Springe zu den Kommentaren

One Piece - Liebesprobleme

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.063 Wörter - Erstellt von: Lady_Siren - Aktualisiert am: 2015-04-04 - Entwickelt am: - 1.745 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Ich bitte um einen recht herzlichen Applaus für unsere drei heutigen Stars. Die Schlangenprinzessin Boa Hancock, sowie die zwei Mädchen von den Strohhüten Nami und Robin.
Eigentlich sitzen sie nur in einen Café und reden.

    1
    An einem sonnigen Tag saßen drei Frauen in einem Café. Aber es waren nicht irgendwelche Frauen.
    Es waren Nami und Robin von den Strohhüten, sowie die Schlangenprinzessin Boa Hancock. Normalerweise hätte man Sanji in der Nähe vermutet, aber die drei Frauen wollten unter sich sein, in Ruhe eine Tasse Tee trinken und besprechen, wie Hancock Ruffys Herz nun doch für sich gewinnen könnte.
    „Ihr dürftet Ruffy am besten kennen. Sagt mir, was ich tun muss, und ihr werdet reich entlohnt.“
    Namis Augen funkelten.
    „Wir werden dir mit Vergnügen helfen, liebste Freundin. Sag uns einfach, was du wissen willst.“
    „Wie kann ich Ruffy beeindrucken?“
    Bei dem Gedanken an den Gummi-Menschen errötete die Schlangenprinzessin.
    Robin und Nami mussten kurz kichern.
    Boa Hancock war selbstbewusst und stark, aber bei Strohhut Ruffy kam sie an ihre Grenzen und wirkte wie ein verunsichertes Schulmädchen.
    „Das dürfte recht einfach werden “, begann Robin und Nami setzte sogleich fort: „Auf jeden Fall mit Essen. Aber das weiß inzwischen jeder. Wenn du ihn wirklich beeindrucken willst, dann ziehe mit ihm in ein Abenteuer.“
    „Ein Liebesabenteuer?“, fragte Hancock hoffnungsvoll.
    Da lachten Nami und Robin.
    „Warum lacht ihr?“
    „Tut uns Leid, aber Ruffy ist für die Art von Abenteuer nicht geeignet “, erklärte die Navigatorin.
    „Aber für Kämpfen und Spaß ist er immer zu haben.“
    „Auf dieser Insel gibt es doch einen großen Wald und sicherlich viele wilde, gefährliche Tiere. Wie wäre es mit einer Jagd?“, schlug Robin vor.
    Die Schlangenprinzessin blickte nachdenklich auf ihre Tasse.
    „Dieser Plan gefällt mir. Aber...“
    Ihre Stimme verriet erneute Unsicherheit. „Wie frage ich ihn am besten? Ich muss doch sicherlich etwas beachten oder?“
    Ihre Gegenüber überlegten kurz.
    „Darüber haben wir noch nie nachgedacht “, gestand Nami.
    Aber Robin wusste Rat: „Wahrscheinlich ist es ihm egal wie du es ihm sagst. Wenn er die Wörter „Abenteuer“ und „Fleisch“ hört, dürfte er sofort begeistert sein.“
    „Meinst du wirklich, Robin? Wobei... Ja, unser Käp't'n ist wirklich so einfach gestrickt.“
    Da sahen sie zu Boa Hancock.
    „Versuche ihm selbstbewusst in die Augen zu sehen oder achte auf eine starke Haltung. Und wenn du begeistert von Jagen und Spaß redest, dürfte es keine Probleme geben.“
    „Danke, Navigatorin. Aber...“
    Ein zartes rosa zierte ihre Wangen.
    „Ich werde bei ihm immer so schüchtern. Er ist auch einfach ein wundervoller Mann.“
    Als die Schlangenprinzessin vor sich hin schwärmte, starrte Nami sie verblüfft an. Robin hingegen fand es ganz niedlich.
    „Wer hätte gedacht, dass sich die schönste Frau der Welt in Ruffy verlieben würde?“
    „Ob Ruffy überhaupt begreift, was Hancock für ihn empfindet?“
    „Das kann man nie wissen.“
    „Aber bei ihm gibt es diesbezüglich nur „Ja“ oder „Nein“ als Antwort.“
    Plötzlich erwachte Hancock aus ihrer Tagträumerei und sah Robin und Nami ernst an.
    „Ihr werdet mir dabei helfen ein Abenteuer für Ruffy und mich zu organisieren.“
    „Moment mal. Abenteuer wie Ruffy sie gern hat kann man nicht organisieren “, brachte Nami ein. „Bei ihm muss es spontan und am besten noch gefährlich sein. Er stürmt ja auch immer gleich drauf los.“
    Leider konnte Nami nicht weiter erklären, weil ein lauter Krach sie übertönte.
    Auf einmal rannten drei Gestalten die Straße entlang. Vorne weg floh eine junge Frau mit einem Bild in der Hand vor den zwei anderen, die mehr als wütend waren.
    „Bleib sofort stehen, Cupcake! Trabert und ich wollen mit dir nur ein bisschen plaudern und das Bild zerstören!“
    „Aber Wiebke, es war doch nur ein kleiner Scherz.“
    „Und warum musste ich Teil davon sein?“, schrie der andere Verfolger, der sich als Trafalgar Law entpuppte, und sein Schwert zum schneiden bereithielt.
    „Ich dachte, ihr wärt ganz niedlich so als Paar “, verteidigte sich Cupcake.
    „Sind wir aber nicht!“, keiften Wiebke und Law.
    Als sie um die Ecke bogen, sahen Hancock, Nami und Robin ihnen schweigend hinterher.
    Die Schlangenprinzessin war die Erste, die die peinliche Stille unterbrach: „Wie bei diesem Pärchen soll mein Liebesabenteuer werden.“
    Sie war von dieser Idee äußerst begeistert.
    „Ob die beiden ein Pärchen sind, bezweifle ich doch stark.“
    Robin löste auf: „Unsere Freundin hat mit ihm nicht viel zu tun, aber wenn du dir so etwas wünschst, Hancock, dann gehe gleich zu Ruffy und frage ihn.“
    „Das werde ich machen.“
    „Und was ist mit der Belohnung?“
    Namis Augen nahmen wieder diese unheimliche Form an.
    „Ich habe euch nicht vergessen. Geht zu meinem Schiff und meine Schwestern geben euch, was ich versprochen habe.“
    „Danke, liebste Freundin Hancock. Komm Robin.“
    „Gerne “, lachte Robin.

