Springe zu den Kommentaren

Vom Blitz getroffen 9

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 1.549 Wörter - Erstellt von: Akiko3104 - Aktualisiert am: 2015-02-24 - Entwickelt am: - 748 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier der 9. Teil. Ich würde mich freuen wenn ihr mir in den Kommentaren schreiben würdet was ich besser machen soll:)))))

    1
    Ich gehe schweigend in mein Zimmer. Ich darf meine Gefühle nicht öffnen. Opa hat gesagt es wäre nicht gut einen Partner zu haben, er sagte wenn ich einen Partner habe will ich für ihn mein Leben riskieren und würde es so nicht schaffen meine "Mission" auszuführen. Ich schalte das Radio an und drehe die Musik auf. Dann räume ich ein wenig mein Zimmer auf und lege mich später aufs Bett. Nach einer Zeit kommt Luc in mein Zimmer. Er steht an der Tür und schaut mich traurig an. Es verletzt mich ihn so zu sehen doch ich versuche ernst zu bleiben. >Was ist, gibt es Probleme?< frage ich ihn. >Nichts... oder ja es gibt Probleme...< >Und was? Wieder eine Mission?< Es verletzt mich so stark sein Gesicht wird immer trauriger...verzweifelt. >Liebst du mich nicht mehr?< Toll was soll ich jetzt sagen. Ich liebe dich so sehr, aber ich darf nicht! >Könntest du jetzt einfach mal bitte aus mein Zimmer gehen.< sage ich und versuche genervt zu klingen. Er dreht sich um und bevor er die Tür schließt bleibt er noch einmal stehen und schaut mich kurz an. Dann geht er. Ich zerbreche... mir läuft eine Träne die Wange runter. Geschockt fasse ich meine Wange an und fange die Träne mit meinem Finger auf. Ich schaue nachdenklich auf mein Finger... Auf die salzige Träne... Ich habe lange nicht mehr geweint. Ist das alles nur wegen einer Person... nur wegen Luc... Wütend schlage ich mit voller Wucht gegen die Wand. Ich spüre wie mir die Tränen kommen. Ich schlage dann mehrmals gegen die Wand und will meine Tränen unterdrücken. Dann falle ich einfach auf den Boden und schaue mit leeren Augen auf meine Hände. Meine Hände sind Blau und Bluten ein wenig doch wenige Sekunden vergehen und meine Hände nehmen wieder ihre normale Farbe an. Stimmt. Selbstheilung.

    /Lucs Sicht/
    Ich schließe die Tür. Was ist mit Lucy. Ist es wegen Robin. Yui kommt gerade die Treppen hoch und bleibt verwundert stehen als sie mich an der Tür von Lucy gelehnt sieht. >Ist was passiert... Du siehst traurig aus.< fragt sie und kommt zu mir rüber. >Also erzähl was hat Lucy wieder angestellt.< sagt sie und lächelt warm. >Nichts ist passiert...< >Oh doch das sehe ich komm wir gehen runter in die Küche< sagt sie und zieht mich mit. Unten in der Küche angekommen macht sie uns zwei Tassen warmen Kakao. Sie kümmert sich um mich als wäre ich ein Kind. >Und...?< sagt sie gespannt. >Nichts okey!< sage ich schon ein wenig wütend. >Och komm ich weiß schon das du Gefühle für Lucy hast, also kannst du mir ruhig alles sagen< Ich schaue sie erstmal eine Weile an. >Na schön. Lucy und ich wir haben du weißt schon...< Ihre Augen werden größer und sie schaut mich gespannt an und wartet nur darauf das ich weiter spreche. >Und am nächsten Tag war sie ja für zwei Tage in diesem Dorf...und heute wollte ich sie begrüßen, aber sie ist abweisend zu mir... sie redet nicht mit mir und...< >Und...?< >Ich glaube es ist wegen Robin. Ich habe sie nämlich mal gesehen wie sie Robin auf die Wange geküsst hat.< Sie schaut mich Komisch an. Sie versucht sich nichts anmerken zu lassen aber in ihrem Blick liegt ein Hauch von Enttäuschung. >Ein Kuss auf die Wange ist doch noch lange nicht von Bedeutung... < sagt sie obwohl sie es wahrscheinlich selber nicht glaubt. >Naja das wird schon... das du es überhaupt geschafft hast ihre Schale zu knacken.< sagt sie und zwinkert mir zu doch trotzdem wirkt sie traurig. Hat sie etwa Gefühle für Robin.

