Springe zu den Kommentaren

Der Erbe des dunklen Herrschers Kapitel 12

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 887 Wörter - Erstellt von: Morgoth25 - Aktualisiert am: 2015-03-20 - Entwickelt am: - 645 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Die Verbündeten eilen Bruchtal zu Hilfe!

1
Inzwischen war es Nacht geworden, als plötzlich von weiten zwei Hörner ertönten. Als Arnariel auf der Brücke über dem Eingang stand, traute sie ihren Augen nicht. Eintausend Auenländer versammelten sich auf Gorbulus Wunsch einige Tage zuvor im grünen Drachen und marschierten mit ihren Eseln und Feuerwerksgeschossen nach Imladris, um den Elben in dieser ausweglosen Situation beizustehen.
Unter Gorbulus Gamtschies, Rowen Tuks und Beuto Grünfelds Führung ritten die Hobbits auf ihren Eseln die steinigen Pfade in das Tal herunter. Dadurch, dass es Nacht war und die Sterne hell am Himmelszelt standen, erkannte man bereits von weiten die Nebelschwaden der qualmenden Pfeifen. So mancher Halbling schien diesen Ritt für einen Spaß zu halten, da einige von ihnen noch lachten und Malzbier tranken, dass sie aus dem Auenland mit brachten. Viele Auenländer trugen nur ihre grünen und braunen Westen, wie auch ihre Jacken. Allerdings kamen sie auch mit Schwertern, Steinschläudern und Knüppeln, um sich den Armeen der Finsternis zu stellen. Arnariel gab natürlich sofort den Befehl, das Haupttor zu öffnen und so ritten eintausend Hobbits in den Eingangshof von Imladris. Daraufhin eilten Arnariel, Ithindil, Radagast und Pallando, wie auch Elladan und Elrohir die Treppe in den Innenhof herunter und die Herrin Bruchtals in ihrem weißen Kleid lächelte:,, Meine kleinen Freunde, wir sind so froh, dass ihr den Eldar zu solch schwerer Stunde beistehen wollt!`` Gorbulus stieg jetzt von seinem braunen, relativ jungen Esel ab und entgegnete:,, Dies ist das Mindeste, was wir nun für euch tun können! Schließlich wären auch die Hobbits ohne die Elben nicht mehr hier!`` Arnariel näherte sich nach dieser Aussage Gorbulus und führte ihn durch ihre Handfläche an des Halblings Rücken zu den Istari, um sich gegenseitig vorzustellen. Ehe dies aber passieren konnte, hörte man aus der Ferne erneut mehrere Hörner. Diese gaben aber einen klareren Ton von sich und bestanden aus weitaus mehr Klängen. Dies waren die Soldaten der anderen Elbenreiche Mittelerdes. Arnariel sah zu den Bergen und gab an:,, Es tut mir leid, mein kleiner Freund, aber wir müssen der Etikette ein anderes Mal Aufmerksamkeit geben!`` Anschließend lachte Gorbulus und erwiderte:,, Seit unbesorgt, Herrin! Ich denke, wir werden uns auch so kennen lernen!`` Die Tochter Aragorns nickte zufrieden und stürmte erneut zum Tor auf der anderen Seite der schmalen Brücke, dicht gefolgt von Elladan und Elrohir, wie auch von den Istari und einigen anderen Elben aus Bruchtal. Erleichtert blickten diese den in der Sonne strahlenden Pass hinauf und Ithindil flüsterte Radagast und Gorbulus zu:,, Auf die freien Völker ist eben Verlass!`` Tausende von Elben aus Lindon, Lorien, Düsterwald und den Grauen Anfurten marschierten unter den Bannern ihrer Könige durch die schmalen Pässe der versteckten Festung. Man konnte die Soldaten aber durchaus ihren Herkunftsorten zuordnen, hatten sie alle doch eine andere Rüstung an. Galadriels Heer war das Erste, das den schmalen, in der Sonne liegenden Weg ins Tal fand. Ihre Krieger trugen silberne, Schuppenartige Rüstungen mit blauen Mänteln und Kapuzen. Außerdem unterschieden sich die Schwerter Loriens durch die etwas abgerundete Form von den Waffen der anderen Eldar. Die meisten von ihnen hatten auf ihren Rücken auch noch lange, bläuliche Bögen. Mit diesen schossen sie die besten Pfeile von ganz Mittelerde ab. Die sogenannten Silberdornpfeile. Nicht umsonst war Loriens Eliteeinheit die Silberdornbogenschützen. Unter Galadriels Führung kamen sie nach Bruchtal. Die Schwester Arnariels trug eine komplett blaue Rüstung, wie ihre Soldaten, doch steckte in ihrer Schwertscheide keine geringere Klinge, als Hadhafang, das einst ihrer Mutter Arwen gehörte. Angeführt von Lothloriens Heer hörte man auch schon die nächsten Hörner im Tal erklingen. Diese Klänge waren dunkler und eintöniger. Es war das Volk Glorfindels, unter dessen Führung die größte Armee stand. Dem alten Elbenfürsten wurden vor gar nicht einmal so langer Zeit die Reiche Düsterwalds und Lindon zugeteilt. Während seine Hauptarmee aber zu Fuß kam, ritten Lindons Elbenkrieger auf weißen Pferden. Der Anblick war fantastisch. In goldenen Rüstungen gekleidete Soldaten ritten in derselben Formation den Pass herunter, wie auch einst die Rohirim, als sie Edoras unter Theodens Führung verließen und nach Dunharg gallopierten. Letztendlich standen die beiden Heere still, als zwei Heerführer riefen:,, Dinen Tar!``, was soviel bedeutete, wie,, still gestanden.`` Im nächsten Moment standen Galadriel und Glorfindel auf der Brücke, im Rücken ihre Krieger. Als sich das Haupttor öffnete, eilte Arnariel ihrer Schwester und dem guten Freund Elronds entgegen und lächelte hoffnungsvoll:,, I Minnonar tiuya in mornie ye timbare vala!``, was soviel bedeutete, wie:,, die Elben werden der Dunkelheit erneut die Stirn bieten!`` Glorfindel und Galadriel legten ihrer Verbündeten die Handfläche auf die Schulter und nickten entschlossen.