    Hancock ging zur Thousand Sunny und erblickte sofort ihren geliebten Strohhut auf der Galionsfigur. Zuerst war sie zu verlegen, rief dann aber mit dem Tonfall einer Herrscherin: „Ruffy, ich habe eine Frage an dich!“
    Als Ruffy sie bemerkte, hopste er sofort an Land.
    „Was gibt es denn, Hancock?“
    Augenblicklich nahm sie ihre dramatische Pose ein und verkündete: „Wir gehen heute auf ein Abenteuer im Wald. Gemeinsam erlegen wir große Tiere und essen danach an einem großen Lagerfeuer Fleisch.“
    Ruffys Augen funkelten vor Freude und das Wasser lief ihm schon im Mund zusammen.
    „Das klingt cool. Lass uns sofort gehen!“
    Da nahm der Strohhut Hancock an der Hand und eilte mit ihr sofort in den Wald.
    Der Plan war ein voller Erfolg.

Kommentare (4)

autorenew

Lady_Siren (98629)
vor 927 Tagen
@ Julia
Vielen Dank für dein Feedback ^^ Ich schreib halt gerne und vielleicht sind meine FFs so gut, weil ich einfach Spaß dabei habe.
Julia (49434)
vor 928 Tagen
Das ist besser als manch andere fan fictions hier *-* ich liebe deine art zu schreiben und vorallem dass du luffy x boa geschrieben hast x3
Lady_Siren (98629)
vor 931 Tagen
Vielleicht ist es auch so, dass Ruffy die ganze Zeit über Hancocks Hand gehalten hat. Aber beim späteren Essen wird es ja dann schön gemütlich für die beiden ;D
aiko-chwan (09935)
vor 931 Tagen
Na das war ja einfacher als gedacht XD
Ich hoffe die beiden haben Spaß im Wald aber wahrscheinlich wird luffy sich nur den großen gefährlichen Tieren widmen XD arme Hancock ^-^

Lg aiko-chwan