    /Yuis Sicht/
    Lieben sie sich wirklich...Lucy und Robin.. Dabei liebe ich doch Robin schon so lange.. Ich gehe gleich mal zu Lucy und frage sie. Ohne zu klopfen gehe ich in mein Zimmer. Sie liegt mit dem Rücken auf dem Boden und hat ihren Arm über ihre Augen gelegt. >Ehm Lucy geht es dir gut?< Langsam bewegt sich ihre Hand von ihren Augen weg. >Es geht mir Prima< sagt sie laut lachend und mit einen so grässlichen Stimme... ist das überhaupt Lucy. Sie öffnet langsam ihre Augen. >Lucy... deine Augen..< Ängstlich laufe ich einen Schritt zurück. >Was ist mit meinen Augen! Ist doch alles wunderbar< schreit sie mit dieser grässlichen Stimme. Es erinnert mich an das Quietschen wenn man mit der Kreide fest über eine Tafel fährt. Ihre Augen leuchten wieder so Hellblau... sie hat ihre Kontrolle verloren, sie kann mich jederzeit stark verletzen. Sie kommt zu mir rüber und ihre Hand holt zum Schlag aus. Ich bleibe wie angewurzelt stehen. Nicht fähig mich zu bewegen. Sie verpasst mir eine Backpfeife und ich falle zu Boden und halt mir meine Wange die glüht.

    2
    Dann packt sie mich am Kragen und hebt mich mit einer Leichtigkeit hoch und schaut mich durchdringend an. >Erbärmlich!< schreit sie und wirft mich gegen die Wand. Ich halte mir meinen Kopf. Dann stehe ich auf. >DU bist nicht Lucy< schreie ich. >Siehst du nicht wer vor dir steht. Die wahre Lucy!< schreit sie und geht auf mich zu. Ihre Hand glüht Weiß auf. Sie will einen Stromball abwerfen! Bevor sie abwirft stehlt sich Luc schützend vor mich. >Du hast nicht das recht diesen Körper zu benutzen< sagt er und grinst Lucy frech an. Ihr Stromball verschwindet wieder. >Diesmal hast du Glück gehabt miese Schlampe< sagt sie wütend. Dann schaut sie Luc wieder an. Sie fängt an zu Lachen. >Diesmal habt ihr alle Glück gehabt< Dann wird sie Ohnmächtig. Luc fängt sie schnell auf und trägt sie auf ihr Bett. Dann streicht er ihr liebevoll durchs Haar und richtet sich dann wieder zu mir. >Geht es dir gut< fragt er mich. >Alles bestens. Danke, dass du gekommen bist, aber wie hast du... und wer war das...< >Yui das erkläre ich dir noch. Das das nicht Lucy war weisst du aber jetzt< Ich nicke. >Ich glaube du sollst dich jetzt schlafen legen. Morgen ist sie wieder normal... sprich mit ihr nicht darüber was gerade passiert ist< Ich nicke wieder und gehe in mein Zimmer. Immer noch geschockt. Luc weiß viel mehr. Und das war nicht Lucy. Etwas Böses was in ihrem Körper lebt. Ich kann lange nicht einschlafen doch irgendwann bin ich doch tief und fest eingeschlafen.

    /Lucs Sicht/
    Jetzt hat Yui es gesehen. Toll. Komisch das Robin nichts mitbekommen hat, aber ach ja er ist im Keller und zockt oder Hört Musik und arbeitet im Krankenzimmer. Ich geh runter und sehe Robin auf dem Boden im Zocker Wohnzimmer schlafen. Sein Spiel ist noch an und der Kontroller liegt noch in seiner Hand. Ich schalte den Fernseher aus und hebe meinen ein Jahr jüngeren Bruder auf und trage ihn die Treppen hoch in sein Zimmer.

