Naruto Fanfiction: A Fire Bird Story Teil 16

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 4.650 Wörter - Erstellt von: Ehhhwhat - Aktualisiert am: 2015-04-09 - Entwickelt am: - 881 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ich melde mich zurück. Vielleicht haben einige gedacht, dass es vorbei ist, aber ich will weiter schreiben. Da passt es das an dem Tag an dem ich hochlade Ostern ist. Andere feiern die Auferstehung von Jesus ich feiere die von meinem OC. Okay nein. Was wirklich passiert ist erfahrt ihr hier. Der Teil ist ziemlich lang dieses Vorwort auch. Deswegen beende ich es jetzt.
Viel Spaß beim Lesen und GLG ehhhwhat ^^

    1
    A Fire Bird Story Teil 16

    Alles war verschwommen. Nur vor meinen Augen leuchtete irgendwas. Das Licht am Ende des Tunnels? Bin ich tot? Klar bin ich das. Aber ist das hier der Himmel? Wo sind die Wolken und vor allem was piepst hier so nervig? Vielleicht bin ich ja in der Hölle gelandet. Wäre logisch. Sekunden später erkannte ich etwas auf meinem Gesicht. Vorsichtig zog ich es weg. Eine Beatmungsmaske? Was geht hier vor sich? Langsam drehte ich meinen Kopf zur Seite. Ich erschrak. Was sucht Konan denn hier!,, Rei?'' Sie sah mich verheult an.,, Was machst du nur für Sachen! Du warst tot!'' Mit einem Mal sprang sie auf und umarmte mich schluchzend. Mein Blick wurde klarer und ich erkannte die Krankenstation. Ich war an alle möglichen Geräte angeschlossen. Die Blutungen gestoppt, die Wunden genäht und bandagiert.,, Ich lebe doch noch'', brachte ich schwach hervor.,, Zum Glück.'',, Zum Glück? Weinst du etwa?'',, Ja verdammt! Wie kommst du nur auf so Ideen? Kannst du dir eigentlich auch nur annähernd vorstellen was ich mir für Sorgen gemacht hab! Mach sowas nie wieder kapiert?'' Sie sah mich ernst an. Ich bewegte meinen Kopf zu einem schwachen nicken dann lachte ich sie an.,, Lach nicht! Du bist doch komplett verrückt. Man wie kann man nur so dumm sein!'' Wieder fiel sie mir in die Arme. Ich lachte weiter. Nach einiger Zeit konnte sie nicht mehr anders mitzulachen.,, Au'', keuchte ich als sie eine meiner Wunden streifte.,, Tut mir leid.'',, Nicht schlimm.'',, Wie lange...war ich nicht bei Bewusstsein?'',, Vier Tage.'',, Aha.'' Müde schloss ich die Augen.,, Sag mal willst du ihn sehen oder nicht?'',, Wen?'',, Deidara.'',, Warum sollte er mich sehen wollen? Er hasst mich.'',, Nein. Es war vielleicht alles zu viel für ihn mit dem Kind und dann auch noch du.'',, Mhm.'',, Also soll ich ihn rein holen oder nicht?'',, Von mir aus kann er rein kommen...wenn er will.'' Konan stand auf und ging zur Tür.,, Du darfst rein kommen wenn du willst.'' Sofort schlug die Tür auf und er rannte zu mir.,, Wie kommst du auf so Ideen! E-es tut mir leid. Das war alles nur so viel auf einmal.'',, Aha...'' Sein Gesicht machte mich krank. Er war der Typ der mich geschlagen hatte.,, Du warst tot. Wenn Konan dich nicht gefunden hätte wärst du gestorben.'',, Konan hat mich gerettet?'',, Ja.'',, Danke Konan.'' Beide sahen mich an.,, Wie hast du mich so schnell gefunden?'',, Mir war klar was passiert war als Deidara mir vollkommen fertig entgegen kam. Ich hab ihn gefragt was passiert ist. Er hat es mir gesagt und ich bin-'',, Du hast mich nicht gefragt, du hast mich fast zusammengeschlagen.'',, Auf jeden Fall war es nur Glück das ich dich noch rechtzeitig gefunden hab.'',, Tut mir leid.'',, Schon gut. Wir sind beide froh das du noch lebst.'' Er lächelte mich schwach an.,, Darf ich jetzt aufstehen?'' Deidara und Konan lachten los.,, Nein du musst noch liegen bleiben bis die Wunden verheilt sind'', sagte Konan dann streng.,, Kann ich das nicht gerade heilen?'',, Auf gar keinen Fall. Du bleibst da liegen bis die Wunde von selbst verheilt ist.'',, Sei doch nicht so streng.'' Oh man Konan kann sowas von tonangebend sein. Vor allem wenn ich hier liege. Plötzlich ging die Tür auf und Sasori stand im Zimmer.,, Deidara wir sollen sofort zum Anführer kommen.'',, Schon gut.'' Er sah mich sanft an.,, Los beeil dich Deidara.'',, Ich bin gleich wieder da.'' Dann ließ er meine Hand los und