Springe zu den Kommentaren

Das Mädchen mit dem falschen Gesicht... [Kapitel 1+2]

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 2.341 Wörter - Erstellt von: Suigetsugirl*-* - Aktualisiert am: 2015-04-13 - Entwickelt am: - 1.663 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hey:) Hihi, man hört mal wieder was von mir <3 Heute ist mal wieder 'ne Creepypasta dran. Das Thema: Eine psychopathische Mörderin mit guten Absichten... Viel Spaß: D
Oh und bitte ein kleines Feedback in den Kommis <3 Dankeschön:)

1
Prolog:

#18.4.2003
Das habt ihr davon… Charlies Atem ging schwer, als sie zurücktrat, um ihr blutiges Kunstwerk zu begutachten. Ihre ehemaligen Klassenkameraden lagen alle mit zerfetzten Leibern auf dem Boden, einige lehnten gegen ihre Tische, und mit den Fingern anderer Kinder wurden sinnlose Krakeleinen an die grüne, nun rot beschmierte, Tafel gemalt. Dekoration… Das hatte diesem kahlen Klassenraum schon immer gefehlt. Sie ließen ihren zufriedenen Blick noch einmal über die kurios verrenkt zur Schau gestellten, toten Leiber gleiten. Dann ging sie behutsam in die Knie, um sich dem letzten, noch halb lebenden Mädchen zuzuwenden. Die blonde, hübsche Mandy hatte sich doch mit so vielen Taten diese Sonderbehandlung verdient… Genießerisch tauchte sie ihre Finger in Mandys aufgeschlitzten Arm. Ein blutverkrusteter Schnitt zog sich von der Schulter bis auf den Handrücken, das Gleiche war auch am anderen Arm und an den Beinen eingeritzt worden. Mandy keuchte gepeinigt auf, und Charlie konnte ein gehässiges Kichern nicht in sich behalten. Leide, du kleines, missratenes Gör… Leide wie all jene, denen du die Seelen mit bloßen Worten zerrissen hast. Charlie verzog den Mund zu einem wahnsinnigen grinsen. Es fühlte sich so gut an, Rache zu nehmen… Blutige Rache. Wie sagt man doch so schön: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Sie grub ihre Finger immer tiefer in das rohe Fleisch, und Mandys Augen weiteten sich immer panischer. Ihre Schreie wurden von dem Wischlappen abgefangen, den Charlie ihr rücksichtslos in den Mund gezwungen hatte. Mit ihren ungeschnittenen, langen Fingernägeln puhlte Charlie in der offenen Wunde herum und riss einige Muskelstränge heraus, und die Augen ihres Opfers verdrehten sich gefährlich weit. Sie würde bald das Bewusstsein verlieren, und dann wäre all der Spaß schon zu Ende. Charlie blähte unwillig die Wangen auf und dachte fieberhaft nach. Eine Adrenalinspritze hatte sie natürlich nicht, also musste sie das hier wohl oder übel so qualvoll wie möglich zu Ende bringen. Ihre blutnassen Hände griffen einerseits nach Mandys Haarschopf, andererseits nach dem funkelnden Edelstahlmesser, das noch in der Brust eines Schülers steckte. „Tja, dann wollen wir mal…“ Mit einem weiteren, psychopathischen Lachen rammte sie ihrem Oper das Messer in die Wange. Ihre schrillen Todesschreie wurden beinahe ganz von dem dreckigen Tuch abgeblockt, als Charlie begann, immer wieder auf ihr hübsches Gesicht einzustechen. Als die Klinge schließlich in Mandys Stirn feststeckte, riss Charlie das Tuch gewaltsam aus ihrem Mund. Ein großer Schwall Blut, gepaart mit Erbrochenem und einigen weißlichen Zähnen, ergoss sich über den Holzboden, und mit einem letzten, elenden Schrei hauchte das Mädchen ihr Leben aus. Eine Weile starrte Charlie stumm auf das Blutbad, dann grub sie ihre Finger tief in das Fleisch der eigenen Oberschenkel und beugte sich leise weinend vor. Warum! Warum hatten sie es so weit getrieben? Warum hatten sie nicht auf ihr Flehen gehört, hatten nicht aufgehört, ihr wehzutun! Tränen tropften in die Blutlache, und langsam wandelten sich die Schluchzer aus ihrem Mund in ein erneutes, wahnsinniges Lachen. Sie riss den Kopf hoch und schrie und lachte, bis all ihre Schmerzen in der vibrierenden, blutgeschwängerten Luft um sie herum verteilt waren. Ja, es fühlte sich wirklich gut an… Aber etwas fehlte. Irritiert betrachtete sie Mandys übel zugerichtetes Gesicht, dann kam ihr eine grausame Idee. Mit gezücktem Messer beugte sie sich über den leblosen Körper und begann, sorgsam die haut von Mandys Gesicht zu schneiden. Behutsam glitt die Klinge unter der zerstochenen Haut hindurch, und Charlie arbeitete fasziniert weiter. Oh ja, sie hatte einen perfiden Plan. Warum sollte sie an ihrer alten Persönlichkeit hängen bleiben? Passend zu ihrem neuen Ich sollte sie sich doch auch ein neues Gesicht zulegen…

