Springe zu den Kommentaren

One Piece: Sayu, die Träumerin! Teil 8

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.436 Wörter - Erstellt von: Nikki Youkai - Aktualisiert am: 2015-02-22 - Entwickelt am: - 1.529 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Wird Caesar Sayu gehen lassen?

    1
    Sayu's Sicht:
    „Ich habe nie behauptet, dass ich zu euch gehöre!“, kontere ich. Bevor Caesar sich aufregen kann, kommt Doffy in den Raum. „M-Master! Was machen Sie denn hier?“, stottert der Wissenschaftler. Der Samurai meint: „Ich wollte nach meiner Kleinen Träumerin sehen!“ „Sie will immer noch zu dem Strohhut! Was machen wir denn jetzt!“, erläutert Caesar. „Ist das so?“, fragt Mingo und schaut mich eindringlich an. Ich antworte entschlossen: „Ja!“ „Wenn du willst, dann geh! Draußen wartet ein Boot!“, entgegnet Flamingo. Ich bin über seine Reaktion sehr verwundert, aber da bin ich nicht die Einzige. Auch Caesar ist überrascht und sagt sofort: „Aber Sie können doch nicht meine Waffe gehen lassen! Zwei Jahre habe ich an ihr gearbeitet!“ „Es ist nicht deine Entscheidung ob Sayu geht oder nicht! Sie entscheidet es jetzt selbst!“, kommt es vom Brillenträger. Was? Seit wann ist Doffy so...so..naja...verständnisvoll? Großherzig? „Danke De Flamingo! Ich gehe dann jetzt! Und auch Ihnen Danke ich für die Behandlung, Caesar und Monet!“, verabschiede ich mich. Eigentlich haben wir uns gut verstanden, zumindest als ich mal bei Bewusstsein war. Ich musste mal gegen so ein Giftiges Monster kämpfen, dabei habe ich schlimme Schäden erlitten, aber Monet hat diese immer Behandelt. Nun werde ich sie verlassen. Auf geht's! Zum Sabaody-Archipel. Mit dem Boot wird es sicher echt lange dauern bis ich zu meinen Freunden komme. Kurz bevor ich das Boot betreten möchte höre ich Stimmen. „Halt! Warte!“, ruft Monet mir zu. „Was ist denn?“, frage ich. Sie entgegnet: „Um an dein Ziel anzukommen dauert es! Deswegen benutze doch das hier!“ Sie überreicht mir Metall. Als Monet meinen verwirrten Gesichtsausdruck bemerkt, erklärt sie: „Das musst du an die Schuhe befestigen, damit kannst du fliegen!“ „Danke!“, bedanke ich mich und wir umarmen uns zum Abschied. „Ich werde dich vermissen!“, gestehe ich mit Tränen in den Augen. „Ich dich auch! Caesar mag dich sehr, würde es aber nie zu geben! Vielleicht kommst du ja mal wieder!“, meint sie. Ich sage: „So wie ich Ruffy kenne, wird er jede Insel betreten, also werden wir uns sicher wieder sehen!“ Monet geht wieder zu ihrem Master, während ich Dank Caesar's Erfindung zum Sabaody-Archipel fliege. Endlich werde ich Ruffy und Lea wiedersehen. Ebenso lerne ich die anderen Mitglieder kennen. Nach 2 Tagen Flug bemerke ich, dass der Treibstoff knapp wird. Sogar sehr knapp, denn ich bin gerade über dem Meer. Wenn es also jetzt passiert, ertrinke ich.