ging mit Sasori. Konan und ich waren wieder alleine. Wir waren kurz ruhig.,, Rei?'',, Hm?'',, Wie ist das an deiner Wange passiert?'',, Was?'' Sie zog den Verband an meinem Kopf zur Seite und hielt mir einen Spiegel vor das Gesicht. Ich erschrak. Meine linke Wange war komplett lila und leicht angeschwollen. Er hatte so fest zugeschlagen? Mein Herz fing wieder an zu schmerzen.,, I-ich weiß nicht'', log ich nicht in der Lage den Augenkontakt mit ihr aufrecht zu erhalten. Es war mir unglaublich unangenehm vor Konan zugeben zu müssen das mein eigener Freund mich geschlagen hatte.,, Vielleicht ja durch einen Sturz als ich das Bewusstsein verloren habe.'',, Rei verkauf mich nicht für dumm. Du hattest das schon bevor du zusammengebrochen bist. Sag mir bitte was passiert ist.'',, N-nichts...'',, Hat er dich geschlagen? Sags mir bitte.'',, Nein. Schon okay.'',, Nichts ist okay. Deidara hat dich verletzt. Er ist dir gegenüber handgreiflich geworden.'',, Du bildest dir was ein.'',, Mach ich nicht. Sag was passiert ist dann können wir dagegen was unternehmen Rei. Hat er das schon öfter gemacht?'',, Nein...nur dieses eine Mal'', flüsterte ich deprimiert. Konan nahm mich wieder in die Arme.,, Oh Gott.'',, Schon okay...ich habe es auch nicht besser verdient.'',, Du hast was falsch gemacht aber das ist kein Grund um dich zu schlagen. Es war alles nur ein schrecklicher Unfall. Eine Verkuppelung unglücklicher Ereignisse. Es ist schlimm aber das alles ist trotzdem noch lange kein Grund um dich zu schlagen. '',, Wirklich?'' Meine Tränen flossen an meinem Gesicht herunter.,, Natürlich nicht. Er wird seine Strafe dafür bekommen. Und wenn er das noch einmal macht sag es mir bitte direkt. Ich will nicht das irgendwer dir weh tut...vor allem nicht er. Okay?'',, O-kay.'' Sie zog den Verband wieder über meine Linke Wange und fuhr mir durch das Haar während ich mit meinem Kopf immer noch schwach auf ihrer Schulter lag und an ihrem Rücken festklammerte.,, Ich bin so froh das du bei mir bist'', schluchzte ich.,, Ich bin diejenige die dankbar sein muss.'',, Ich kann mich nicht erinnern dich schon mal gerettet zu haben.'',, Meinen Körper hast du zwar nicht gerettet aber dafür meine Seele.'' Dankbar fuhr ich ihr mit der Hand über den Rücken und dachte nach. Nach ein paar Minuten kam mir eine gute Idee um sie loszuwerden.,, Ich hab Hunger'', jammerte ich und streifte mir die Tropfen aus dem Gesicht. Sie ließ mich los und schaute mich an.,, Ich kann grad was holen gehen.'' Sofort setzte ich ein falsches Lächeln auf und verlieh meinem Gesicht so einen dankbaren Ausdruck.,, Das wäre echt nett von dir.'',, Ok ich bin gleich wieder da. Ruh dich in der Zeit was aus.'',, Ja klar.'' Auch sie verschwand. Endlich allein. Geschickt entfernte ich den Verband um meinen Bauch und sah mir kurz die Wunden an. Dann löste ich das Siegel des Phoenix. Die Muster tauchten auf meiner glühenden Haut auf und neues Chakra durchfloss mich. Nach kurzer Zeit waren die Wunden durch die Selbstheilungskräfte des Chakras verschlossen und die inneren Verletzungen waren auch weg. Somit war ich eigentlich wieder gesund ich hatte nur zu viel Blut verloren. Das würde seine Zeit dauern aber ich konnte mich wieder gut bewegen. Langsam stand ich auf und streckte mich. Meine Beine waren noch etwas wackelig aber sonst ging es. Ich hob mein Shirt hoch um es mit meinen Zähnen festzuhalten. Im Licht erkannte man die Narben auf meinem Bauch gut. Schnell nahm Verband und bandagierte die Stellen wo die Einstiche gewesen waren neu. So wird Konan nie im Leben mitbekommen das-- Das Quietschen der Tür aufgehenden Tür ließ mich zusammen zucken. Ich drehte mich um und sah sie erschrocken mit dem Verband in der Hand und meinem Oberteil im Mund an. Konan stand entgeistert mit einem Tablett auf der Hand im Raum.,, Du hast mich nur weg geschickt damit du dich heilen kannst! Eigentlich hätte ich ja damit rechnen müssen. Aber egal jetzt wieder ab ins Bett du musst dich trotzdem noch ausruhen! Du hast viel zu viel Blut verloren!'',, Okay.'' Schnell kletterte ich wieder unter die Decke. Sie