hermine

    Daphne: Naja ich hab mich in ihr geirrt irgendwie ist sie schon nett.

    Ich stand auf und machte mich fertig dann gingen wir runter zu Hermine.

    Hermine: Laila ich kann es kaum glauben das du heiratest, und das du schwanger bist und das noch von Draco. Das ist ja wie ein komischer Traum....aber irgendwie ist das auch so süß das du den Eisprinzen von Slytherin heiratest und den sein Kind im Bauch hast.

    Ich: Hermine ich hätte das auch nie geglaubt Draco der eins mal der Fiesling aus Slytherin war ist jetzt mein Verlobter und ist in Wirklichkeit so süß.

    Daphne: Harte Schale Weicher Kern das trifft es wohl eher.

    In Hogsmead angekommen gingen wir in ein Laden für Brautmode.

    Daphne: Sieh dir die Kleider an denkst du irgendwann werden auch wir ein Brautkleid tragen rief sie zu Hermine.

    Hermine war aber zu sehr mit dem aussuchen von Kleidern für mich beschäftigt, das sie die Frage überhörte.

    Hermine: Hier probiere mal die hier sagte sie und gab mir drei Brautkleider auf den Arm.

    Das erste Kleid lag sehr eng an was mir gar nicht gefiel.

    Das zweite Kleid hatte zu viele Strasssteine.

    Das dritte Kleid war mit Ärmeln aus Spitze.

    Keins davon gefiehl mir.

    Daphne: Ich habe ein Kleid gefunden ihr werdet Augen machen das ist so schön.

    Als Daphne uns das Kleid zeigte wusste ich, dass dieses Kleid das richtige ist.

    Das Kleid sah wirklich aus wie ein Prinzessinnen Kleid mit viel Tüll

    Hermine: Probiere das sofort an

    Ich zog mich das Kleid an.

    Daphne: Komm raus wir möchten es sehn.

    Hermine: Du siehst so toll aus, das steht dir super.

    Daphne: Wie schön du bist *_*

    Ich sah wirklich schön darin aus

    Hermine: Das nehmen wir

    Ich: Boaaah, das ist aber richtig Teuer

    Daphne: Keine Sorge, Draco hat uns Geld gegeben wir sollen das Kleid damit bezahlen, er hat übertrieben für das Geld könntest du 10 davon kaufen.

    Hermine: Schaumal da gibt es die passenden Schuhe für das Kleid probiere es an dann neben wir die Schuhe auch gleich mit.

    Auf dem Weg zurück zur Hochzeit wurde es mir richtig schlecht, so dass ich mich wieder übergeben musste.

    Draco: Lailaaa was ist los geht es dir nicht gut. Komm ich trage dich

    Ich: Draco nein mir geht es schon besser.

    Draco: Da vorne ist eine Bank ich trage dich bis dahin

    Ich: Draco nein ich kann laufen
    Draco ließ nicht Ruhe geben also ließ ich mich bis zur Bank tragen.

    Ich: Draco was machst du eigentlich hier

    Draco: Ich bin euch hinterhergelaufen um auf dich aufzupassen, dass dir nichts zu stößt. Dann habe ich vor dem Laden gewartet und bin euch wieder bis hier hinterhergelaufen. Ich muss auf dich und unser Kind aufpassen.

    Hermine: Draco wir sind ja auch noch da wir lassen nicht zu das ihr etwas passiert

    Daphne: Draco so kenn ich dich ja gar nicht wie süß

    Ich: Schatz mir wird nichts passieren keine Sorge, jetzt wo Pansy weg ist.

    In Hogwarts angekommen, gingen wir in die Große Halle zum Abendessen.

    Professor Dumbledor: Liebe Kollegen und Kolleginnen, Liebe Schülerinnen und Schüler, am Freitag findet hier in Hogwarts eine Hochzeit statt, wie manche bereits erfahren haben heiraten Mr. Draco Malfoy und Mrs. Laila Clarks beide Slytherin.

    Alle meine Freunde vom Gryffindor Tisch stürmten zu mir und Draco und gratulierten uns.

