Deadly Darcy (Eigene Creepypasta)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.323 Wörter - Erstellt von: Rosensee101 - Aktualisiert am: 2015-04-09 - Entwickelt am: - 1.134 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

:)

1
Deadly Darcy

" Mama ich hab wieder einen dämlichen Kettenbrief bekommen!" kreischte Tibby weinend.
" Was steht diesmal drin? " fragte Tibby's Mutter seufzend.
Seit 4 Monaten bekam Tibby immer Kettenbriefe. Immer der gleiche. Ihre Mutter sagt zwar dass das nur Quatsch ist doch es macht Tibby trotzdem Angst. Denn als sie noch so ein Brief bekam stand mit einem roten Filzstift mit Großbuchstaben drauf: " SCHICK IHN WEITER!" Sie sagte es ihrer Mutter immer wieder und kriegt immer die gleiche Antwort " Keine Angst jemand mag dich wahrscheinlich nicht und schickt dir diese Briefe"
Dann kamen keine Kettenbriefe mehr sondern nur noch ein einziger Brief in der Woche. Es war schwarzes Tonpapier und mit blutroter Schrift stand, DU WIRST ES BEREUEN!' Tibby machte sich nichts daraus. Sie hatte zwar Angst aber als keine Briefe mehr kamen und nichts Schlimmes geschehen ist war ihre Angst weggeflogen. Das Telefon klingelte. Tibby wusste nicht warum doch sie hatte ein schlechtes Gefühl. Sie nahm ab. Nichts. Nur ein ganz ganz leises langes Atmen bis jemand laut schrie. Dann fing Tibby an laut zu schreien. Niemals hatte sie sich so sehr gewünscht das ihre Mutter zu Hause wäre. Das Telefon klingelte wieder. Sie bekam große Augen nahm aber trotzdem ab.
" Tibby? Ich bin es, Flory!" sagte die fröhliche Mädchenstimme am Telefon. Flory ist die beste Freundin von Tibby.
" F-Flory? Warte mal... Hast du mir etwa den Streich gespielt? Mach das nie wieder ich hatte grauenvolle Angst!" sagte Tibby wütend und weinend.
" Was für ein Streich? "
" Du hast mich angerufen, lange geatmet und dann geschrien! "
" Was? Ich war es nicht Tibby! Wir treffen Uns jetzt erst in dem Café wo meine Schwester arbeitet!" schrie sie.
" Okay... " sagte Tibby leise am Telefon. Hinter ihr hörte sie ein Kichern. Schnell drehte sie sich um. Keiner war da. Kopfschüttelnd rannte sie die Treppe hoch in ihrem Zimmer. Was verdammt noch ist hier los? Tibby zog sich ein dünnes, enges, rotes Sommerkleid an und kämmte sich dabei die langen braunen Haare. Dann kam noch ein Kichern. Angsterfüllt drehte sich Tibby um. In der Ecke ihres Zimmers war ein Mensch. Doch man erkannte diesen Mensch nicht denn eigentlich war es nur ein Schatten.
" Keine Angst, Tibby! Ich werde dich beschützen!" sagte eine Frauenstimme. Schreiend rannte Tibby nach unten, nahm sich Schlüssel, Handy, Brieftasche und Schuhe mit. Sie war vor ihrem Haus und sperrte das Haus ab. Wieder dieses Kichern. Weinend rannte sie zum Café wo Flory und sie sich treffen wollen. Vor dem Café stand Flory. Kreischend und weinend umarmte sie Flory.
" TIBBY! Deine Füße! Sie bluten! " sagte Flory erschrocken und zeigte dabei auf Tibby's Füße. Sie bluteten.
" Ich..Sie.. Eine Frau! Eine gruselige Frau war in meinen Zimmer! Ich..Ich bin schreiend weggelaufen und hab vergessen Schuhe anzuziehen.." sagte Tibby leise und weinend.
" Tibby! Du weißt doch, dass hier so viele Steine sind wie die Fläche von Russland!" sagte Flory. Als dann Tibby zu Hause war, rief Flory sie an.
" Tibby?"
" Flory? Ich hab Angst! Mama ist immer noch nicht da!" sagte Tibby weinend. Tibby ist schon seit sie 5 war so ängstlich gewesen. Jetzt ist sie schon 12 aber hat noch mehr Angst. Selbst Angst vor der Vase im Wohnzimmer.