setze sich neben mein Bett.,, Ich fasse es nicht das ich tatsächlich darauf reingefallen bin'', sagte sie fassungslos. Ich lächelte sie an. Dann nahm sie das Tablett und präsentierte was darauf lag. Die Strafe für mein ungehorsames Verhalten folgte auf den Fuß in Form von...Roter Beete. Was!,, Soll ich das da etwa essen'', bemerkte ich und deutete auf das herannahende Unglück.,, Ja das ist gut damit sich neues Blut bildet.'',, Ich hab erst einen Suizid Versuch hinter mir. Ich brauch nicht noch einen.'',, Runter damit.'',, Echt jetzt?'',, Ja und wenn du es nicht selbst isst werde ich es dir reinstopfen.'',, Na dann.'' Meine Entscheidung war schnell gefällt. Eine wütende Konan war nicht gut. Angeekelt nahm ich eine dieser ach so gesunden Pflanzen und betrachtete das rote Ding eine Zeit lang kritisch.,, Du wolltest doch was essen.'',, Ich hab auf einmal kein Hunger mehr. Kann ich es den nicht lieber bleiben lassen?'',, Nein jetzt habe ich es extra geholt.'',, Aber--'',, Muss ich etwa nachhelfen?'' Ich schüttelte den Kopf und fing schnell an die Rote Beete herunterzuwürgen. Ich würdigte ihr keinen Blick während ich mürrisch am Kauen war.,, Du scheinst ja wirklich Hunger zu haben so schnell wie du isst. Ich glaube ich geh noch was holen. Warte.'' Sie verschwand sie wieder. Mit rasender Geschwindigkeit packte ich das Tablett und versteckte die roten Pflanzen. Im gleichen Moment kam Konan wieder rein. Auf ihrem Teller lag noch mehr von dem Zeug.,, Oh du hast schon alles aufgegessen.'',, Ich hab das Leiden nicht unnötig herausgezögert.'',, Gut dann wird das hier ja wohl auch kein Problem für dich sein.'' Böse funkelte ich den Teller an.,, Bist du dir sicher, dass ich so viel davon essen muss?'',, Ja das wird dir helfen.'',, Aha.'' Sie hielt mir den Teller vor die Nase. Genervt nahm ich mir ein paar und aß sie auf. Endlich hatte ich es überstanden.,, Fertig. Aber besser geht's mir jetzt dank deinem Wunder-Zeug da jetzt auch nicht.'' Benommen lag ich auf dem Bett.,, Für morgen hab ich auch noch was da.'' Womit hatte ich das jetzt verdient?,, Oh man Konan das Zeug ist abartig.'',, Echt?'',, Probiere es doch mal selber.'',, Wenn ich wieder was da hab.'',, Hier.'' Ich zog eins das ich versteckt hatte unter dem Bett hervor und gab es Konan.,, Und jetzt probiere.'',, Okay.'' Kritisch drehte sie es eine Zeit lang in der Hand und probierte einen Bissen.,, Also mir schmeckt es.'',, Was?'',, Ist doch gar nicht so schlimm und zudem noch gesund.'',, Wenn du es so lecker findest dann ess es doch selbst.'',, Da hat aber jemand schlechte Laune.'',, Ich hab Bauchschmerzen.'',, Vielleicht hast du deine Tage.'',, Ja wegen dem Überschuss an Blut der durch deine tolle ach so lebensrettende Rote Beete entstanden ist.'',, Ruh dich was aus. Ich glaube du bist müde.'',, Ich bin nicht müde. Ich bin schlecht gelaunt und hab Bauchschmerzen.'',, Schlaf hilft auch gegen Schlechte Laune und Bauchschmerzen.'',, Is klar. Genauso wie deine Rote Beete gegen Blutmangel helfen soll.'',, Genau. Ich weiß das.'',, Verstehe. Konan der wandelnde Lebensratgeber. Aus Papier bestehst du ja schon mal.'',, Du solltest dich nicht so aufregen.'',, Tut mir leid. Mir geht's nur nicht so gut.'',, Schon okay kleiner Hitzkopf.'',, Ich bin größer als du.'',, Mhm. Was hast du denn?'',, Mir ist schwindelig.'',, Das kommt davon das du dich bei deinem Blutmangel so aufregst.'',, Tut mir doch leid.'',, Los leg dich wieder hin und schlaf was.'' Ich ließ mich zurück aufs Bett fallen und zog die Decke hoch.,, Ist dir denn auch schlecht?'',, Nein. Auch wenn ich ausnahmsweise mal dankbar dafür wäre.'',, Warum das denn?'',, Damit deine Rote Beete wieder raus kommt.'',, Du wirst schon sehen in ein paar Tagen wird es deswegen sicher besser. Aber wenn du dich doch übergeben musst hier unten steht die Schüssel.'',, Danke Konan.'',, Kein Problem. Wenn noch was ist, sag’s mir ja?'',, Mach ich.'' Müde schloss ich die Augen und war schon fast im Schlaf versunken da platzte die Tür auf. Sofort war ich wieder Hellwach und setzte mich hin um zu sehen wer da stand. Konan funkelte