    2
    Sayu's Sicht:
    Bei meinem Pech wird tatsächlich der Antriebsstoff leer. Verdammt! Ich falle ins Wasser. Ich bekomme keine Luft, kann mich nicht bewegen. War's das jetzt? Nein, ich darf nicht aufgeben. Ich versuche meine Augen zu öffnen, die ich vor Angst verschlossen hatte. Meine Fähigkeiten kann ich nicht einsetzten, was kann ich also tun. Mir geht die Luft aus. Ich spüre wie mich etwas Schuppiges Packt. Warum auch immer steuert dieses Etwas mit mir die Wasseroberfläche an. „Hallo? Kannst du mich hören? Geht es dir gut?“, vernehme ich Geräusche. Meine Augen sind zu, mir ist schlecht. Ich habe viel zu viel Wasser verschluckt. Ich spüre nach wie vor diese Schuppen und Wasser um mich herum. Langsam kehrt mein Bewusstsein völlig zurück und ich erkenne dieses Wesen das mich gerettet hat. Es ist eine Meerjungfrau? Und ein Seestern mit Hut? Und ein Oktopus-Fischmensch? Nochmal fragt mich das weibliche Wesen: „Geht es dir gut? Du hast ganz schön viel Wasser geschluckt!“ „Ja, Danke für die Rettung! Ich bin...!“, weiter komme ich nicht. „Sayu die Träumerin! Ruffy's Freundin!“, unterbricht mich der Stern. Ich bestätige das. „Du bist Teufelsfrucht-Nutzer, halt dich an mir fest, ich bringe dich zum Archipel!“, meint Kamy. Nach nicht allzu langer Zeit haben wir Sabaody erreicht. „Eine Frage habe ich aber noch!“, melde ich mich zu Wort, „Warum seid ihr genau an dieser Stelle gewesen? Ich meine im Wasser!“ „Wir wollten zur Fischmenschen-Insel und du bist gerade dann zu uns gestoßen!“, erklärt Okta. Pappag meint: „Wie dem auch sei! Wir müssen jetzt los, grüß die Strohhüte von uns!“ Mit diesen Worten verschwanden die drei ins Meer. Ich blicke auf die Groven Zahl: 9. Von hieraus laufe ich zu unserer Bar. Ich gehe durch die Tür und sage: „Hi, wie geht es euch so?“ Ich musste feststellen, dass wir nicht die Einzigen waren. Shaki wird von Möchtegern Piraten umzingelt. „Oh, Sayu! Warte ich komme!“, meint sie und ohne große Anstrengungen fallen die Idioten um. „Ist Ruffy schon hier?“, frage ich. Shaki verneint es. Ich beschließe mir wo anders die Zeit zu vertreiben. Aus Lust und Laune setzte ich mich in eine Kneipe, die ich noch nie gesehen habe. Ziemlich voll hier. Ich muss am Tresen sitzen, denn sonst sind alle Plätze belegt. Neben mir ist eine Frau mit langen orangenen Haaren, die mit dem Besitzer redet. Hinter mir sitzen ganz schmierige Typen, die einen auf ober cool machen. „Hey ihr beiden! Kommt doch mal her!“, lädt der Chef der Bande uns ein. Mir würde nicht im Traum einfallen mit DEM Typen irgendwas zu unternehmen, also mache ich keine Anstalt mich zu bewegen. Ebenso stur blieb auch die Andere. Dem Typen wird es zu bunt und kommt auf uns zu. Als er mich anfasst, verpasse ich ihm eine ohne zu zögern. „DU WAGST ES RUFFY, DEM SOHN VON DRAGON, DEM ENKEL VON GARP ZU SCHLAGEN? DAS WIRST DU BEREUEN!“, schreit er. Ich blicke ihn wütend an und entgegne: „Du bist nicht Ruffy! Du bist Abschaum!“ Der Betrüger lässt dies nicht auf sich sitzen und flirtet mit meiner Sitznachbarin: „Hey, Du glaubst ihr doch nicht! Komm zu uns!“ „Wer auch immer du bist, du bist nicht Ruffy! Also verzieh dich und Missbrauche seinen Namen nicht!“, sage ich diesem Idioten noch einmal. „Lass gut sein! Idioten wie er kapieren es nicht!“, meint die orange-Haarige. „Pass auf wie du mit oder über meinem Kapitän redest, sonst knall ich dich ab! Ich bin Nami, die Diebische Katze! Vergiss das nicht!“, droht eine Dahergelaufene Frau. „Pop Green!“, ertönt eine Männliche Stimme. Eine Pflanze hat die Kopien in der Mangel. „Lysop! Ich bin so froh dich zu sehen!“, freut sich die noch eben Bedrohte. „Nami? Bist du es wirklich? Das ist ja schon ewig her!“, meint der mit der langen Nase. Moment! „Ich misch mich ja nur ungern ein, aber gehört ihr zu den echten Strohhüten?“, frage ich verunsichert, als ich den Namen Nami hörte. Lysop meint: „Klar sind wir echt! Aber warum willst du das wissen?“ „Habt ihr Ruffy gesehen?“, hacke ich nach, „Er müsste nämlich heute kommen!“ „Woher weißt du das? Nur die Mitglieder konnten dieses Rätsel lösen!“, fragt Lysop nach. Ich antworte: „Ruffy, Silvers und Ich haben uns das Rätsel ausgedacht, warum sollte ich das also nicht wissen?“ „HILFE! Meine Freundin wurde entführt!“, ertönt ein Hilferuf. Wir drei rennen raus und in dem Moment knall ich mit einem Rentier zusammen. „Kannst du nicht aufpassen? Meine Freundin wurde entführt, ich muss ihr helfen!“, kommt es von dem Tier. Nami sagt: „Chopper? Was ist denn passiert?“ „Nami? Du sahst doch eben ganz anders aus! Aber egal: Robin wurde entführt und Zorro und Sanji haben gar nichts unternommen!“, berichtet der Kleine. Nami klärt ihn über die Fälschungen auf, worüber Chopper echt geschockt ist. „Und wer ist das?“, fragt Chopper und deutet auf mich. „Ich bin Sayu!“, stelle ich mich kurz vor. „Du bist doch die von vor 2 Jahren oder?“, bemerkt Nami. Lysop kommentiert: „Jetzt wo du es sagst, kommt sie mir ach bekannt vor!“ „Ja! Tut mir Leid, dass ich euch damals nicht helfen konnte!“, entschuldige ich mich. Chopper meint: „Was redest du denn da? Wenn du nicht gewesen wärst, wer weiß ob wir heute noch hier wären!“ „Ach naja! Ich finde du übertreibst!“, entgegne ich verlegen. Um vom Thema abzulenken, sage ich: „Sollten wir nicht zum Schiff gehen?“ „Ja, Franky wartet schon auf uns!“, berichtet Nami.

