BKF C95/D95 (Allgemein Teil 1)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
100 Fragen - Erstellt von: Harald König - Entwickelt am: - 9.362 mal aufgerufen

MC-Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die Prüfung für LKW- und Bus-Lenker. Folgende Ziffern werden berücksichtigt: 1a, 1b, 1c, 2a teilweise

Achtung: Es ist immer nur eine Antwort richtig.
Der Test kann jederzeit wiederholt werden.

  • 1
    In welchem Drehzahlbereich des Motors fährt man mit den besten Verbrauchswerten?
  • 2
    Sie befahren mit Ihrem LKW/Bus eine Steigung. Wann müssen Sie zurückschalten?
  • 3
    Welche Folgen für das Drehmoment hat es, wenn die Motordrehzahl außerhalb des "grünen Bereiches" gefahren wird?
  • 4
    Welche Folgen für den Kraftstoffverbrauch hat es, wenn die Motordrehzahl außerhalb des "grünen Bereiches" gefahren wird?
  • 5
    Welche Gangwahl begünstigt einen niedrigen Kraftstoffverbrauch?
  • 6
    Welche Motoren werden hauptsächlich bei Nutzfahrzeugen eingesetzt?
  • 7
    Wo finden sie den im Hinblick auf den Kraftstoffverbrauch des Motors idealen Drehzahlbereich?
  • 8
    Am Armaturenbrett ihres LKWs/Busses befindet sich ein Drehzahlmesser. Wofür steht das grüne Kennfeld?
  • 9
    Am Armaturenbrett ihres LKWs/Busses befindet sich ein Drehzahlmesser. Wofür steht das rote Kennfeld?
  • 10
    Was bedeutet Fahren im grünen Drehzahlbereich des Drehzahlmessers?
  • 11
    Wodurch erfolgt die Reduzierung der schädlichen Abgase eines Dieselmotors?
  • 12
    Warum haben moderne Kraftfahrzeuge Getriebe mit Vor- und Nachschaltgruppen?
  • 13
    Sie lenken einen vollbeladenen LKW/BUS. Welche Handlungen schaden der Lenkung?
  • 14
    Ab welchem Bauteil einer Druckluftbremsanlage ist eine Zweikreisbremsanlage in zwei Kreise geteilt?
  • 15
    Bei einer hydraulischen Bremsanlage mit Druckluftbetätigung ist es möglich, anhand eines Schleppstiftes zu erkennen, dass die Bremse nachgestellt werden muss. Wo ist dieser Schleppstift eingebaut?
  • 16
    Der Kompressor wird durch zwei Keilriemen angetrieben. Ein Keilriemen reißt. Was machen Sie?
  • 17
    Der LKW/Bus hat eine Druckluftbremsanlage. Woran erkennen Sie einen Tristopzylinder?
  • 18
    Der Vorratsdruck einer Druckluftbremsanlage fällt bei einer Vollbremsung um mehr als 0,7bar ab. Welche Ursachen kann dies haben?
  • 19
    Die Hinterräder eines unbeladenen LKWs/Busses mit automatisch lastabhängiger Bremskraftregelung (ALB) blockieren bei jeder stärkeren Bremsung. Welche Ursache kann das haben?
  • 20
    Die Warnleuchte für den Druckluftvorrat leuchtet auf. Wieviele Bremsungen können Sie noch durchführen?
  • 21
    Die Warnleuchte für den Druckluftvorrat leuchtet auf. Wie verhalten Sie sich?
  • 22
    Ihr LKW/Bus hat ein Doppeldruckmanometer eingebaut. Welche Drücke zeigen Ihnen die beiden Zeiger an?
  • 23
    Ihr LKW/Bus hat ein Doppeldruckmanometer für die Vorratsdrücke der Kreise 1 und 2. Wie bewegen sich die Zeiger bei einer Vollbremsung?
  • 24
    Ihr LKW/Bus ist durch den Ausfall der Druckluft im Federspeicherteil zum Stillstand gekommen. Die Betriebsbremsanlage funktioniert einwandfrei. Wie kommen Sie zur nächsten Werkstatt?
  • 25
    Können Sie die Wirkung der Motorstaubremse abstufen?
  • 26
    Sie befahren mit Ihrem LKW/Bus eine längere Gefällestrecke. Wann verwenden Sie die Betriebsbremse?
  • 27
    Sie befahren mit Ihrem LKW/Bus eine längere Gefällestrecke. Welche Bremse werden Sie überwiegend verwenden?
  • 28
    Sie machen die Dichtheitsprobe bei vollständiger Betätigung des Bremspedals. Welchen Teil der Druckluftbremsanlage haben Sie damit überprüft?
  • 29