Deidara stechend an.,, Klopf nächstes mal an. Sie muss sich ausruhen da ist es nicht gut wenn sie immer wieder gestört wird'', zischte sie.,, Tut mir leid wird nicht wieder vorkommen. Ich muss auf Mission. Pain auf keinen verzichten.'',, Wann kommst du wieder?'',, In einer Woche.'',, Okay.'',, Darf ich gerade noch mit ihr alleine reden?'',, Willst du das Rei?'' Ich zögerte doch willigte ein.,, Wenn was ist dann ruf mich. Ich warte draußen an der Tür'', sagte Konan und ging raus. Ihre Stimme hatte sich so beunruhigt angehört. Mein Blick fiel auf Deidara. Augenblicklich durchschoss mich ein panisches Gefühl. Als er näher kam verstärkte es sich nur noch und ich wich leicht zurück.,, W-was willst du noch?'',, Ich wollte mich noch einmal entschuldigen.'',, Okay.'',, Es war einfach soviel. Ich hatte meine Wut nicht mehr unter Kontrolle und dann...'',, Aha.'',, Das was ich getan habe war unverzeihlich ich weiß aber vielleicht gibst du mir ja noch eine Chance. Ich will versuchen es wieder einigermaßen gut zu machen. So gut wie ich eben kann. Ich werde dich nicht verlassen Rei außer es ist dein Wunsch. Ich könnte es verstehen.'',, Ich weiß es nicht.'' Der Schock saß noch zu tief. Ich weiß nicht ob ich ihn das einfach so verzeihen konnte.,, Lass dir ruhig Zeit bei deiner Entscheidung. Ich muss jetzt gehen. Wenn ich zurückkomme reden wir noch einmal.'',, Ja. Tschüß. Und...pass auf dich auf.'',, Ja klar und komm du nicht wieder auf dumme Ideen.'',, Mhm.'' Er lachte mich ein letztes Mal verzeihend an und ging dann. Sobald er raus war kam Konan wieder zu mir und setzte sich auf das Bett.,, Was hat er gesagt?'',, Er hat sich entschuldigt und mich darum gebeten ihm noch eine zweite Chance zu geben.'',, Und was hast du geantwortet?'',, Ich weiß es noch nicht.'',, Es ist eine schwere Entscheidung.'',, Mhm. Aber ihm scheint es wirklich leid zu tun.'',, Klar du wärst ja fast gestorben.'',, Daran wirst du mich für den Rest meines Lebens erinnern oder?'',, Ja. Sogar noch wenn wir alt sind.'',, Wenn wir denn alt werden.'',, Das will ich hoffen.'',, Ich auch.'',, Und damit daraus was wird musst du dich jetzt ausruhen.'',, Aber ich bin doch gesund.'',, Trotzdem muss dein Körper sich regenerieren.'',, Es bringt ja eh nichts wenn ich mich weigere.'',, Du hast dazu gelernt'', lachte sie. Ich legte mich bequem hin und schon fielen mir die Augen zu.
    Als ich wieder aufwachte war Konan weg. Schnell stand ich auf und ging raus. Ich schlich vorsichtig durch die Gänge zu meinem Zimmer. Keine Konan weit und breit. Zum Glück sie hätte mich bestimmt wieder zurück geschickt. Ich sah mich im Raum um. Auf dem Boden konnte man immer noch die Rückstände des Blut sehen. Es war eine riesige Pfütze gewesen nachdem was ich noch erkennen konnte. Konan hatte mich wirklich in letzter Sekunde gerettet. Das Geräusch einer aufgehenden Tür riss mich aus meinen Gedanken.,, Hab ich dich gefunden!'' Konan stand mit den Händen auf die Hüfte gestützt vor mir und sah mich streng an. So richtig wie ne Mutter wenn ihr Kind scheiße gebaut hatte.,, Hey.'',, Was suchst du hier? Ich glaube es ist noch nicht so gut für dich das hier wieder zu sehen.'',, Ich habe noch kein Messer in der Hand oder Konan?'',, Nein.'' Sie setzte sich neben mich.,, Wirst du Deidara verzeihen?'',, Ich weiß es noch nicht. Ich muss mir das wirklich gut überlegen ob ich noch dazu in der Lage bin.'',, Mach das. Aber trotz allem hab ich dir nicht erlaubt aufzustehen.'',, Du weißt doch das ich sowieso nicht darauf höre.'',, Ja du bist wirklich dickköpfig. Aber das ist eigentlich ganz gut so.'',, Find ich auch. Wie geht's Pain?'',, Er hat deine Informationen so gut wie abgearbeitet. Ich soll dir von ihm noch sagen das er sich darüber gefreut hat das es so viele wichtige Informationen waren.'',, Sein Lob weiß ich zu schätzen.'',, Gut.'',, Wer ist momentan alles in diesem Hauptquartier?'',, Nur ich du Pain Zetsu und Tobi.'',, Ok. Aber musst du nicht arbeiten?'',, Ich soll mich erstmal darum kümmern das du wieder schnell gesund wirst.'',, Ich bin doch gesund.'',, Wirklich?'',, Ja.'',, Mhm.'',, Habt