Trafalgar Law in love Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 547 Wörter - Erstellt von: OPFan - Aktualisiert am: 2015-02-23 - Entwickelt am: - 1.851 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das hier ist meine erste Fanfiktion und ich hoffe sie gefällt / wird euch gefallen.

1
Es war ein kalter Morgen auf einer Winterinsel, auf der gerade ein heftiger Schneesturm wütete. Am einzigen Hafen der Insel lag ein U-Boot vor Anker.
Der Schneesturm wütete schon lange. Nach einiger Zeit ging die Tür, die an Deck des U-Bootes führte auf und ein Mann in einem schwarzen Mantel und einem weiß-schwarz geflacktem Hut kam heraus. Er ging an die Reling und sah auf die Insel als er plötzlich einen Schrei und Pistolenschüsse vernahm. Er ging schnell wieder unter Deck und holte eins seiner Crewmitglieder, sein Schwert, dass in einer schwarzen Scheide mit weißen Kreuzen drauf, steckte und rannte mit dem Eisbären, das war sein Crewmitglied, in den nahegelegenen Wald aus dem er den Schrei und Pistolenschüsse gehört hatte.
Im nahegelegene Wald rannte eine junge Frau vor ein paar Piraten weg. Sie blutete stark weshalb sie sich nirgends verstecken konnte. Zudem hinterließ sie tiefe Fußstapfen. Die Piraten, die hinter ihr her waren, schossen die ganze Zeit wie verrückt auf sie. Plötzlich stolperte die Frau über eine Wurzel und landete im Schnee. 'Ich muss weiter. Ich will hier nicht sterben oder in die Fänge dieses Piraten kommen. Ich muss nur ins Dorf.', dachte sie sich. Sie stand auf und versuchte weiter zu rennen. Doch vergebens. Sie brach nach wenigen Metern zusammen und landete im eiskalten Schnee. Der Schnee fing an sich mit ihrem Blut zu färben. Mit letzter Kraft sagte sie, bevor sie das Bewusstsein vollkommen verlor:,, Ich will... hier nicht sterben... Bitte...hilf mir doch jemand..."
,, Na sieh mal einer an. Da ist ja die kleine Göre die dachte, dass man sich mir wiedersetzten darf.'', sagte ein großer schlanker Mann, der mit seinen Männern um sie rum stand. Er beobachtete sie, ob sie nicht nur so tat als wäre sie bewusstlos.
Plötzlich ertönte eine Stimme:,, Was macht ihr da mit dem jungen Fräulein. Sollte ein Mann einer jungen Frau den nicht helfen anstatt sie mit Pistolen zu beschießen?'',, Was geht dich das an. Sie hat mich einfach genervt. Sie wollte nichts mit mir trinken und ist dann einfach gegangen. Also!'', antwortete der große schlanke Mann und schoss auf den anderen Mann. Doch die Kugel kam zurück und traf den großen Mann direkt zwischen den Augen. Die Männer bekamen Schieß und rannten sofort weg.
Danach ging der Mann mit dem schwarzen Mantel und der gefleckten Mütze zu der jungen Frau und hob sie hoch. Danach sagte er:,, Bepo... sag den anderen sie sollen einen Op vorbereiten. Wir sind gleich da, mit einer Patientin.'' Bepo tat wie ihm befohlen und benachrichtigte die Crew auf dem U-Boot. Danach gingen beide zurück zum Schiff, wo die Op sofort begann...

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.