Warrior Cats- Lichtstrahl in der Dunkelheit 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.084 Wörter - Erstellt von: Nairen - Aktualisiert am: 2015-03-01 - Entwickelt am: - 767 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Heute kommt der Prolog, und vielleicht das erste Kapitel! Viel Spaß!

    1
    Prolog


    Kalte, finstere Schatten zogen über die Lichtung auf der der Kristall Clan sein Lager hatte. Am Himmel erstrahlte der Vollmond in einem eisigen Glanz. In den Büschen rund um das Lager raschelte es und in einer langen Reihe traten Katzen hervor. Die Truppe wurde von einer schlanken Kätzin geleitet die nun auf einen großen Felsen sprang. Dann erhob sie ihre Stimme: "Meine Clanmitglieder versammelt euch hier vor der Hochnase. Ich habe etwas Wichtiges mitzuteilen." Sofort strömten aus den Höhlen um sie herum unzählige Katzen und auch ihre Begleiter die mit ihr gekommen waren traten näher. Alle spitzten neugierig die Ohren und warteten auf die Worte ihrer Anführerin. Die miaute:" Heute Nacht wurde auf der großen Versammlung dem Gesetz der Krieger eine neue Regel hinzugefügt " ein Anführer darf nur einen Gefährten haben der reinblütig und aus seinem Clan ist! Ich hoffe alle Anführer dieses Clans, die nach mir sind werden sich genauso an diese Regel halten wie ich es zu meiner Zeit getan habe! " Damit schloss sie ihre Rede und kletterte von der Hochnase. Die anderen Katzen gaben zustimmende Laute von sich und verteilen sich dann in ihre Baue um noch ein bisschen zu schlafen nur eine goldfarbene Kätzin saß noch an ihrem Platz und beobachtete ihre Anführerin. Als diese es bemerkte trat sie zu ihrer Heilerin. " Was gibt es Sonnenblüte? " Sonnenblüte antwortete:" Meine edle und weise Anführerin Winterstern der Sternen Clan hat mir eine Botschaft geschickt. Er sagte "durch das Bündnis des Sterns im Winter und des Herzens des Bussardes wird das geboren das der Clanwelt ihren Frieden gibt. Auch ein anderes Bündnis wird dazu beitragen. " Im Moment habe ich leider noch keine Ahnung was das bedeuten könnte, ich wollte nur das ihr Bescheid wisst." "Hab vielen Dank Sonnenblüte ich werde mich ebenfalls mit der Auflösung dieser Prophezeiung beschäftigen! " Die beiden Katzen nickten sich noch einmal freundlich zu dann verschwand jede in ihrem Bau. Noch bis in den tiefen Schlaf hinein musste Winterstern über die Worte ihrer Heilerin nachdenken. Was meinte der Sternen Clan nur damit!