ihr denn ne Aufgabe für mich?'',, Räum das Zimmer was auf.'',, Warum denn aufräumen?'',, Es ist unordentlich.'',, Finde ich gar nicht.'',, Du hast ja auch eine sehr spezielle Definition von unordentlich.'',, Willst du damit sagen das ich ne Chaotin bin?'',, So kann man es auch formulieren.'' Ich seufzte.,, Okay dann räume ich das Zimmer auf'', sagte ich und stand auf und fing an.,, Ich helfe dir.'',, Wolltest du nicht zu Pain?'',, Ich glaube es ist besser wenn du die nächste Zeit nicht alleine bist.'',, Steck mich doch gleich in ne Zwangsjacke.'',, Rei es ist doch nicht böse gemeint. Das ist reine Vorsicht.'',, Schon gut. Ich will sowieso nicht alleine sein.'',, Okay.'' Ich kniete mich hin und fing an meine Kleider zusammen zu falten.,, Was habt ihr den anderen erzählt das ich ausgefallen bin?'',, Wir haben ihnen gesagt es wäre ein Unfall gewesen. Sie wissen ja nichts von eurer Beziehung.'',, Ist auch besser so.'',, Mhm.'',, Geht's dir gut?'',, Ja. Warum fragst du?'',, Ich hab dich in letzter Zeit ganz schön auf Trab gehalten.'',, Das stimmt aber das bin ich von dir ja nicht anders gewohnt.'',, Die Krankenstation ist fast schon mein zweites Zuhause.'',, Zu-hause...'',, Hat dir Sensei Jiraya auch erzählt was Zuhause bedeutet?'',, Ja. Also bei wem ist dann dein Zuhause?'',, Im Moment bei dir.'' Ich lachte die stumme Konan an.,, Und wo ist deins? Bei Pain?'',, Ich glaube schon.'',, Schön das du auch ein Zuhause hast'', sagte ich und packte die letzten Sachen weg.,, Fertig.'' Konan nickte zustimmend. Ist sie etwa beleidigt weil ich sie als mein Zuhause bezeichnet habe?,, Ich geh dann zu Pain.'',, Warte ich komme mit.'' Wir begaben uns zusammen zu Pains Büro. Nacheinander durchschritten wir die Tür.,, Konan gut das du da bist. Aber was suchst du hier Rei?'',, Ich will nach einer Mission fragen. Schließlich bin ich wieder gesund.'' Meine Freundin starrte mich entgeistert an.,, Bist du schon wieder in der Verfassung dazu?'' Er sah zweifelnd zu Konan.,, Ist eine Mission nicht etwas überstürzt Rei'', fragte die.,, Nein.'',, Wenn du meinst.'',, Gut ich hätte da eine Mission für dich'', sprach Pain.,, Okay.'',, Du sollst einfach einen Spion abfangen der auf dem Weg nach Konoha ist und ihn dann hier hin bringen.'',, Ein Verräter?'',, Das werden ich und Konan hier herausfinden.'' Herausfinden...wohl eher eine vorsichtige Formulierung für herausfoltern.,, Ich nehme an.'',, Dann los. Es darf keine Zeit verloren werden.'' Schnell ging ich wieder zurück zu meinem Zimmer. Hinter mir hörte ich Schritte.,, Bist du denn wirklich schon wieder bereit dafür Rei?'' Ich erkannte Konans besorgte Stimme.,, Klar. Es ist ja nur ein in einzelner.'',, Du bist trotzdem noch etwas angeschlagen vergiss das nicht.'',, Ich überanstrenge mich schon nicht.'',, Pass auf dich auf.'',, Mach ich. Du auch. Bald bin ich wieder da.'' Ich stürmte in mein Zimmer zog mich um und packte meine Sachen. Kurz darauf war auf dem Weg. Schnell verfiel ich in eine rhythmische Schrittfolge die mich immer weiter vom Hauptquartier weg trug. Das laufen war schön. Es lenkte mich von meinen Gedanken ab. Konzentriert sprang ich von Ast zu Ast. Wenn das so weiter geht werde diesen Spion bald gefunden haben. Nach einiger Zeit hörte ich plötzlich Stimmen. Interessiert verfolgte ich sie zu ihrem Ursprung zurück und beobachtete versteckt was da vor sich ging. Es waren drei Konoha Ninjas. Als ich genauer hinsah erschrak ich. Kakashi kniete neben einem blondhaarigen Jungen. Er erinnerte mich an den vierten Hokage. Naruto sieht ihm wirklich immer ähnlicher was nebenbei bemerkt auch nichts Schlechtes ist. Ach ja und das Mädchen mit den rosa Haaren...keine Ahnung wer das ist. Sie sah mit den kurzen rosa Haaren von dieser Entfernung aus als ob sie einen riesigen Kaugummi auf dem Kopf kleben hat.,, Stop.'' Angespannt sah Kakashi sich um,, Was ist los Sensei Kakashi'', fragte das Mädchen besorgt.,, Ach nichts.'',, Sollen wir uns nicht noch einmal umsehen Sensei Kakashi?'',, Bleib du mit Naruto hier. Ich werde mich gerade die Umgebung ansehen.'',, Aber wir müssen