Die Schülerin in schwarz ( Detektiv Conan) Teil 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 454 Wörter - Erstellt von: Sweetmous - Aktualisiert am: 2015-03-24 - Entwickelt am: - 1.025 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Dies ist der verspätete dritte Teil meines Fanfiktions und es tut mir leid, dass es so lange gedauert hat

    1
    Hi _______ ( Dein Name) Ich bin wieder da und wenn dich nicht mehr erinnerst wer ich bin dann sage ich es dir noch einmal: Ich heiße Alice Yuge, bin 7 Jahre alt und meine Eltern leben seit ich 5 bin getrennt. Dann machen wir weiter wo wir beendet haben

    2
    Schon wieder wurde ich ohnmächtig. Als ich wieder aufwachte lag neben mir Conan auf dem Boden, aber er hielt nicht mehr meine Hand. Ich schaute mich im Raum um: Der Raum war leicht beleuchtet, die Wände waren Metall schwarz. Als ich aus meinen Gedanken wieder herauskam erinnerte ich mich, dass Conan noch schlief. "Conan, Conan wach endlich auf!", ich schrie ihn schon fast an, bis sich sein Körper leicht bewegte hörte ich auf an ihm zu rütteln. Seufzten setzte ich mich neben ihn wieder. Er fragte mich:" Was ist denn los, Alice?"," Nichts ist nur das wir hier eingesperrt sind." Eine quietschende Tür fiel auf und ein großer Mann in schwarz gekleidet und mir einer Sonnenbrille kam herein. Plötzlich stellte sich Conan schützend vor mich und schaute ihn hass erfüllt an. Der Mann sagte mir einer tiefen Stimme zu Conan:" Gib mir deine kleine Freundin, sofort!" Conan hielte immer noch schützend Arm schützend vor mich. Ich nahm seinen Arm und bewegte ihn nach unten. Er schaute mich leicht traurig, leicht geschockt mich an, doch ich ging zu dem großen Mann und schaute Conan entschuldigend an.
    Conan's Sicht
    Wieso ging sie zu Wodka und folgte ihm wieso?, dachte ich mir nur. Wie soll ich eigentlich hier herauskommen?
    Alice Sicht
    Ich folgte dem Mann wortlos, fragte ihn ein bisschen später:" Wer sind Sie?" Wieder wurde es still. Nach einiger Zeit antwortete er mir:" Wodka." Wodka blieb stehen vor einer Tür, die auch aus Metall bestand. Er klopfte daran und sie quietschte wie die andere Tür und man kam in ein Labor.

    ---------------------------------------- --------------------------
    Fortsetzung folgt...
    Ich hoffe euch gefiel der dritte Teil. Der vierte wird auch in paar Tagen kommen. Die Fanfiktions kommen jetzt jeden Montagnachmittag.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.