Die Macht der Fünf Ringe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 799 Wörter - Erstellt von: Finnuala Styx - Aktualisiert am: 2015-04-20 - Entwickelt am: - 521 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ein silberner Ring mit einem Saphir lag im Gras. Er war nicht schön, dennoch hatte er eine starke Anziehungskraft auf sie.
Marciella findet eines Tages, als sie mit ihrem Geliebten, Sassan in den Wald geht, einen sagenumwobenen Ring der sie in das Reich der Fantasie entführt. Nur mit ihrem Ring kann sie in dieser Welt bestehen, nimmt sie ihn ab bevor sie zurück in ihrer Welt ist wird sie vernichtet. Zu ihrem überflüssigen Glück trachtet der Herrscher der Schatten nach diesem Ring. Und da ist noch der mysteriöse Untertan der Elfenkönigin. Wird Marciella ihm widerstehen können?

1
Marciella machte gerade die Wäsche als dunkel wurde. Voller Vorfreude wusch sie sie fertig. Bald würde sie Sassan treffen. Sie nahm die Wäsche und hängte sie auf die Wäscheleine. Dann ging sie in den Wald nah bei ihrer Hütte. Das war der Gemeindewald in der Nähe des Dorfes gab es noch einen anderen Wald, aber keiner betritt diesen. Marciella ging tief in den Wald hinein da sah sie schon Sassans braunen Schopf, der beim Sonnenuntergang rötlich glänzte. "Marciella! Tut mir leid, dass ich letztes Mal nicht kommen konnte Freunde meines Vaters waren zu Besuch und ich konnte mich erst um drei Uhr früh loseisen. ", sagte Sassan. "Das macht doch nichts! Ich konnte vorletztes Mal nicht weil ich noch so viel zu tun hatte", meinte Marciella. "Aber jetzt sind wir ja zusammen hier!", sagte Sassan. Sassan gehörte der Oberschicht in diesem Dorf an und für ein Mädchen wie Marciella war es nicht gestattet mit einem Jungen aus der Oberschicht eine Beziehung anzufangen, aber dennoch trafen sie sich heimlich im Gemeindewald. Marciella schmiegte sich in seine Arme und genoss seinen seidigen und hellen Duft. "Nun ist der Sommer fast vorbei wir sollten anfangen Feuerholz zu sammeln. Im Gemeindewald liegen noch keine Äste. Wir sollten in den anderen Wald gehen. Wir sehen uns morgen am Waldsaum. ", meinte Sassan und drückte einen sanften Kuss auf Marciellas Lippen. Für Marciella war er elektrisierend. "ja wir sehen uns Morgen beim Wald saum", antwortete Marciella Leicht verträumt und verabschiedete Sich von Sassan.
Vier Uhr morgens so beginnt Marciellas Tag. Sie schlüpft in ihre Arbeitskleidung und fing an. erstens Frühstück vorbereiten, zweitens Luzia aufwecken drittens noch schnell Lucias Arbeitskleidung flicken. "Du triffst dich schon wieder mit Ihm. Das tut dir nicht gut, Marciella ls deine Schwester muss ich auf dich aufpassen!", meinte Lucia."Ja natürrlich, Lulu. Soll ich noch irgendwas besorgen?

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Dark Dragon ( 26725 )
Abgeschickt vor 544 Tagen
Hihi, mach bitte trotzdem weiter so. Mach dich doch nicht selber schlecht, du schreibst gut!
Finnuala Styx ( 22216 )
Abgeschickt vor 711 Tagen
Ich weiß. ich weiß. Erstens voller rechtschreibfehler zweitens echt schnulzig