weiter Sensei Kakashi. Sonst ist Oma Tsunade wieder böse auf uns.'',, Es wird nicht lange dauern.'',, Sie brauchen immer lange!'' Kakashi verschwand. Jetzt muss ich vorsichtig sein. Er wäre ein extrem starker Gegner auch wenn ich wahrscheinlich gegen ihn gewinnen könnte weil ich seine Fähigkeiten kannte. Aber ich wollte es nicht drauf ankommen lassen und schlich so unauffällig wie möglich weiter. Erleichtert atmete ich auf als ich feststellte, dass er mir nicht gefolgt war und beschleunigte meine Schritte wieder. Nach wenigen Stunden allerdings wurden meine Beine immer schwerer und ich musste meine Geschwindigkeit drosseln weil mir schwindelig wurde. Der Blutmangel machte sich bemerkbar. Konan hatte recht gehabt. Wirklich auskuriert hatte ich mich noch nicht. Aber sowas wird mich nicht aufhalten. Etwas langsamer setzte ich die Suche fort bis ich ihn endlich gefunden hatte. Er sprang mit gehetztem Ausdruck von einem Baum zum anderen. Aber bemerkt schien er mich noch nicht zu haben. Gut dann wird es einfach. Ich sprang von der Seite auf ihn zu. Ohne das er eine Chance zum reagieren hatte schmetterte ich ihn mit einem Tritt zu Boden. Der feindliche Spion kam ungebremst auf. Schnell erschuf ich einen Schattendoppelgänger der mich in der Luft drehte und dem Boden entgegen warf. Mit einer Bewegung ließ ich meine Faust auf das Opfer nieder rasen und schlug ihn so Bewusstlos. Bei der Wucht des Schlages wird er das wohl auch noch ne Zeit lang bleiben. Zur Sicherheit spritzte ich ihm noch ein Betäubungsmittel und fesselte ihn. Nachdem ich jegliche Vorkehrungen getroffen hatte nahm ich ihn auf den Rücken und lief wieder zurück.
    Am Abend darauf kam ich wieder am Hauptquartier an. Ich lieferte den immer noch bewusstlosen Spion ab und ging auf mein Zimmer. Der Kerl wird sein blaues Wunder erleben wenn er wach wird. Ich ging mich waschen und fiel danach gelangweilt auf mein Bett. Die Schreie des Spion hallten in den kargen Steinfluren wider bis in die tiefe Nacht. Ein letztes lautes Brüllen markierte schließlich den Schluss der Tortur und gespenstische Stille erfüllte die Luft die gerade noch am Zittern war. Minuten später kam Konan ins Zimmer. Ihr Gesicht und ihre Kleidung war blutbefleckt.,, Du bist noch wach'', stellte sie fest.,, Mhm.'',, Hattest du wieder Alpträume?'',, Nein. Ist er tot?'',, Ja.'',, Und hat er gestanden?'',, Ja. Alles.'' Sie verschwand leise im Bad. Anscheinend war die Folter des Spion auch nicht ohne weiteres an ihr vorbeigegangen. Nach ein paar Minuten kam sie gewaschen und mit frischer Kleidung wieder raus. Immer noch sichtlich von den letzten Stunden gezeichnet legte sie sich hin und starrte an die Decke. Zwischen und wurde kein Wort gewechselt.,, Kannst du nicht schlafen?'' Sie drehte den Kopf zu mir.,, Nein.'',, Ich auch nicht.'' Stille.,, Gute Nacht.'' Ruhig drehte ich mich auf die Seite und dachte über meine Probleme nach. Wenn Deidara zurück kommt muss ich ihm eine Antwort liefern. Aber was soll ich machen? Liebe ich ihn noch? Kann ich ihn noch Lieben oder Vertrauen nachdem er mir so wehgetan hat? Andererseits kann ich ihn verstehen. Es war viel Schlimmes auf einmal für ihn und ich hatte mich auch falsch verhalten. Ratlos lag ich unter meiner Bettdecke. Mit den Gedanken der letzten Tage wurde ich zunehmend trauriger. Ich konnte mich nicht mehr an viel erinnern nach dem Streit außer das ich komplett am Ende war. Es war so dumm von mir. Ich habe mal wieder nur Probleme gemacht. Beschämt zog ich die Decke bis über meine Nase und schloss die Augen. Mit einem tiefen Atemzug versuchte ich die Gedanken zu verdrängen und zu schlafen. Weitere Minuten vergingen bis ich mich auf die andere Seite drehte in der Hoffnung, dass es da bequemer war. Konan hatte sich von mir abgewandt und lag mit dem Rücken zu mir. Ob sie schon schläft? Eine Sekunde bestätige ein leises Grummeln mich. Ich musste grinsen.,, Ich bin froh eine Freundin wie dich zu haben'', flüsterte ich schläfrig und ließ mit einem guten Gefühl meine Lider zufallen.,, Ich auch'', war das letzte was ich hörte bevor ich einschlief.
