Springe zu den Kommentaren

The History Of The Demons

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 801 Wörter - Erstellt von: Wellengeist - Aktualisiert am: 2015-01-26 - Entwickelt am: - 1.317 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Prolog

1
PrologLange vor der Zeit des OnePiece und der Piraterie und auch lange vor der Weltregierung, in einer Zeit, in der die Menschen noch an die Existenz
Prolog

Lange vor der Zeit des OnePiece und der Piraterie und auch lange vor der Weltregierung, in einer Zeit, in der die Menschen noch an die Existenz der Götter geglaubt haben, gab es die allerhöchste Herrscherin der Meere in Gestalt eines riesigen Greifs. Epona, die Göttin des Wassers. Solange sie lebte, gab es keine Dürren und die See war für diejenigen, die sie nur zu guten Zwecken bereisten sicher. Dafür wurde sie von den Menschen verehrt. Doch auch die Göttin Epona wird nach Jahrtausenden alt. Ihr war bewusst, dass wenn sie nicht mehr auf die Menschen aufpasste, würde ihre ruhige und friedliche Welt zusammenbrechen und es würde nur noch das Gesetz des Stärkeren regieren. Das wollte die Herrscherin unter allen Umständen verhindern.
Eines Tages brachte Epona zwei Söhne zur Welt. Der eine hatte die Gestalt eines schneeweißen Wolfes mit goldenen Augen. Diesen nannte sie Akira. Und der zweite Sohn ist ein pechschwarzer Drache mit tiefroten Augen. Sein Name war Makkuro. Sie waren beide sehr mächtig. Akira beherrschte weiße Flammen und sollte der Gott des Lichtes werden. Makkuro konnte schwarze Flammen zähmen. Er sollte der Gott des Schattens werden.
Epona unterrichtete ihre beiden Söhne darin, dass nie der Schatten ohne das Licht und auch nicht das Licht ohne Schatten existieren könne. Sie sollte so für immer zusammenhalten und gegenseitig achten. Auch erklärte die Göttin der See den beiden, dass es ihre Aufgabe sein sollte, anstatt ihrer die Menschen zu beschützen. Noch erklärten sich die Söhne einverstanden und halfen ihrer Mutter in Bezug auf den Frieden der Welt. Doch auch diese stimmigen Zeiten sollten sich bald ändern. Epona spürte dass ihre Zeit gekommen war. Sie zog sich zurück um ihre letzte Ruhe anzugehen. Akira und Makkuro sorgten derweil für die Menschen, wie sie es getan hat. Sie wollten es zumindest. Kurz darauf brach ein Streit zwischen den Brüdern aus, den Grund weiß keiner genau.
Sie fingen an zu kämpfen. Erst im Himmel und dann auch noch auf der Erde. Sie richteten ein komplettes Chaos an und verletzten sogar Eponas geliebte Menschen. So entstanden die heutigen Inseln, Red- und Grandline.
Die Göttin der Meere war erzürnt über das Brechen ihrer Lehren. So nahm sie all ihre gebliebenen Kräfte zusammen und tat das, was sie sich geschworen hat niemals zu tun. Sie sprach einen Fluch. Sie verfluchte ihre beiden Söhne. Epona schloss sie einzeln in eine Teufelsfrucht ein, auf dass Akira und Makkuro erst befreit werden, wenn sie die Menschen und sich gegenseitig wieder respektieren. Sie sollen seit diesem Moment nur noch als Dämonen gefürchtet werden und die friedlichen Zeiten zu schätzen lernen. Solch ein Ende hätte sich die Herrscherin der See niemals erhofft.

Jedoch war ihre Macht zu groß um vollständig unterdrückt werden. Immer wieder zerfraßen sie die Menschen, welche der beiden Brüder nun verhasst waren, von innen. Sie wollten ihre Fähigkeiten nur aufgrund der Teufelsfrucht nicht einfach bereitwillig zur Verfügung stellen. Ihr Hochmut trieb sie zur völligen Einsamkeit aber auf die Worte ihrer Mutter wollten sie nicht hören. Kein normaler Mensch war stark genug um sich gegen sie zu behaupten oder wenn doch starben sie schnell an anderen Dingen.
Eines Tages aß ein kleines Mädchen die Teufelsfrucht von Makkuro. Sie war erst fünf. Ihr Vater wollte eigentlich für sie und ihre Mutter ein ruhiges Leben, da er es nicht hat. Doch damit war es vorbei. Allerdings arrangierten sie sich mit der Situation. Der Vater trainierte das Mädchen um gegen den Drachen standzuhalten, was fast ein Jahr lang gut ging. Als der Vater von einer seiner Reisen zurückkehrte, traf es ihn wie ein Blitz. Alles stand in Flammen, in schwarzen Flammen. Er rannte nach Hause, doch auch dort soll ihn kein schönes Bild erwarten. Seine Frau lag blutüberströmt auf dem Boden und ihre Tochter stand mit einem gehässigen Grinsen über ihr. Das rechte Auge, welches seit dem tiefrot ist und aussieht, als wäre es von einer Schlange starrte den Vater erst provozierend an, dann brach das kleine Kind mit einem traurigen Blick zusammen.
So haben die beiden Söhne der Göttin Epona neue Meister gefunden.
article
1422125063
The History Of The Demons
The History Of The Demons
Prolog
http://www.testedich.de/quiz35/quiz/1422125063/The-History-Of-The-Demons
http://www.testedich.de/quiz35/picture/pic_1422125063_1.jpg
2015-01-24
407B
One Piece

Kommentare (5)

autorenew

The_Killer_Neko (61436)
vor 695 Tagen
Wann geht es endlich weiter????
RiaReh (33483)
vor 829 Tagen
Super geschrieben Vorallem das der Charakter seine kalte Seite behält ;) super zu lesen freue mich auf neue Teile :)
Portgas.D.Simca (29379)
vor 834 Tagen
Ich mag deine ideen bitte setz sie möglichst schnell um
aiko-chwan (58533)
vor 968 Tagen
Mega spannend bitte schreib schnell weiter *-*
lady (99863)
vor 968 Tagen
coole story schreib weiter