Springe zu den Kommentaren

Draco Malfoy Lovestory<3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.590 Wörter - Erstellt von: Anniemalfoy - Aktualisiert am: 2015-04-01 - Entwickelt am: - 7.897 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 4 Personen gefällt es

In dieser Geschichte geht es um Draco Malfoy.Mach meiner Meinung ist es keine typische Lovestory.Das ist meine erste Fan Fiction und ich hoffe sie gefällt euch wenigstens ein bisschen:-) Wenn ihr eine Fortsetzung wollt schreibt es in die Kommentare!

    1
    Kleiner Steckbrief:
    Name: Annie Dolohov
    Alter:18
    Haus: Slytherin
    Aussehen: Lange, glatte blonde Haare; blaue Augen; ziemlich schlank(die schönste in Hogwarts:))
    Die Geschichte spielt nach der großen Schlacht! Ich habe mir ausgedacht, dass in Hogwarts alles wieder normal ist und auch keiner bei der Schlacht gestorben ist. Man muss bis 20 zur Schule also noch zwei Jahre:-)
    Ich hoffe sie gefällt euch auch wenn viele Einzelheiten nicht wirklich so sind(wie z. B. das man bis 20 zur Schule muss u. s. w. )
    Was Draco und ich hatten war was Besonderes. Wir waren nicht zusammen aber hatten ab und zu mal was miteinander, dennoch war er seit dem 3. Jahr in mich verliebt. Alle denken ich spiele nur dämliche Spielchen mit ihm doch so war das nicht, ich hatte auch Gefühle für ihn!
    Die Geschichte beginnt im 4. Schuljahr:
    "Hey, Annie beeil dich! Ich wollte wohl gerne noch Frühstücken. "sagte meine beste Freundin Daphne Greengrass. "Ich komme ja schon" sagte ich müde. Noch einen letzten Blick in den Spiegel und ich musste zugeben mit meinen hüftlangen blonden Haaren und meinen kalten Eisblauen Augen sah ich wirklich gut aus. Daphne und ich gingen in den Saal und ehe ich mich hinsetzen konnte hielt mich mein bester Freund Adrian Pucey auf:"Hey!" "Hey" erwiderte ich mit einem liebevollem Lächeln. "Würdest du mich auf den Weihnachtsball begleiten?" fragte er aufgeregt. "Ja, klar" antwortete ich. Schon setzte er ein unglaublich erleichtertes Lächeln auf, gab mir einen Kuss auf die Wange, sagte "schön, ich freue mich!" und ging zurück zu seinen Freunden. "Natürlich, der Ball! Den hatte ich schon ganz vergessen. "nuschelte ich ehe Draco mich fragte was ich gesagt habe, als ich mich gerade zu ihm setzte. Ich sagte nur das ich den Ball vergessen hatte und er sagte:"Ich gehe mit Parkinson, aber du gewährst mir bestimmt einen Tanz, oder?" er setzte ein zugegeben unglaublich süßes Lächeln auf und ich konnte nicht anders als "Ja, vielleicht ja nicht nur das" zu sagen. Er lächelte zufrieden und widmete sich wieder seinem Gespräch mit Blaise.
    Am Nachmittag gingen Daphne und ich nach Hogsmead um ein Kleid zu kaufen. Daphne entschied sich für ein Nachtblaues, knielanges Kleid. Sie sah wunderschön in dem Kleid aus. Ich nahm ein Bodenlanges, rosefarbendes Kleid das mir echt super stand. "Du siehst wunderschön aus"sagte Daphne. Ich dachte 'natürlich sehe ich gut aus. '
    Zugegeben bin ich eine perfekte Slytherin: arrogant, kühl, stolz und seit Jahr hunderten ist meine Familie Reinblütig.
    Zeitsprung Ball:
    Ich zog mein Kleid an und schminkte mich zwar dezent aber wunderschön. In meine langen Haare machte ich mir Korkenzieherlocken.
    Als Daphne und ich die Treppe runtergingen warteten Marcus und Adrian schon auf uns. Ich merkte Dracos Blick und ebenfalls das Hasserfüllte Gesicht von Pansy. Ich lachte Draco zu und er erwiderte ein warmes, herzliches Lachen so wie nur ich es von ihm kannte. Ganz nebenbei bemerkte ich auch, wie mich ein Typ mit offenem Mund anguckte. Cedric Diggory! Er stand ebenfalls schon länger auf mich und wir waren auch ziemlich gut befreundet, aber er wusste genau was ich für Draco empfand, deshalb gab er sich mit dieser widerlichen Ravenclaw Cho Chang ab. Die kleine dachte echt er will was von ihr! Naja jetzt widmete ich mich ganz Adrian der mich von oben bis unten anschaute und immer wiederholte wie schön seine beste Freundin doch ist. Wir tanzten ziemlich lange bis Adrian abgelöst wurde von keinem anderen als Draco Malfoy. Wir tanzten zu einem langsamen Lied, eng umschlungen. Plötzlich nahm er meine Hand und zog mich raus zum See. Er nahm mich hoch und drückte