    Die folgenden Tage vergingen langsam aber sie gingen vorbei. Ich absolvierte noch ein paar Mission die ich alle zu Pains Zufriedenheit abschließen konnte aber meine eigenen Probleme schienen einfach unlösbar. Nach Konans Angaben soll Deidara heute wieder zurückkommen und ich wusste immer noch nicht was ich ihm sagen sollte. Unruhig wartete ich am Eingang auf seine Rückkehr. Die Stunden flogen dahin bis es schließlich schon Abend war. Aber es war immer noch niemand in Sicht. Langsam begann ich mir Sorgen zu machen. Konan tauchte lautlos neben mir auf.,, Wo bleiben die'', fragte ich.,, Vielleicht gab es ein paar Komplikationen auf ihrer Mission.'',, Ist es eine gefährliche Mission?'',, Sie sollen den Einschwänzigen fangen.'',, Den Ichibi der in dem Kazekage Gaara versiegelt wurde?'',, Ja.'',, Ihr habt also mit der Aktion begonnen.'',, Sie werden es sicher schaffen.'',, Müsst ihr den Einschwänzigen noch versiegeln?'',, Ja eigentlich hätten wir schon längst angefangen wenn sie ihn schon hätten.'',, Ich versiegele nicht mit oder?'',, Nein du bist ein Spion.'',, Okay. Da das Versiegeln dauert gehe ich davon aus das sie erst in ein paar Tagen zurück kommen werden.'',, Ja. Ich und Pain werden wieder nach Amegakure gehen.'',, Wann?'',, Wir brechen morgen früh auf. Kommst du mit?'',, Ich würde gerne warten bis Deidara und Sasori wieder da sind. Schließlich habe ich noch etwas mit Deidara zu klären. Dann komme ich nach.'',, Ich denke Pain wird einwilligen aber es wird noch ein paar Tage dauern bis sie wieder da sind.'',, Mhm. Lasst mir Arbeit hier.'',, Willst du denn wirklich ganz alleine hier bleiben?'',, Ich mach keine Dummheiten.'',, Versprochen?'',, Ja. Es geht mir dank dir nämlich wieder gut.'',, Das freut mich.'',, Danke für die letzten Tage Konan.'',, Kein Problem. Es ist meine Aufgabe.'',, Aber du warst für mich nicht nur als Pflegerin da, du warst für mich vor allem als Freundin da. Ich weiß echt manchmal nicht was ich ohne dich machen würde.'',, Mir geht's genauso.'' Ich sah wieder in den Wald hinein. Hoffentlich ist nichts schief gegangen. Der Kazekage soll sehr stark sein mit seinem Sand. Besorgt wartete ich mit ihr bis die Dunkelheit die Landschaft verschluckte.,, Es ist spät.'',, Ja.'',, Lass uns gehen. Sie werden heute sowieso noch nicht zurückkommen'', sagte Konan und ging ins Hauptquartier.,, Ja'', antwortete ich und folgte ihr stumm in den Untergrund.

Kommentare Seite 2 von 2
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

ehhhwhat ( 68775 )
Abgeschickt vor 497 Tagen
Guten Abend.
Hab lange nichts mehr von mir hören lassen.
Ihr allerdings schon. Ich war überrascht wieviel Zuspruch ich erhalte zu meiner Geschichte und bin ernsthaft gerührt das Menschen meine Bemühungen schätzen und mir Mut für die Weiterführung geben. Eure netten Kommentare motivieren mich echt alles zu geben und das Niveau der Story beizubehalten.
Das das Streben nach "Perfektion" nicht nur etwas Gutes ist spiegelt sich gerade in den Wartezeiten wider. Es tut mir leid. Ich versuche die Wartezeiten zu verringern kann aber nichts versprechen.
Was ich aber versprechen kann ist das es weitergehen wird und das dieses Projekt beendet werden wird selbst wenn ich in zwanzig Jahren noch hochlade.
Ich hoffe soweit kommt es nicht. Aber wer weiß, momentan bin ich an einer Fortsetzung für A Fire Bird Story am Arbeiten (obwohl ich lieber daran arbeiten sollte regelmäßig Parts zu veröffentlichen).
Daher hoffe ich das ihr, wenn es doch soweit
misaki ( 83772 )
Abgeschickt vor 517 Tagen
Echt meeega gute Geschichte!!
Schreib bitte bitte weiter!! Es ist soo spannend und ich finde dass du echt ein Riesen Talent hast!!
