One Piece- another world Teil 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.102 Wörter - Erstellt von: Aiko-chwan - Aktualisiert am: 2015-02-16 - Entwickelt am: - 1.404 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ohayo minna♥
Dieses Kapitel ist leider etwas kurz, aber habt trotzdem Spaß beim Lesen ^-^

1
~ Sei wie Souta...~


Erzähler Sicht:

Erwartungsvoll schaute Miako ihn an.
Law schien nachzudenken. Er ließ sich viel Zeit bei der Antwort. Was Miako nicht gerade gefiel, da sie es wirklich eilig hatte und ein Dorf auf Rettung wartet.
Law öffnete den Mund, jedoch sagte er nichts. Will er sie provozieren? Und dann endlich sagte er was.
,, Die Situation dieses Dorfes interessiert mich nicht. Sie hat nichts mit mir zu tun!" Er schaute Miako herablassend an und kehrte ihr den Rücken zu.
Miako schämte sich so sehr. Gerade noch hat sie sich vor ihm verbeugt und um Hilfe gebeten. Sie konnte es einfach nicht glauben wie kalt er war. Er ist doch so stark! Dann soll er doch bitte diese Kraft nutzen und den anderen die nicht kämpfen können helfen! Wieso also ist es ihm egal was mit den anderen passiert! Miako konnte es sich einfach nicht vorstellen. Wut kam in sie hoch aber nicht weil sie sauer auf Law war, sondern weil sie nicht in der Lage war die anderen zu retten. Was soll sie nur tun? Wie kann sie den Dorfbewohner helfen.
Inzwischen war Law gegangen und sie schaute einfach Löcher in die Luft. Sie fühlte sich so nutzlos und im Moment war sie es auch! Aber was hätte sie denn auch ausrichten können? Sie weiß ja nicht mal wie man ein Schwert hält.
Miako weiß das sie schwach ist aber kampflos will sie nicht aufgeben. Wer nicht kämpft hat schon verloren! Sie wird etwas Unternehmen.
Miako rannte sofort los, sie wusste nicht wohin. Ihr Körper bewegte sich von alleine, ihr Kopf war wie zu gefegt. Sie möchte Makoto-san und Kuzuha-san nicht alleine lassen!
Die Schmerzen in ihren Bein ignorierte sie auch wenn es nicht ganz leicht war. Und tatsächlich schaffte sie es zu Makoto-san's Arbeit zu gelangen. Um die Hütte waren ein paar Piraten verteilt, jedoch bewachten sie nicht alle Eingänge der Samurai Schule. Das war Miakos Chance! Sie versteckt sich hinter einen Baum, sie wollte sich gerade an den nächsten Baum ran schleichen als sie einknickte.
Nicht jetzt! Dachte sie sich und biss sich auf die Unterlippe um eine Schmerzensschrei zu unterdrücken. Ihr Fuß machte ihr sehr zu schaffen, ob er überhaupt noch richtig heilen wird? Fragte sich Miako in Gedanken.
Sie lehnte sich an den Baum und gönnte sich einen winzige Verschnaufpause. Miako überlegte wie sie Makoto-san retten soll wenn sie bei ihm ist und wo ist überhaupt Kuzuha-san? Sie sollte schon längst hier sein, es könnte doch nicht sein das sie schon gefangen genommen wurde? Und plötzlich hatte Miako Angst, sie wollte nicht als Geisel festgenommen werden. Was werden die Piraten wohl mit ihr anstellen wenn sie, sie in die Finger bekommen? Aber die beiden im Stich lassen will sie auch nicht!
,, Es bringt jetzt nicht wenn ich mir darüber den Kopf zerbreche! Sei spontan, sei wie Souta!" Miako stand auf. Sie hat wieder Mut und Hoffnung geschaffen. Sie schaute sich um, irgendwo muss hier doch ein Stein liegen. Und da hat sie mehrere gefunden. Sie sammelte diese auf. Sie schaute sich die Piraten an.
'Wenn ich sie treffe und es so aussehen lasse als habe der Nachbarmann es getan werden sie sich sicherlich streiten. Dumm sehen sie ja aus. In der Zeit, in der sie streiten nutze ich die Chance und rette die Geiseln! '
Sie ging näher ran und zielte auf den Rücken von einen der Piraten, natürlich auch da wo jemand hinter ihn stand, damit er denkt er haben ihn angegriffen.
Miako wirft und trifft. Die Freudenschreie muss sie sich verkneifen. Genau wie Miako es vorhergesagt hat, streiten sich die beiden Piraten. Natürlich streitet er es ab, jedoch glaubt ihm sein Kollege nicht. Die Streit Hähne ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und die Piraten vernachlässigen ihre Posten. Die nächste Chance ergreift Miako und wirft wieder, auch hier achtet sie darauf, dass ihr Opfer einen Hintermann hat. Und wieder wird ein Streit ausgelöst. Miako wirft noch dreimal und das reicht auch, denn jetzt prügeln sich die Piraten. Sie schubsen sich, treten sich und boxen sich.
Das war Miakos Chance! Sie schlich sich ins Gebäude und wie erwartet fand sie dort keine Piraten. Sie lief weiter ins Gebäude und blieb bei einer verschlossen Tür stehen. Sie hielt ihr Ohr an die Tür, vielleicht war dort jemand. Doch so sehr sie lauschte sie hörte nichts, weil die Schreie der Piraten draußen so laut waren, dass sie ihre eigenen Gedanken nicht hören konnte. Plötzlich hörte sie den Schlüssel im Schlüsselloch der sich drehte. Schnell versteckte sie sich.
,, Wehe ich komme wieder und ihr habt euch nur einen Millimeter bewegt" drohte der Pirat, schloß die Tür mit einem lauten Knall und schloss ab.
'Der Schlüssel! ' Der Pirat steckte den Schlüssel in die Hosentasche und wollte rausgehen. Schnell ergriff Miako die Chance, nahm den Katana, der dort lag und briet ihm eins über.( Der Katana war noch in der Scheide). Der Pirat zuckte nicht einmal zusammen. Er drehte sich um und das erste was Miako sah war sein wütendes, erschreckendes Gesicht. Das ihm Blut die Stirn runterfloss störte ihm anscheinend nicht wirklich. Sein Gesicht verfinsterte sich noch mehr als es schon war. Er packte sie am Hals und rammte sie gegen die Wand. Miako bekam keine Luft und ihr rücken schmerzte. Dann hob er sie hoch. Sie versuchte ihn wehtun indem sie ihn kratzte und tritt aber nichts half. Sein griff wurde fester, Miako wurde schwindlig, sie merkte wie ihr Bewusstsein immer mehr verschwand, ihr Körper fühlte sich taub an. Sie hörte auf zu treten und ihre Arme hingen einfach. Ihr Atem wird flacher, ihr Augenlider schwerer und dann schloss sie ihre Augen. ..

'Ich will nicht sterben'



Fortsetzung folgt. ..

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.