Das Geheimnis des SternenClans

star goldstar goldstar goldstar goldstar goldFemaleMale
1 Kapitel - 444 Wörter - Erstellt von: Maya Müller - Aktualisiert am: 2015-03-20 - Entwickelt am: - 4.689 mal aufgerufen - User-Bewertung: 5 von 5.0 - 7 Stimmen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier ist das zweite Kapitel!

1
,, Bis du dir deinen Kriegernamen verdient hast, Nebeljunges, wirst du nun Nebelpfote heißen. Deine Mentorin wird Flammenschweif sein. Sie wird dir ihre Schlauheit weitergeben." Die Stimme von Regenstern, dem Anführer des SturmClans hallte durch das Lager. Die Katzen sahen erwartungsvoll auf Flammenschweif, die jetzt vortrat und Nebelpfotes Schnauze berührte. Nebelpfote war stolz, jetzt endlich Schülerin zu sein. Endlich konnte sie etwas für ihren Clan tun. Sie würde durch den Wald laufen und Beute jagen. Sie würde tapfer die Grenzen ihres Clans verteidigen. Und natürlich auch den Bau der Ältesten säubern. Nebelpfote schwoll die Brust vor Stolz. Am liebsten wäre sie jetzt gleich in den Wald gerannt, aber sie wartete geduldig, bis ihr Bruder ebenfalls zum Schüler ernannt wurde.,, Blitzjunges, du wirst jetzt den Namen Blitzpfote tragen. Du wirst von Aschenstreif ausgebildet." Nebelpfote sah zu, wie der schwarz-graue Kater vortrat und mit seiner Schnauze Blitzpfotes Kopf berührte. Mit einem Schwanzschnippen, erklärte Regenstern die Versammlung für beendet. Die Katzen strömten auseinander. Nebelpfote sprang vom Steinhaufen und wollte zu ihrer Mutter laufen, doch kurz davor bremste sie ab. Mondherz nickte ihren Jungen kurz zu und wandte sich wieder ab. Nebepfote traf diese Geste wie ein Stachel ins Herz. Mondherz hatte nicht, wie jede normale Mutter es tun würde, ihre Jungen beglückwünscht. Enttäuscht wandte sich die junge Schülerin wieder ab. Sie hätte vorher wissen müssen, dass sie nicht auf eine weiche Stimme ihrer Mutter treffen würde. Na ja, Nebelpfote schüttelte die düsteren Gedanken ab und rannte zu Flammenschweif.,, Was machen wir jetzt?", fragte sie eifrig. Flammenschweif zuckte amüsiert mit den Schnurrhaaren.,, Ruh dich doch erstmal aus. Sonst bist du müde und verscheuchst die ganze Beute.", miaute die feuerfarbene Kätzin. Etwas enttäuscht trabte Nebelpfote zum Schülerbau. Aber schließlich wollte sie an ihrem ersten Trainingstag nicht müde sein. Nachdem Nebelpfote sich ein Nest neben Dämmerpfote, einer Kätzin, die schon länger Schülerin war, eingerichtet hatte, legte sie sich hinein und schlief ein. Doch, wenn Nebelpfote gedacht hatte, dass ihr erster Schlaf im Schülerbau entspannt sein würde, dann hatte sie sich geirrt. Und zwar gewaltig.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.