    Harry: Pass gut auf sie auf Malfoy
    Draco: Potter das werde ich tun

    Dann umarmten sie sich auch

    Ich: Draco ich habe meinen Eltern vergessen das zu sagen das mit der Hochzeit und mit der Schwangerschaft das ging ja alles richtig schnell.

    Draco: keine Sorge ich habe sie heute informiert sie haben sich wirklich richtig gefreut. Sie wollten heute schon nach Hogwarts kommen doch ich habe gesagt das ich jetzt erstmal alleine mit dir Zeitverbringen möchte.

    Ich: Draco ich liebe dich

    Draco: Ich dich auch

    -----Kurzer Zeitsprung-------- Freitag Morgen

    Ich: Daphne steh auf
    Daphne: Lass mich noch schlafen
    Ich: Daphne ich heirate heute vergessen
    Daphne sprang sofort aus dem Bett und wir gingen in die Große Halle um zu frühstücken.

    Daphne: Laila schaumal wer da ist.
    Das war Gabby und Dobby ich rannte sofort zu den beiden hin und umarmte sie.

    Ich: Gabby, Dobby ich habe euch vermisst

    Gabby & Dobby: Wir dich auch

    Ich: aber was macht ihr schon so früh hier

    Dobby: Ihr verlobter Mr. Malfoy hat uns geschickt wir sollen Ihnen Gesellschaft leisten und auf sie aufpassen damit sie sich nicht so arg anstrengen Mir wurde plötzlich wieder so schlecht und ich fühlte mich plötzlich wieder so müde an.
    Also entschied ich mich, mich noch ein bisschen hinzuhocken und einen Tee zu trinken.

    Daphne: Laila was machst du da, wir haben nur noch wenig Zeit und wir müssen dich schminken und noch zum Friseur. Laila steh auf.

    Ich: Daphne ich fühle mich plötzlich so erschöpft und mir ist gerade richtig übel

    Dobby und Gabby gingen aus der Halle und kamen mit Draco wieder herein.

    Draco: Liebling geht es dir nicht gut

    Ich: Draco, ich weiß nicht ob ich so nach Hogsmead gehen kann ich fühle mich plötzlich so erschöpft.

    Draco: Geh du in dein Zimmer Schatz und ruh dich ein bisschen aus ich habe eine Idee.

    Eine halbe Stunde lang lag ich in meinem Bett bis eine fremde Frau das Zimmer betritt.

    Frau: Guten Tag sind Sie Mrs. Clarks

    Ich: Ya das bin ich

    Frau: Mr. Malfoy hat mich zu ihnen geschickt ich soll Ihnen ihre Haare machen und Sie schminken.

    Ich nickte zu.

    Eine Stunde später war ich fertig
    Meine Haare ließ ich locken, und geschminkt war ich dezent aber schön.

    (hier ein Bild wie ich gerade aussehe

    http://www.dressshowcase.de/wunderschone-taft- a-li nie-brautkleider-mit-pick-ups.html#.VSRrQsnenqA



    Daphne und Hermine kamen zu mir ins Zimmer. Sie hatten sich auch sehr schick gemacht. Daphne und Hermine zogen sich ein hell blaues Kleid an, beide lockten ihre Haare.

    Hermine: Du siehst so hübsch aus Laila

    Daphne: Unglaublich wie schön du aussiehst

    Ich: Danke ihr seid auch hübsch Mädels. Ich bin so aufgeregt Mädels.

    Ich zitterte schon am ganzen Körper vor Aufregung.

    Hermine: Laila Draco wartet auf dich komm jetzt....

    Wir gingen in den Gemeinschaftsraum der Slytherins

    Harry, Ron, Fred, George, Crabbe und Goyle hatten sich um Draco versammelt. Als ich kam gingen alle ein Schritt hinter so damit ich besser zu Draco sehn konnte. Draco der mich nun mit offenem Mund anstarrte, kam langsam auf mich zu. Er nahm meine Hand, und flüsterte mir ins Ohr.

    Draco: Bist du bereit meine Frau zu werden Schatz.

    Ich: Ja, das bin ich.