Kommentare (56)

autorenew

Tinúviël Ithildraug ( von: Tinúviël Ithildraug)
vor 417 Tagen
Na da bin ich ja beruhigt :D
Du hast eine wirklich schöne Stimme und kannst gut singen :) Aber bei deinem Into the west Cover singst du ab und zu zu spät oder zu früh. Ich singe sehr gerne und viel. Daher weiß ich wie schwer das ist. Für ein schönes Ergebnis sind oft viele Aufnahmen nötig. Wenn du die Zeit (und Lust) hast, nimm sie dir ruhig mal. Ich glaube, es würde sich richtig lohnen. Aber vor allem geht es ja um den Spaß.
Aber lass dich nicht weiter von einem Hochsopran bequatschen. Was du auf alle Fälle mit Bravur kannst, ist Geschichten schreiben. Ich freu mich schon auf den nächsten Teil :)
Namarië, mellon nîn
Morgoth25 (60728)
vor 418 Tagen
Hey,
Danke ihr beiden. Ist immer wieder dchön, dass sich die Mühe auch auszahlt.
Das Cover von Into the West und Adele sind von mir :)
Und Tinuviel, ich kann dich beruhigen. Das war das erste Buch. Das zweite und dritte kommen ja noch. Da kommen noch viele Kapitel über das vierte Zeitalter von Mittelerde ;D
Tinúviël Ithildraug (02548)
vor 427 Tagen
Ich war mal auf deinem Youtube Kanal und wollte fragen ob die Liedcover auch von dir sind?
Tinúviël Ithildraug (02548)
vor 429 Tagen
Entschuldige, dass ich mich jetzt erst melde. Ich hatte einfach keine Zeit zum Lesen. Du kennst mein Urteil über deine Geschichte. Sie ist einfach göttlich. Der Gedanke, dass sie sich dem Emde neigt ist aber unerträglich :'(
Namarië, mellon nîn
Lonukira (29163)
vor 445 Tagen
Bei den Valar! Das Kapitel war so schön. Ich liebe einfach deinen Schreibstil und finde, dass man eigentlich gar nicht in Worte fassen kann, wie wundervoll diese Geschichte ist. Einfach nur Danke dafür!
Morgoth25 (44033)
vor 626 Tagen
Danke Tinuviel. Ich freue mich immer wieder über deine Kommentare.
Das steht bei Tolkiens unvollendeten Werken in Wikipedia und Ardapedia.
Ja dann wünsch ich dir viel Spaß beim lesen und ebenfalls Namarie mellon nin
Tinúviël Ithildraug (88774)
vor 629 Tagen
Da freu ich mich schon drauf :D Ich muss zwar zugeben, dass ich von Game of Thrones nur wenig Ahnung habe, aber es wird bestimmt super ;) Von "Der neue Schatten" habe ich noch nie etwas gehört. Ich bin entsetzt über mich selbst. Woher kennst du die Geschichte? (Meine Weihnachtswunschliste wird mal wieder zur Hälfte aus HdR Zusatzbüchern bestehen ;P ) Hatte ich schon gesagt, dass dein neues Kapitel klasse ist und du einer meiner Lieblingsautoren bist?
Namarië, mellon nîn
Morgoth25 (44033)
vor 630 Tagen
Danke Tinuviel. Ich bemühe mich wirklich darum, die Geschichte so authentisch, wie möglich an Tolkiens Herr der Ringe zu halten. Da der erste Teil bald fertig ist, werde ich mich dem Zweiten Teil meiner Trioloie witmen und hier trifft "Der Herr der Ringe" auf Game of thrones. Dabei versuche ich mich an Tolkiens unvollendete Geschichte des vierten Zeitalters "Der neue Schatten" zu halten :)
Tinúviël Ithildraug (88774)
vor 635 Tagen
Aiya!
Schreibfehler stören mich nicht, solange du weiterschreibst ;) Mal wieder ein schöner neuer Teil.
Namarië, mellon nîn
Oliver25 (78661)
vor 661 Tagen
Danke Tinuviel. Ich hab diedes Mal leider ein par zuviele Rechtschreibfehler drin, aber ich werde mich bemühen, dass dies im nächsten Kapitel nicht mehr der Fall ist :)
Tinúviël Ithildraug (88774)
vor 661 Tagen
Endlich geht es weiter! Mal wieder extrem spannend. Vor allem das letzte Kapitel hat mir gefallen. Jetzt bin ich ja mal gespannt, was passiert ist.
Namarië, mellon nîn.
P.S.: Ich bin die selbe Tinuviel wie vorher. Nur mein Name hat sich etwas erweitert ;)
Morgoth25 (16619)
vor 756 Tagen
Danke Tinuviel. Mich freut es immer wieder, dass du so fleißig mit liest und nicht das Interesse daran verlierst.
Auch bei den anderen Lesern möchte ich mich bedanken, dass die ff ja doch gut anzukommen scheint :D
Tinuviel (08857)
vor 757 Tagen
Huch, das war aber nicht so gewollt. Egal;) Noch einen schönen Abend.
Tinuviel (08857)
vor 757 Tagen
WOW!!! Du hast mich mal wieder vollständig gefesselt. Dein Schreibstil ist immer wieder atemberaubend und kaum ein anderer schafft es so gut Wissen von Tolkien in seinen Geschichten zu verarbeiten, ohne die Geschichte in die Vergangenheit zu legen. Jede deiner Schlachten fesselt mich und du überrascht mich immer wieder. Außerdem sterben bei dir auch mal beliebte Person, das macht das ganze authentischer. Eigentlich wollte ich nur sagen ich freue mich über das neue Kapitel ;) Namarië!
Morgoth25 (16619)
vor 757 Tagen
Am Anfang des 5 Kapitels müsste es heißen:" Verdammt, lange halte ich das nicht mehr aus. Ithindil ist immer noch ohnmächtig."
Morgoth25 (25521)
vor 775 Tagen
Deswegen bräuchte ich unbedingt eure Hilfe.