    2
    1. Kapitel

    " Adlerwolke würdest du bitte die Morgenpatroullien einteilen? " fragend sah die extrem hellgraue Kätzin mit den schwarzen und dunkelgrauen Streifen im Fell ihren zweiten Anführer an. Der nickte und verschwand dann im Kriegerbau wo die meisten ihrer Clangefährten immer noch schliefen. Wenig später kam er mit Wasserherz, Amselfeder, Efeublatt und Silberflügel, Wintersterns Schwester wieder. Dann verschwanden alle im Dickicht. Winterstern lief zum Frischbeutehaufen nahm sich ein Eichhörnchen und ließ sich dann auf der Hochnase nieder. Von hieraus konnte sie bestens ihren Clan beobachten. Frostblume kam gerade aus dem Ältestenbau und legte sich an ein sonniges Fleckchen. Taupfote die Heilerschülerin verschwand im Wald um Kräuter zu suchen. Vor der Hochnase wälzten sich Falkenpfote und Schneepfote spielerisch im Gras. Und aus der Kinderstube trat Blütenwind hervor. Ihr Bauch war sehr rund das hieß sie würde bald werfen. Als sie auf den Frischbeutehaufen zuging miaute sie Winterstern freundlich zu. Plötzlich drang ein Knurren zwischen den Bäumen durch kurz darauf trat Adlerwolke mit seiner Gruppe hervor einen fremden Kater in der Mitte. Es schien ihn nicht sonderlich zu interessieren das alle Katzen die im Lager waren jetzt aufblickten und von Zeit zu Zeit leise Knurrlaute ausstießen. Die Morgenpatroullie kam geradewegs auf Winterstern zu. Während die anderen den fremden Kater bewachten erzählte ihr Silberflügel was passiert war: " Also wir gehen da wie gewohnt die Grenzen ab und dann steht der - sie deutete auf den goldfarbenen Kater- einfach vor uns. Und das schlimmste war es beeindruckte ihn kein bisschen das er sich auf unserem Territorium befand. Dazu behauptete er steif und fest das er ein Einzelläufer sei der von der Einsamkeit genug hatte und deshalb sehr weit gelaufen war um sich einem der berühmten Wald Clans anzuschließen." " Stimmt das? " wandte sich die Anführerin mit eisigen blauen Augen an den Kater der unbeeindruckt antwortete: " Ich würde sagen das stimmt. Und könnte ich vielleicht eine Kleinigkeit zu Essen haben ich habe schon seit einiger Zeit keine Beute mehr gehabt!" Winterstern spürte wie es in ihr zu brodeln anfing. Was erlaubte sich dieser Fremde eigentlich? Gelassen miaute sie: " Sag uns erstmal deinen Namen dann können wir über etwas Frischbeute handeln." " Ich heiße Bussard! " sagte der Kater stolz und setzte sich aufrecht hin. Bussard war da nicht irgend etwas gewesen? Überlegte die hellgraue Kätzin und wandte sich dann an ihre Schwester: " Bitte bringe ihm etwas vom Frischbeutehaufen! " Die silber-grau gestreifte Kätzin nickte und kam kurz darauf mit einem Wühler wieder den sie vor Bussards Pfoten fallen ließ. Dann wandte sich Winterstern wieder an ihn. "Nun wenn du wirklich unserem Clan beitreten willst dann darfst du für zwei Tage Gast bei uns sein und am Clanleben teilnehmen. Wenn die zwei Tage vorüber sind du immer noch bei uns bleiben willst und ich finde das du für den Clan geeignet bist dann gebe ich dir deinen Kriegernamen.Wenn nicht wirst du endgültig aus unserem Territorium verschwinden und dich nie wieder blicken lassen! Hast du mich verstanden!" Bussard nickte. " Dann bringt ihn dort zu dem ausgehöhlten Baumstamm dort kann er schlafen. Aber lasst ihn auf gar keinen Fall aus den Augen! " befahl Winterstern, Efeublatt und Amselfeder. Als auch die anderen Katzen sich langsam wieder verteilten um ihren Aufgaben nachzugehen rief Winterstern Adlerwolke zu:" ich werde für einen Moment jagen gehen! " Als dieser nickte verschwand sie zwischen den Bäumen. Jetzt musste die junge Kätzin erst einmal ihre Gedanken ordnen.Was in einem Clanleben in so kurzer Zeit alles passieren kann! Sie seufzte.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Kampfkralle ( 01049 )
Abgeschickt vor 746 Tagen
Echt gut, mach weiter so
PS:hat jemand Lust zu den Schattenkatzen zu kommen? Wir sind auf der Seite:Warrior Cats-wer von den Dreien aus der Prophezeiung bist du? Von Sauron2003
i love quizes ( 88873 )
Abgeschickt vor 751 Tagen
Hallo nairen! Deine Geschichte ist sehr gut und ich freue mich schon auf die Fortsetzung! Ach ja und Windherz, ich finde nicht das die meisten weißen Katzen mit blauen Augen taub sind da z.b Wolkenschweif genauso beschrieben wird und es nicht ist. Außerdem ist das immer die Entscheidung des Autors wie eine Katze aussieht und welche positiven und negativen Eigenschaften sie hat.Deshalb kann diese Katze trotzdem so aussehen und nicht taub sein wenn nairen es so möchte.
An nairen: ich hoffe du schreibst bald weiter freu mich schon!
Windherz ( 37307 )
Abgeschickt vor 811 Tagen
Die Geschichte ist gut, aber eine weiße Katze mit blauen Augen
da besteht die sehr wahrscheinliche Gefahr, dass sie taub ist.
Ps:Wolkenfarben?Wie kann eine Katze Wolkenfarben sein?
Wie sähe das denn aus?
Aber die Namen sind schön!