mich an eine Mauer und küsste mich leidenschaftlich. Komischerweise kam das für mich echt nicht überraschend und ich küsste ihn immer fordernder. Ich löste mich langsam von ihm und zog ihn mit in den Schlafsaal, aber nicht in den der Mädchen so der in den der Jungs. Hier war eh niemand und das wir auch bis spät in der Nacht so bleiben. Er zog seine Schuhe aus und lag sich auf sein Bett. Ich zog ebenfalls meine lästigen Schuhe aus und setzte mich auf seinen Bauch. Er zog mich runter und küsste mich, erst zurückhaltend, dann immer fordernder. Ich legte mich neben ihn auf die Seite und er zog mich an sich ran und so schliefen wir ein. Am nächsten Morgen schlief ich tief und fest bis Cedric ins Zimmer kam. Er war mit Blaise befreundet und wollte zu ihm, doch als er mich bemerkte verlor er völlig die Fassung. Er zog mich am Arm aus dem Bett raus in den Flur damit Draco bloß nicht aufwachte. "Sag mal spinnst du eigentlich? Ich habe mir gestern Abend totale Sorgen gemacht und du treibst dich mit Malfoy im Bett rum? Ich will gar nicht wissen was ihr dort getrieben habt. "brüllte er. "Ja, dass geht dich auch einen Scheiß an mit wem ich hier was mache, weil wir nämlich nicht zusammen sind und es auch nie sein werden!"Mit diesen Worten ließ ich ihn fassungslos im Gemeinschaftsraum der Slytherins stehen und ging in meinen Schlafsaal um mir eine Schuluniform anzuziehen. Ich sah wie immer gut aus, auch wenn es so früh am Morgen war. Ich stolzierte zur Halle und auf dem Weg traf ich auf Draco. Er drückte mir einen Kuss auf den Mund und ich erwiderte ihn liebevoll. Von diesem Moment an schienen wir wohl wirklich zusammen zu sein. Vor dem Eingang der Halle sah ich eine traurige Cho Chang. Draco und ich konnten uns ein Lachen nicht verkneifen. "Annie, können wir mal reden?" fragte mich Chang. Draco sah mich fragend an und ich nickte ihm zu und er verschwand in der Halle. "Du machst dich an Cedric ran was? Lass es lieber sonst lernst du mich kennen Dolohov!"sagte Cho wütend. "Du wagst es so mit mir zu reden? Und außerdem mache ich mich nicht an ihn ran sondern er sich an mich! Ja er liebt mich und will wenigstens mit mir befreundet sein, weil er weiß was ich für Draco empfinde und er weiß auch das ich es nie für ihn empfinden werde. Er liebt dich nicht Cho. " So ließ ich sie fassungslos stehen und gesellte mich zu Draco. Er fragte mich ob ich später mit ihm zum See gehe, weil es ein wunderschöner Frühlingstag ist. Ich sagte ihm zu und wollte nach dem Essen in mein Zimmer gehen und mich fertig machen als ich Cedric über dem Weg lief. "Hey Annie, Cho hat mir alles von eben erzählt und ich wollte mich für ihr Verhalten entschuldigen und. . . " doch weiter kam er nicht, weil ich ihn unterbrach "Nein Cedric, für ihr Verhalten musst du dich keines Wegs entschuldigen, aber für deins! Du führst dich seit Monaten auf wie mein fester Freund, dabei will ich doch nur mit dir befreundet sein, aber das verstehst du scheinbar nicht! Ich will nichts mehr mit dir zu tun haben Diggory!"Schon presste er seine Lippen auf meine, aber es war nicht sanft wie bei Draco, sondern er steckte, wenn auch nur von meiner Seite aus, voller Hass. Ich stieß ihn von mir weg und sagte wütend "War das nicht klar was ich gerade gesagt habe?" "Ich dachte nur. . . " "Nein Cedric, denken kannst du scheinbar nicht. " Und so machte ich auf dem Absatz kehrt. Als ich im Schlafsaal war zog ich mir ein normales roséfarbendes langärmliges T-Shirt an und meine blaue Lieblingsjeans. Dazu zog ich schwarze Sportschuhe an und warf meine Lieblingsjacke über. So ging ich zum See und sah Draco. Ich setzte mich zu ihm und erzählte ihm die Sache mit Cedric. Er war so wütend "Ich mache diesen Idioten fertig. . . ich. . . " "Nein Draco, ich habe ihm klar gemacht das ich nichts mehr mit ihm zu tun haben will!" "Ja okay. . . aber ich habe da noch eine Frage und zwar wollte ich fragen ob du die Ferien bei uns verbringen möchtest. Meine Eltern verreisen und ich dachte dann können wir uns doch romantische Ferien machen und. . . " Doch ich antwortete schon mit "Ja das wäre ein Traum!" Ich sah ihn an und er küsste mich so wie beim ersten Kuss. Ich freute mich einfach nur auf die gemeinsamen Ferien mit Draco!