Was glaubt ihr? Wie könnte der Verlauf der weitere Verlauf der Schlacht aussehen?

Zudem müsst ihr wissen, wie Fornost beschrieben wurde:

Eine viereckige Festung, unterteilt in sechs Teile. Zudem ist alles komplett eben. Ich weiß einfach nicht, wie das ganze weiter gehen soll. Nur das Ende der Schlacht bereitet mir Sorgen. Für die nächsten Kapitel weiß ich schon wieder, wie es weiter geht.

Vll. könnt ihr mir helfen. Wäre echt toll :D
Morgoth25 (25521)
vor 775 Tagen
Danke Silmarwen. Du weißt gar nicht, wie viel mir eure Rückmeldungen über meine Geschichte bedeuten. Ich glaube aber, dass sich mein Schreibstil momentan etwas verschlechtert. Ich habe die gesamte Geschichte im Kopf und weiß auch schon, wie ,, der Erbe des dunklen Herrschers`` enden wird ( Das Ende meiner Geschichte kommt aber noch nicht so schnell. Sollen ja um die dreihundert Buchseiten werden). Die Schlacht von Fornost finde ich persönlich aber sehr schwer zu beschreiben, da diese Gegend von Tolkien etwas langweilig beschrieben wurde.
Silmarwen (59752)
vor 775 Tagen
WOW! Einfach nur WOW! Ich liebe es wie du schreibst! Es gibt autoren die weitaus schlechter schreiben als du und du machst das noch nicht mal hauptberuflich! Ich bin echt nach jedem kapitel das ich von dieser geschichte lese sprachlos.
Lg Silmarwen
Morgoth25 (94250)
vor 790 Tagen
Danke Tinuviel.

Ja, dass hoffe ich auch. Allerdings gab es einen Fehler beim letzten Satz meiner Charakterzusammenfassung. Den Satz nahm testedich. de nicht mehr an.

Deswegen hier noch einmal eine kurze Erklärung zum Bruder Saurons:

Rhach ist das wohl gefürchtetste Wesen, welches man in Mittelerde seit der Verbannung von Morgoth sah. Selbst Sauron hatte während des ersten Zeitalters großen Respekt vor seinem Bruder.
Tinuviel (77238)
vor 790 Tagen
Mal wieder ein sehr spannendes Kapitel. Und danke für die Charakterezusammenfassung, ich glaube das hilft einigen weiter, bei der Geschichte durchzublicken.