    Sie machen im ungebremsten Zustand eine Dichtheitsprobe. Welchen Teil der Druckluftbremsanlage haben Sie dann überprüft?
  • 30
    Sie überprüfen die Dichtheit der Vorratskreise. Um wieviel darf der Druck in 10 Minuten absinken?
  • 31
    Sie überprüfen die Dichtheit des Vorratskreises. Um wie viel darf der Druck in 3 Minuten absinken?
  • 32
    Um wie viel darf der Druck im Vorratsbehälter einer Druckluftbremsanlage bei einer Vollbremsung höchstens abfallen?
  • 33
    Wann ist die Motorbremswirkung im Gefälle ausreichend?
  • 34
    Wann ist der optimale Zeitpunkt, um die Lufttrockner- Kartuschen zu erneuern?
  • 35
    Was geschieht, wenn der Druckregler einer Druckluftbremsanlage durch einen Defekt nicht abschaltet?
  • 36
    Was kann die Ursache einer zu langen Fülldauer der Luftbehälter sein?
  • 37
    Was kann die Ursache sein, wenn der Kompressor zu wenig Luft fördert?
  • 38
    Was müssen Sie beachten, wenn Sie die Motorstaubremse des LKWs/Busses verwenden?
  • 39
    Was ist ein "ABS"?
  • 40
    Was verstehen Sie unter dem "Abschaltdruck" einer Druckluftbremsanlage?
  • 41
    Was verstehen Sie unter dem "Einschaltdruck" einer Druckluftbremsanlage?
  • 42
    Was verstehen Sie unter dem "Sicherungsdruck" einer Druckluftbremsanlage?
  • 43
    Was verstehen Sie unter dem "Betriebsdruck" einer Druckluftbremsanlage?
  • 44
    Was verstehen Sie unter einem elektronisch geregelten Bremssystem (EBS)?
  • 45
    Was verstehen Sie unter einer "Druckluftbremsanlage"?
  • 46
    Was verstehen Sie unter einer ALB-Regelung bei einer Druckluftbremsanlage?
  • 47
    Welche Arten von ALB-Reglern kennen Sie?
  • 48
    Welche Arten von Lufttrocknern gibt es?
  • 49
    Welcher Zylinder ist kein Radbremszylinder?
  • 50
    Was ist eine Verlangsamerbremsanlage?
  • 51
    Welche Aufgabe hat das Mehrkreisschutzventil einer Druckluftbremsanlage?
  • 52
    Welche Aufgabe hat der Druckregler einer Druckluftbremsanlage?
  • 53
    Welche Aufgabe hat der Lufttrockner einer Druckluftbremsanlage?
  • 54
    Welche Aufgaben hat der Tristopzylinder einer Druckluftbremsanlage?
  • 55
    Welche Bremsanlage eines LKWs/Busses kann als Hilfsbremsanlage verwendet werden?
  • 56
    Welche der folgenden Bremsen funktionieren ohne nennenswerten Verschleiß?
  • 57
    Welche Verlangsamerbremsen sind dosierbar zu betätigen?
  • 58
    Welche Vorteile haben Membranbremszylinder gegenüber Kolbenbremszylindern?
  • 59
    Welche Vorteile hat ein elektronisch geregeltes Bremssystem gegenüber einer Druckluftbremse ohne EBS?
  • 60
    Welche Vorteile hat es, dass die Federspeicherbremsanlage durch Entlüften eingebremst wird?
  • 61
    Welchen Zweck haben Verlangsameranlagen?
  • 62
    Welcher Druck muss im 2. Kreis der Betriebsbremsanlage erhalten bleiben, wenn der 1. Kreis ausfällt?
  • 63
    Wie erkennen Sie nach dem Starten eines LKWs/Busses, dass die Druckluftbremsanlage den Betriebsdruck erreicht hat?
  • 64
    Wie erkennen Sie, ob bei einer Druckluftbremsanlage die Bremsbeläge zu erneuern sind?
  • 65
    Während der Fahrt leuchtet die ABS-Kontrollleuchte auf. Wie verhalten sie sich?
  • 66
    Wie verhalten sie sich bei Überhitzung der Bremse?
  • 67
    Welche Daten werden auf der Fahrerkarte gespeichert?
  • 68
    Wie lange sind die Daten auf dem Chip der Fahrerkarte gespeichert?
  • 69
    Sie bemerken eine Funktionsstörung Ihres digitalen Kontrollgerätes. Was dürfen Sie auf keinen Fall tun?
  • 70
    Sie bemerken eine Funktionsstörung Ihres digitalen Kontrollgerätes. Wie lange müssen Sie die Ersatzaufzeichnungen mitführen?
  • 71
    Sie lenken abwechselnd Fahrzeuge mit analogem und digitalem Kontrollgerät. Was haben Sie zu beachten?