    3
    Als ich ihn auf sein Bett lege wacht er langsam auf. >Sorry wollte dich nicht wecken.< >Hast du mich hochgetragen< Ich nicke. >Robin. Ist zwar eine Komische frage, aber hast du vielleicht irgendwelche Gefühle für unsere Mädchen< frage ich ihn. >Yui und Lucy? Nun ja schon..< Ich warte auf seine Antwort. >Yui... aber ich glaube sie empfindet nicht das gleiche wie ich für sie< Irgendwie bin ich erleichtert. >Wieso willst du das wissen.< fragt er mich jetzt neugierig. >Ich dachte nur... du und Lucy.< Er schaut mich kurz verwundert an und fängt dann laut an zu Lachen. >Sorry. Aber Lucy und ich. Wir sind, sagen wir, wie Feuer und Eis. Sie ist stark, eine Kriegerin und niemand versteht sie, sie hat viele Geheimnisse und ich bin glaub ich bin mal das Gegenteil ... und außerdem ist sie zu hart. Nicht mein Typ halt. Aber du...?< Ich nicke. >Na dann ich geh mal..< sage ich und gehe aus sein Zimmer. Ja sie hat viele Geheimnisse von denen sie selber nicht so genau weiß...

Kommentare (11)

autorenew

lucy12345 (84994)
vor 43 Tagen
du darfst nur nicht die lust vom schreiben verlieren du hast wirklich talent für so was bitte hör nicht auff zu schreiben ich weiß es ist zwar schon einige zeit her das du etwas hochgeladen hast aber ich gebe nicht auf man kann ja hoffen oder du konntest finde ich auch ein buch über die geschichte schreiben viele würden sagen das ich es übertreibe aber ich spüre den charakter du kannst geschichten so unglaublich gut schreiben ich glaube ich würde sterben wenn kein anderer teil mehr raus kommt vielleicht erreicht es dich ja nicht aber man kann doch hoffen oder?hm ich glaube zwar nicht das noch ein teil rauskommt weil das letzte mal als du einen hoch geladen hast ist zwei jahre her ich weiß nicht ob du überhaupt noch auf dieser plattform aktiv bist aber ich bitte dich mach eine fortgesetztung x-
lucy12345 (84994)
vor 43 Tagen
hey bitte schreib weiter kann sonst nich mehr leben so eine geile geschivhte hab ich noch nie in meinem ganzen leben gelesen ich musste an manschen stellen weinen weil sie so herzergreifend waren ich weiß nicht was ich machen sollte wenn kein teil mehr raus kommt das ist sooo geil ich weiß nicht was ich sagen soll
lucy12345 (84994)
vor 43 Tagen
schreib bitte bitte weiter soooooo geiiil bittte ich hoffe es kommt bald noch ein nächster teil weil so kann die geschichte nicht enden :
CreepyWhat (03940)
vor 591 Tagen
Ich wollte es es wirklich lesen weil es eine längere Story ist aber der Plot ist nicht so meins..
akiko3104 (15398)
vor 801 Tagen
Sorry das ich solange nicht mehr schreibe es kommt bald ein nächster Teil seid gespannt ;D
Lisa (00697)
vor 847 Tagen
^-^ BESTEEE GESCHICHTE ^-^
xXCupcake-CultXx (81887)
vor 859 Tagen
Alter Schwede, mit all dem Geschriebenen von dir, also wenn man alle 10 Teile jetzt zusammennimmt, könnte echt ein Roman hergestellt werden xD
akiko3104 (35424)
vor 889 Tagen
Danke *~* Das ist echt nett sowas zu hören :))))
Bella Dream (84981)
vor 892 Tagen
Ich hab heute erst angefangen deine FF zu lesen
und ich muss echt sagen, du hast mich zu tränen gerührt.
Du schreibst so... So... Nun ja, herzergreifend. Dein Schreibstil, das kann ich jetzt schon sagen, ist wunder schön. Du hättest echt zeug dazu
ein Buch zu schreiben. ;)
akiko10166 (07240)
vor 901 Tagen
Danke :) Ja ich schreib weiter es kommen glaub ich noch viele Teile :)))
Luna2003 (51933)
vor 929 Tagen
Echt schöne Geschichte schreib doch bitte weiter :)