Kommentare (13)

autorenew

CreepyWhat (02006)
vor 662 Tagen
@xXCupcake-CultXx
1. Man KANN bereits ab den ersten Suizidversuch in eine Anstalt eingewiesen werden.
2. Stumme können selbstverständlich in eine normale Schule gehen. Wir hatten damals sogar einen tauben Mitschüler.
3. Sorry habe Nachtschicht und mir ist langweilig.
Lg
Suigetsugirl*-* (56710)
vor 785 Tagen
Ahh, das hätte ich besser beschreiben sollen... Die Szene spielt ja vier Jahre danach und die beiden sind in der zwischenzeit ein Paar geworden;) Tut zwar eigentlich nichts zur sache aber ich wollte eine Geschichte mal ein bisschen happy enden lassen:)
Lady_Siren (32680)
vor 786 Tagen
Die Geschichte ist wirklich gut. Kapitel 4 ist dir wirklich gut gelungen, aber was macht Marla bitte in Rileys Haus? XD Ich dachte, die mögen sich nicht.
litteldeadgirl (17695)
vor 808 Tagen
Wow so eine geile Geschichte. Ich hab auch eine kranke geschrieben aber so krank noch nicht. Mach weiter bbbbbbbiiiiiiiittttttttttttttteeeeee
Suigetsugirl*-* (20747)
vor 851 Tagen
Entschuldigung:(Aber ich Tollpatsch habe den vierten Teil aus Versehen gelöscht und bin grad am neu schreiben xD
Creapy! (65486)
vor 867 Tagen
Die Fortsetzung kommt und kommt nicht.... :'(
Suigetsugirl*-* (11183)
vor 887 Tagen
Danke für Lob und Hinweise :D fortsetzung kommt bald :3
Suigetsugirl*-* (11183)
vor 887 Tagen
Owaa sorry mein handy hat gespackt D:
Suigetsugirl*-* (11183)
vor 887 Tagen
Hey erstmal
Creapy! (69036)
vor 908 Tagen
Bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte weiterschreiben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Eine Frage, sieht das wirklich so echt aus, wenn man so eine Maske aufsetzt? Aber wie schon gesagt weeeeeeeeeeeiterschreiben!
xXCupcake-CultXx (65045)
vor 912 Tagen
Ergänzung zu Punkt 1.) ^^
...doppelt tot, um genau zu sein x'D Vivis Ohr ist ja auch ab, nicht wahr? Ja...ein Ohr ist ungefähr gleich stark durchblutet wie ne Zunge, da würde man auch sterben, wenn die Ohrmuschel abgetrennt werden würde, nicht nur wenn die Zunge fehlt ;3

Aber wie schon gesagt, tolle Fortsetzung ^~^
Suigetsugirl*-* (68775)
vor 918 Tagen
:D Ja das mit der Anstalt stimmt schon ich werd versuchen das beim nächsten mal mehr zu überdenken
xXCupcake-CultXx (68775)
vor 919 Tagen
Coole Geschichte! Rechtschreibung ist sehr gut, Kommasetzung ebenfalls. Auch konnte ich mich sehr gut in die Rolle von Charlie, aber auch von Liz hinein versetzen. Ähnlich wie bei Charlie, hatte ich mir auch oft gewünscht,alle schlechten Menschen beseitigen zu können xD was natürlich (leider) nie umgesetzt wurde. Ich weiß selbst, wie es ist, wenn man sich rächen mag.
Liz' Gefühle konnte ich gut nachempfinden, weil ich auch hier die Erfahrung schon sammelte, in ein 💗 verliebt zu sein. Also...Lob von mir, ich mochte die CP. Thema ist etwas klassisch, aber dennoch anders, als viele andere CPs die ich las, in denen es um Teenager ging die aus Rache morden.

Das Einzige was mich minimal störte (aber du könntest es vermutlich einfach nicht wissen, darum kläre ich dich auf) : In eine Anstalt kommen nur die ganz harten Fälle. Du müsstest dich wirklich permanent umbringen wollen, also es muss schon fast eine "Sucht" sein, sich da