" Deine Mutter ist doch für 1 Woche in Griechenland wegen ihrer Arbeit?"
" NEIN! Flory... komm rüber bitte! Übernachte bitte bei mir!" sagte Tibby heulend. Seit 4 Stunden hat sie nur geweint.
" Ich..Ich komm rüber! Mit dem Auto dauert es 1 1/2 Stunden.. Mit dem Fahrrad..wenn ich schnell mache.. Tibby rühr dich nicht vom Fleck ich bin in genau 18 Minuten da" sagte Flory und legte auf. Heulend ging Tibby in die Küche und trank Wasser. Dann kam auch Flory. Tibby umarmte Flory und zog sie in das Haus.
" Danke! Danke Flory das du gekommen bist! Ich danke dir!" sagte Tibby weinend. Nach 10 Minuten lagen beide im Bett. Dann standen beide mitten in der Nacht auf. Tibby sprang schnell in Flory's Schlafsack vor Angst. Das Licht flackerte.
" ES REICHT TIBBY!" brüllte Flory.
" was reicht?" fragte Tibby ängstlich und leise. Warum rastet Flory so aus?
" HÖR AUF MIT DIESEN SCHEISS STREICHEN! "
" Was.. Was willst du von mir? ICH MACH DOCH GAR NICHTS!"
" DU KANNST AUFHÖREN MIT DEM VERARSCHEN! DU FALSCHE HURE!" schrie Flory Tibby an.
" ICH BIN KEINE HURE! " schrie Tibby zurück.
Flory stand auf so wie Tibby. Tibby weinte. Flory war wütend. Sie griff Tibby an und wollte sie schlagen. Dann passierte es. Flory's Pupillen verschwanden. Ihre Augen waren nur noch weiß. Ihr Mund war offen denn sie hatte geschrien. Tibby guckte erschrocken. Schreiend schubste sie Flory von sich weg. Hinter Flory stand die Frau die auch vor 10 Stunden hier war. Man erkennte diese Frau jetzt gut. Ihr langes, glänzendes, sandgelbes Haar wehte da das Fenster offen war und gerade ein kalter Wind reinkam. Die dunkelroten Augen jagten Angst ein. Das verrückte Lächeln. Der leichte zartrosa Umhang. Untendrunter ein beängstigendes rapsgelbes und rotes Kleid drunten. Nein die roten Stellen ...waren Blut. Flory's Blut. In der rechten Hand ein Messer voller Blut. Sie hatte keine Schuhe an. Ihre Haut schimmerte im Mond. Sie nahm mich an die Hand.
" Ich sagte ja das ich dich beschützen werde.. Tibby!" sagte sie lachend. Ihre Stimme war heller und fröhlicher als davor. Aber sie war auch zu 30 Prozent furchteinflößend. Ihr rapsgelbes Kleid war jetzt viel hübscher ohne das Blut.
" Wer..Wer bist du?" fragte Tibby die Frau
" Ich bin Darcy. Deadly Darcy." sagte sie deutlich aber auch leise
" Wie..Wo ist Flory? Und wie hast du das Blut weggewischt?" fragte Tibby und merkte das Flory gar nicht mehr da war.
" Deine beste Freundin existiert nicht mehr. Keiner weiß jemals das sie existiert hat. Wenn ich jemanden töte existiert er nicht mehr und hat auch nie existiert." sagte Darcy.
" Tibby... Töte mit mir!" sagte Darcy erschlossen
" Was..Wieso sollte ich so etwas tun?" fragte Tibby angewidert.
" Es ist deine Strafe! Tu es freiwillig oder ich zwing dich dazu!" sagte Darcy dunkel und verrückt lachend.
" Strafe?"
"Du hast den Brief nicht weitergeschickt "
Tibby erschrak. Darcy drückte ihr auf einmal das Messer in die Hand. Tibby schüttelte den Kopf und guckte auf das Messer.
" TÖTE DIE NEBEN DIR!" sagte Darcy lautlachend. Tibby überkam das böse Gefühl. Langsam lächelte sie. Bis auch sie anfing zu lachen. Ihre Pupillen waren anders als davor.. Sie hatten Boshaftes an sich. Lachend rannte sie zu den Nachbarn, hielt sich den Kopf und brachte alle um. Und pass auf denn wenn ein Kettenbrief in deiner Post ist mit komischen Texten schick es weiter wenn du nicht die Komplizin von Darcy sein willst!