Kommentare (14)

autorenew

Dracogirl (95555)
vor 37 Tagen
Echt super Lovestory aber leider zu kuuuurz *schluchtz*
TonksD�rmer ( von: TonksDörmer)
vor 208 Tagen
Schön!
Aber zu abrupt abgebrochen
Nathalie (57208)
vor 491 Tagen
Ich fand sie auch schön,aber du hast viel zu viele
' UND' rein gemacht.
Selina (46963)
vor 504 Tagen
HEY,deine Lovestory hat gut angefangen und ich würde mich über weiteres Schreiben sehr freuen :) LG Selina
.... (07414)
vor 541 Tagen
Bitte schreib weiter
L U C Y (38831)
vor 578 Tagen
Kurz aber sehr sehr schön!
Lily1234 (45679)
vor 647 Tagen
Echt jetzt -.- aufeinmal..ENDE
Selina (31853)
vor 711 Tagen
Hey,in fand deine Geschichte wirklich schön und spannend :) Bitte schreib weiter,oder es wäre auch nett,wenn du mir den zweiten Teil zusenden könntest :) LG Selina
Helen;) (81892)
vor 732 Tagen
Ich fand die Geschichte sooo mega schön ich würde mich wirklich riesig freuen wenn du eine Fortsetzung schreibst...👌💛💙& #128156;💚❤️
Loana (26858)
vor 760 Tagen
Schreib bitte weiter
wow (00330)
vor 841 Tagen
Cool! Schreib bitte weiter!
Selly (69802)
vor 846 Tagen
Bitte schreib weiter !!!
Die ist so schön geschrieben 💜💛
Sara Malfoy %u2665 (08475)
vor 857 Tagen
Bitte schreib weiter
blluub (76320)
vor 867 Tagen
Bitte schreib zu Ende!