Echt ich liebe diese Geschichte!
Juri ( 63559 )
Abgeschickt vor 597 Tagen
Klasse Geschichte, schreib bitte weiter*-*
Nu-12 ( 98952 )
Abgeschickt vor 627 Tagen
Habe die Geschichte bis teil 20 gelesen und Find sie klass denn Anfang fand ich traurig, und die Flashback in ihre Vergangenheit ist super schreib bitte weiter
Lia ( 37260 )
Abgeschickt vor 635 Tagen
Du hast ein mega Talent zu schreiben bitte schreib schnell weiter.....es ist grad so spannend *-*
Yue ( 42385 )
Abgeschickt vor 725 Tagen
Die Geschichte ist so cool. Allerdings endet sie echt trageisch. :O Ich hoffe es kommt noch ein Teil. Ich bin schon soooo neugierig!
funny unicorn ( 72520 )
Abgeschickt vor 725 Tagen
Die Story ist der Hammer. Selten so eine Gute gelesen.
ehhhwhat ( 60286 )
Abgeschickt vor 748 Tagen
Es geht wieder weiter Suigetsugirl*-*
Hab solange nichts hochgeladen. Soorry :P
Ich denke (hoffe) es kommt ab jetzt wieder regelmäßig. Ich werde mein bestes geben^^

GLG ehhhwhat
Suigetsugirl*-* ( 55781 )
Abgeschickt vor 753 Tagen
Hey :)
Frage: Sind die Neuen Teile schon draußen? :D weil ich se nich finde... :/ vielleicht spinnt mein Handy schon wieder xD aber wenn die schon draußen sind kann die dann bitte jmd verlinken? ^-^
Lg Sui's Girl :)
ehhhwhat ( 27635 )
Abgeschickt vor 769 Tagen
Omg es wurden die 2000 Aufrufe überschritten. Kraaass^^
Danke an alle Leserinnen und Leser dafür *allen einen Keks geb*. (Tobi: Tobi will auch einen Keks ehhhwhat chan. *ihm auch einen geb*)
Ich hoffe das ihr auch weiterhin diese Fanfiction verfolgt. Eigentlich sollte über Karneval noch ein Teil kommen aber testedich macht wahrscheinlich gerade lieber Party als Texte zu veröffentlichen oder meine Rechtschreibung ist einfach mal wieder ins bodenlose gesunken. Auf jedenfall hoffe ich das der Teil spätestens am Dienstag raus ist vorher kann ich den nächsten nämlich nicht hochladen. Wär ja irgendwie ziemlich [BEEP] wenn Teil 12 vor Teil 11 raus wäre :D
Auf jedenfall danke ♥ und natürlich...
GLG ehhhwhat
(Ich: Ein G mehr...revolutionär. Das hat sich gereimt^^ *viel zu gute Laune hab*)
lolita ( 38031 )
Abgeschickt vor 771 Tagen
Schreib bitte weiter0:)
ayumi96 ( 35893 )
Abgeschickt vor 780 Tagen
schreib bitte schnell teil 10
die story ist sooo geil!!!!
ehhhwhat ( 08420 )
Abgeschickt vor 784 Tagen
@luna92 Ja ich zeichne die Bilder alle selbst. Ich bin vielleicht nicht die beste aber ich freue mich das es dir gefällt und ich will mich noch verbessern. Der neue Teil kommt normalerweise immer Montags Dienstags.
@Suigetsugirl*-* Ich hatte gehofft das es witzig aufgefasst wird und nicht so das alle denken wie kindisch sie ist.

Also es geht bald weiter :D
LG ehhhwhat
luna92 ( 39776 )
Abgeschickt vor 785 Tagen
coole Bilder übrigens ^^
luna92 ( 39776 )
Abgeschickt vor 785 Tagen
Hab noch ne frage zeichnest du die bilder selbst ich finde die nämlich richtig cool ^^
luna92 ( 39776 )
Abgeschickt vor 785 Tagen
Sry wegen meiner Ungeduld hab nur nichts mehr zu lesen XD
Ich muss mitlaweile sogar herry Potter Story lesen :P
Suigetsugirl*-* ( 73172 )
Abgeschickt vor 787 Tagen
Hast meine Kommis genau richtig interpretiert ;D Die Geschichte ist einfach super ^^ Und die Stelle mit der Flasche war megawitzig xDD Voll der Lachflash xD Bitte unbedingt superschnell weiterschreiben! :D Lg Sui's Girl ^^*
ehhhwhat ( 61659 )
Abgeschickt vor 794 Tagen
*dich
Danke für die Rückmeldung :)
ehhhwhat ( 61659 )
Abgeschickt vor 794 Tagen
luna92 ich kann doch beruhigen. Das ist noch lange nicht das letzte. Ihr werdet mich noch ne Zeit lang am Hals haben haha :D
luna92 ( 57632 )
Abgeschickt vor 795 Tagen
Is Kapitel 8 jetz das letzte?