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

xXCupcake-CultXx ( 65045 )
Abgeschickt vor 641 Tagen
@Creapy!

'Tschuldigung xD Ich haue immer gerne so viel wie möglich raus :'D Also...nicht, um der Autorin zu schaden, sondern weil mir einfach zu viel negatives auffällt.
Creapy! ( 44849 )
Abgeschickt vor 656 Tagen
Man, Cupcake, du lässt mir immer nichts mehr zu Kritisieren. XD Ich gebe dir in allen Punkten recht.
Isabelle ( 38228 )
Abgeschickt vor 673 Tagen
Also ich will dich ja nicht beleidigen oder so.... aber ich find deine Story und wie du es geschrieben hast echt trocken und irgendwie langweilig. Auch voraussichtlich. Ließ mehr Bücher und denk über deine Schreibweise nach.
Phanter5007 ( 06875 )
Abgeschickt vor 694 Tagen
Cupcake hat vollkommen recht. Alle Punkte sind richtig unlogisch beschrieben ( in der Geschichte )
xXCupcake-CultXx ( 65045 )
Abgeschickt vor 714 Tagen
What the hell...warum wurde mein Kommentar zur Hälfte gelöscht? Egal, ich mache bei Punkt 5 weiter.

5.) Mit 12 Jahren lässt kein Elternteil das Kind allein zu Hause, und das für 1 Woche!

6.) Die Entfernung zwischen Tibbys und Florys Haus beträgt mit dem Auto 1 1/2 Stunden und mit dem Fahrrad nur 18 Minuten??? Also echt..! -_-

7.) Könnte es sein, dass Darcy Tibby so beeinflusst hat (z.B durch Gedankenkontrolle), dass sie jetzt doch auf einmal töten möchte? Falls nicht...naja, sehr unlogisch, wenn man bei klarem Verstand sagt, dass man niemanden töten will und nach nicht mal 15 Sekunden ist man ein mordender Psycho, so ganz aus dem Nichts.

So, mehr sage ich nicht, das wäre sonst echt zu viel Kritik und das möchte ich jetzt auch nicht... :/

P.S: Beim ersten Kommentar, Punkt 4 hatte ich 'nen Tippfehler. An der einen Stelle wollte ich *gefährliche Ebenen schreiben. ^^'' Sry
xXCupcake-CultXx ( 65045 )
Abgeschickt vor 714 Tagen
Bei Punkt 4 wollte ich an der einen Stelle *gefährliche schreiben. Tut mir Leid, mein Fehler ^^
xXCupcake-CultXx ( 68775 )
Abgeschickt vor 714 Tagen
Ohne jetzt ''streng'' oder ''gemein'' zu erscheinen...aber in dieser Story fehlt ordentlich Sinn an der ein oder anderen Stelle, was das Gesamtpaket ein bisschen schlechter wirken lässt. (In MEINEN Augen nur) Ich zähle diese mal auf:

1.) Tibby bekommt seit 4 Monaten Zettel, die ihr Angst einjagen und sie sogar zum Weinen bringen. Keine normale Mutter, die ihr Kind liebt, sagt einfach, dass das ein [BEEP]er Streich ist. Und selbst wenn, so was gilt schon als Stalking, da Tibby über längeren Zeitraum mit diesen Zetteln belästigt wird. Und da das eine Straftat ist, würde eben keine Mutter so entspannt reagieren, während ihr Kind Angst hat. (Außer natürlich Tibby wird von der Mutter nicht richtig geliebt, das wäre eine andere Sache)

2.) Die Stelle, an der Tibby aus dem Haus rennt, als sie Darcy das erste Mal sah...*seufz* Wer wirklich panische Angst hat und aus Reflex flüchtet, schnappt sich vorher nicht noc
Jeshika ( 85410 )
Abgeschickt vor 715 Tagen
Sehr interessant
Aber

Es hat mich bissel gestört das immet schlagartig irgendwas war
Zb das Fenster war auf einmal auf


Und ja
Ansonsten hab ich nichts zum aussetzten