    Wir liefen gemeinsam mit den anderen zur großen Halle. Vor der Großen Halle blieben wir stehn. Ich spürte das Dracos Hände zitterten, oder waren es meine Hände. Von der Tür sahen wir rein. Die Große Halle war sehr schön geschmückt. Es regnete sogar Rosen Blätter. Die Tische waren ebenfalls dekoriert mit weißen Tischdecken, rosanen Tischläufern, Kerzen und Rosenblüten. Auf diesen Tischen waren verschiedene Speisen.

    Draco und ich liefen langsam in die große Halle. Ich hörte ein lautes Klatschen und langsam begann das Chor von Hogwarts zu singen.
    Nun sah ich auch Cornelius vom Ministerium, er macht wahrscheinlich den Papierkram zur Eheschließung.

    Dumbledor: Liebe Gäste, Schülerinnen, Schüler und Kollegen heute dürfen wir auf Hogwarts zum ersten Mal eine Hochzeit miterleben, und das Glück von Draco Malfoy und Laila Clarks teilen.

    Ich und Draco saßen uns an den Tisch auf das Herr Dumbledor hin deutete das wir uns setzen sollen. Er nahm gemeinsam mit uns Platz, sowie Herr Cornerlius.

    Dumbledor: Nun möchte ich Herr Clarks hier hoch zu uns bitten, und uns ein paar Worte von ihm anhören was ihm am Herzen liegt.

    Papa:

    Liebes Brautpaar, liebe Gäste
    ein wenig mulmig war mir schon seit langem vor diesem Moment, da ich die Hochzeit meiner Tochter miterlebe und jetzt vor Euch stehe und eine Rede halten soll. Eine Hochzeit ist ja ohnehin was Besonderes und noch dazu, wenn es die der eigenen Tochter ist. Und jetzt ist er da, der große Moment, und ich muss sagen, er fühlt sich eigentlich ganz gut an.

    Ich bin kein guter Redner und möchte mich lieber denen anschließen, die was vom Reden verstehen. Große Worte liegen mir nicht - das haben andere schon besser gemacht. Daher möchte ich mit einem Zitat beginnen: Antoine de Saint-Exupéry hat einmal gesagt: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!“

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Wesentliche nicht ist, einmal dieses starke Gefühl der Liebe kennen gelernt zu haben, sondern es immer wieder neu zu erleben. Das bedeutet, den anderen immer wieder als ein Wesen wahrzunehmen, das man sich herausgesucht hat, mit ihm das ganze Leben zu teilen und dieses tolle Gefühl im Herzen zu bewahren. Eine dauerhafte, verlässliche Partnerschaft ist das Beste, was einem passieren kann. Ihr habt dieses Glück nun vor Euch und ich wünsche Euch, dass Ihr das Besondere, Einzigartige daran immer wieder mit dem Herzen erkennen könnt, denn es ist das Wesentliche in Eurem gemeinsamen Leben.

    Das Vatersein habe ich ja schon so viele Jahre geübt, aber das Schwiegervater sein muss ich erst noch lernen. Trotzdem wird es mir leicht fallen, da ich Dich, lieber Draco, als neuen Sohn sehr schnell ins Herz geschlossen habe.

    -----ich kürz es jetzt ein bisschen ab sonst wird das alles zu lang-----

    Cornelius: Mrs. Laila Clarks möchten Sie Herr Draco Malfoy als ihren Mann haben und heiraten und damit ihr Leben mit ihm Teil in guten wie in schlechten Zeiten an seiner Seite stehen.

    Ich: Ja ich will

    Und sie Mr. Malfoy möchten Sie Mrs. Laila Clarks heiraten und mit ihr ein Leben teilen bis das der Tod sie scheidet.

    Malfoy: Ja ich will

    Cornelius: So ernenne ich sie zu Mann und Frau. Sie dürfen nun die Braut küssen.

    nun nahm Draco mein Gesicht in seine Hände und gab mir einen langen Kuss den ich auch erwiderte. ALLES war perfekt

    Draco flüstert zu mir: Mrs. Malfoy ich liebe Dich.