Kommentare (17)

autorenew

I'm_a_crazy_kid (81138)
vor 813 Tagen
Bitte schreib schnell weiter die Story ist richtig gut👏
Sayuri Dragneel (84096)
vor 831 Tagen
Schreib bitte schnellstmöglich weiter
Lia (72602)
vor 891 Tagen
Deine Geschichte ist voll cool bitte schreib schnell weiter o.o
Yoko (51252)
vor 938 Tagen
Ich Check den letzten teil nicht sorry :/ aber sonst ist es echt cool 👍
Nikki Youkai (03753)
vor 975 Tagen
Tut mir Leid, dass es so lange gedauert hat
Der 8te Teil müsste bald online sein
Lolita (79619)
vor 976 Tagen
Schreib bitte ganz schnell weiter
Lola27102 (94234)
vor 987 Tagen
Mach so bald es geht
Teil8
Nikki Youkai (99918)
vor 1010 Tagen
Danke, aber dies ist zu viel der Ehre
Yuna (70899)
vor 1011 Tagen
Cool^^ (wie immer^^) ich sag es einfach heraus Respekt wirklich Respekt.
Nikki Youkai (78609)
vor 1013 Tagen
Schwer zu sagen, ich versuche, dass der 6 Teil am Wochenende fertig wird
Saru (25130)
vor 1013 Tagen
Wann kommt der 6te teil
Lady (99863)
vor 1014 Tagen
Ich dachte sayu hat sich in ruffy verliebt
Aber egal trotzdem coole geschichte
Nikki Youkai (83022)
vor 1014 Tagen
^^Danke, echt nett von dir.
Auch danke an euch, Lady und kunchau, dass ihr meine Story liest und diese kommentiert.
Yuna (76490)
vor 1015 Tagen
^^COOL^^ genial du bist genial einfach genial!
Nikki Youkai (61736)
vor 1016 Tagen
Ich weiß, dass Ruffy das nie sagen würde. Aber was genaueres erfahrt ihr im nächsten Teil
Yuna (04159)
vor 1017 Tagen
Cool^^ aber ich glaube Ruffy hätte was ganz anderes gemacht/gesagt/gedacht etc. trotzdem cool.
kunchau (68775)
vor 1020 Tagen
Mhm...ich finde die Story echt toll ^^
Wann kommt der nächste teil?^