  • 72
    Wann müssen die Daten von der Fahrerkarte auf einem Computer gespeichert werden?
  • 73
    Welche Möglichkeiten gibt es, um die Daten von der Fahrerkarte auf einem Computer zu speichern?
  • 74
    In welcher Weise können Sie nach einem Verkehrsunfall das digitale Kontrollgerät zur Beweissicherung heranziehen?
  • 75
    Wie lange werden die detaillierten Geschwindigkeitsdaten im Massenspeicher des Kontrollgerätes gespeichert?
  • 76
    Welche der folgenden Ausdruckarten können von der Fahrerkarte abgefragt werden?
  • 77
    Welche Zeit wird am 24h-Tagesaudruck angezeigt?
  • 78
    Welche Ortszeit in Österreich entspricht an einem Dezembertag 9:30 Uhr UTC-Zeit?
  • 79
    Wie lange ist eine Fahrerkarte ab dem Ausstellungszeitpunkt gültig?
  • 80
    Sie haben Ihre Fahrerkarte verloren. Wie haben Sie sich zu verhalten?
  • 81
    Wie lange dürfen Sie ein Fahrzeug mit digitalem Kontrollgerät ohne Fahrerkarte lenken?
  • 82
    Sie sind gerade im "Mehrfahrerbetrieb" als Beifahrer im Fahrzeug unterwegs. In welchem Kartenschacht muss sich Ihre Fahrerkarte befinden?
  • 83
    Welche Aktivität wird für Sie als Beifahrer im "Mehrfahrerbetrieb" am Kontrollgerät angezeigt?
  • 84
    Die österreichische Ortszeit beträgt 11:00 Uhr. Welche UTC-Zeit entspricht an einem Sommertag der österreichischen Ortszeit?
  • 85
    Welche Zeit müssen Sie im Kontrollgerät umstellen, wenn Sie in eine andere Zeitzone fahren?
  • 86
    Wie verhalten Sie sich, wenn Sie Ihr Fahrzeug für mehrere Tage verlassen?
  • 87
    Wie verhalten Sie sich, wenn Sie nach einer täglichen Ruhezeit Ihre Fahrerkarte wieder in das Kontrollgerät stecken?
  • 88
    Sie sind im "Mehrfahrerbetrieb" als Lenker unterwegs und Ihr Beifahrer hat seine Fahrerkarte verloren. Welches Verhalten wäre strafbar?
  • 89
    Sie machen im Mehrfahrerbetrieb einen Fahrerwechsel. Wie verhalten sie sich in bezug auf das digitale Kontrollgerät?
  • 90
    Wie verhalten Sie sich im Kombinierten Verkehr, wenn Sie Teile der Fahrt auf einer Fähre oder auf einem Zug verbringen?
  • 91
    Wie verhalten Sie sich im kombinierten Verkehr, wenn Sie die Fähre oder den Zug verlassen?
  • 92
    Welche Informationen müssen Sie nach dem Stecken der Fahrerkarte in das Kontrollgerät eingeben?
  • 93
    Was müssen Sie am digitalen Kontrollgerät beachten, wenn Sie nach 4 Stunden und 30 Minuten Lenkzeit eine Pause einlegen?
  • 94
    Welche Angaben müssen Sie auf der Vorderseite eines Schaublattes vor Beginn der Fahrt jedenfalls eintragen?
  • 95
    Wie lange dürfen Sie das Schaublatt im Kontrollgerät eingelegt lassen?
  • 96
    Wie lange haben Sie Ihre Schaublätter im Fahrzeug mitzuführen?
  • 97
    Welche Informationen werden vom analogen Kontrollgerät auf einem Schaublatt automatisch aufgezeichnet?
  • 98
    Unter welchen Voraussetzungen dürfen Sie ein und dasselbe Schaublatt in verschiedenen Kontrollgeräten verwenden?
  • 99
    Ihr analoges Kontrollgerät funktioniert einwandfrei. Welche Aktivitäten dürfen Sie am analogen Kontrollgerät händisch eintragen?
  • 100
    Welche Angaben muss der Lenker auf dem Schaublatt vermerken?
article
1425468036
BKF C95/D95 (Allgemein Teil 1)
BKF C95/D95 (Allgemein Teil 1)
MC-Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die Prüfung für LKW- und Bus-Lenker. Folgende Ziffern werden berücksichtigt: 1a, 1b, 1c, 2a teilweiseAchtung: Es ist immer nur eine Antwort richtig.Der Test kann jederzeit wiederholt werden.
http://www.testedich.de/quiz36/quiz/1425468036/BKF-C95D95-Allgemein-Teil-1
http://www.testedich.de/quiz36/picture/pic_1425468036_1001.jpg
2015-03-04
5

Kommentare (0)

autorenew