    -----------------------------------

    Ich hoffe dieser Teil hat euch gefallen. Aber irgendwie finde ich meine Geschichten nicht so toll, ich gebe mir wirklich Mühe Leute, doch irgendwie klappt das nicht so.
    Vielleicht im dritten Teil:)

    Ich würde mich auf Verbesserungsvorschläge freuen....ahh und die Rede vom Vater habe ich vom Internet von dieser Seite kopiert http://hochzeit.nwzonline.de/tipps/reden-braeuche/ hochzeitsreden

    entschuldigt mich im Voraus für die Fehler.

    ahhh hab selber ein Fehler entdeckt beim ersten Teil hahahaha der Hauself hieß Grabby dann irgendwann nur noch Gabby: D

    Ideen für den dritten Teil bitte in die Kommentare schreiben.

    Bis bald wieder:)

    2
    ;)

Kommentare (45)

autorenew

Bell (52768)
vor 24 Tagen
Aber vielleicht noch mal die ausdrücke überarbeiten:
Herzlich willkommen rief ich....
Rief ich...
RieF ich
Bell (52768)
vor 24 Tagen
Bitte schreib weiter....
Dracogirl (71986)
vor 66 Tagen
Sooo unfassbar tooll bitte schreib weiter!!!!!
6 Döner (11286)
vor 338 Tagen
Schon mal was von Satzzeichen gehört?
Aber ansonsten wars gut, schreib bitte weiter.
Julia:) (96019)
vor 373 Tagen
Für den Anfang gar nicht so schlecht ;)
Valerie (27084)
vor 452 Tagen
Das war echt der Hammer! Liebst du Draco wirklich .😄
Jojo Midnight (49796)
vor 457 Tagen
Die Idee ist ganz gut (obwohl es die schon mehrmals gibt) aber ich mag deinen schreibstil nicht so gern, das ist wahrscheinlich Geschmackssache. Schreib trotzdem weiter, vielleicht werden deine Geschichten mal richtig gut (vielleicht auch für mich)!
LG Jojo
vivi (60721)
vor 496 Tagen
wann kommt der dritte teil???
paula (24502)
vor 499 Tagen
Super Story!! Wo ist der dritte Teil?
Lollipop (65103)
vor 563 Tagen
Wow tolle Idee ( und tolle Geschichte ;-))
sunny (84309)
vor 584 Tagen
Schreib weiter die geschichte ist super , ich liebe sie schreib
Bbbbbbbbbbbbiiiiiiiiiiiiiiiiiiiitttttttttttttttttttttttttttttteeeeeeeeeeeeee
Weiter😘😘😘😘😘
Sophie Malfoy (55498)
vor 592 Tagen
So geil! Mach auf jeden Fall einen dritten Teil!
LG Sophie Malfoy
aWizardPirate (99139)
vor 624 Tagen
Wow,tolle Fanfiction ❤️
Kiora Narzissa Malfoy (55184)
vor 630 Tagen
OK...n´paar Rechtschreibfehler, keine Anführungszeichen aber.....EGAAAAAAAAL XD!
Klasse Story aber wo bleibt der 3. teil???
Lia ♡ (26925)
vor 638 Tagen
Du kannst wunderbar schreiben
Ich hoffe das du so weiter machst ich mag deine
Geschichten😄
laula (91294)
vor 677 Tagen
Auf jeden Fall soll die Geburt anstehen und...ja den Rest überlass ich dir
Ivonne Malfoy (89305)
vor 690 Tagen
Naja ich würde sagen das die geburt dann irgendwann
ansteht!!! Ich finde den teil super. Wo ist der dritte?
Milia (22623)
vor 696 Tagen
Das. Ist. Die. Schlechteste. FF. Ever!!!!!!!!!!!!! Unlogisch, unsinnig und sinnlos. Fast keine Punkte keine Anführungszeichen. Richrig richtig s c h e i ß e!!!!!!!!!!!!!!
Luna-Mare (59436)
vor 700 Tagen
Richtig süß finde es wirklich gut
Katniss Everedeen (17479)
vor 711 Tagen
Die ist super!!
Bis zu der stelle mit dem Baby ich hasse sone Sachen.
Aber das ändert nicht das ich deine Geschichte HAMMER finde.
Mach weiter so