Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (Deine eigene Story) Teil 7

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 2.881 Wörter - Erstellt von: Newts Läuferin - Aktualisiert am: 2015-01-25 - Entwickelt am: - 5.878 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Yeiii..endlich ist der siebte Teil da: D
SORRY, dass es so lange gedauert hat. Wie schon gesagt, war mein Laptop kaputt, aber zum Glück konnte ich (bzw. jemand FÜR mich) meine Dateien retten. Als kleine Entschädigung gibt es dafür sogar 4 Kapitel:)) Hoffe es gefällt euch ;) Ein Kommentar wäre toll:)

1
Schon von weitem sehe ich ein Feuer. Doch erst, als ich mit Chuck ankomme sehe ich, wie riesig es ist. Einige Jungen stehen in Gruppen um das Feuer od
Schon von weitem sehe ich ein Feuer. Doch erst, als ich mit Chuck ankomme sehe ich, wie riesig es ist. Einige Jungen stehen in Gruppen um das Feuer oder ein wenig Abseits, andere sitzen auf Baumstämmen und Stühlen, die um das Feuer verteilt sind. Viele von ihnen halten etwas zu Trinken oder Essen in der Hand und die meisten lachen und amüsieren sich prächtig, so als wären sie nicht auf der Lichtung, sondern auf einer tollen Party, außerhalb des Labyrinths.
Auf den letzten paar Metern zum Feuer bemerken mich allmählich immer mehr der Jungen. Bis sich schließlich auch die letzten zu mir umdrehen. Nur leider ist es nicht dieser 'Alle schauen sie an und sind von ihrer Schönheit verzaubert und mögen sie ab jetzt' Moment. Ein Paar sehen mich bewundernd an, ja. Aber die Meisten starren einfach nur. Starren genauso wie sie es immer tun. Misstrauisch. Verständnislos. Wütend.
„He Frischling. Da bist du ja endlich.“ Ich bin immer wieder froh, Jeff zu haben. Durch seine freundliche Art und sein Lächeln vergesse ich die fiesen Blicke um mich herum sofort. „Ich war noch duschen. Hab ich was verpasst?“ Chuck steht noch immer neben mir und sieht neugierig zischen Jeff und mir hin und her. „Nicht viel. Es sind noch nicht alle da.“ Jetzt fällt auch ihm Chuck auf. „Chuck du kannst gehen, ich pass jetzt auf sie auf.“ Chuck tut was ihm gesagt wird und verschwindet. Der Kleine tut mir irgendwie leid. Er nervt schon ziemlich, aber das ist ja kein Grund, so fies zu ihm zu sein. Und so wie ich das mitbekommen habe, ist nicht nur Jeff so zu ihm. Ich beschließe nichts zu Jeff zu sagen, dafür aber später noch ein bisschen mit Chuck zu reden.
Auf mich aufpassen. Als wäre ich ein Schwerverbrecher. Ich verdrehe unwillkürlich meine Augen. Apropos Schwerverbrecher. Wo wohl Gally ist? Schon Schade, dass er heute nicht dabei sein darf. Aber selbst schuld.
Chuck ist weg und ich boxe Jeff leicht gegen die Schulter. „Auf mich aufpassen ja? So viel ich weiß, sind die Tore jetzt geschlossen und es besteht keine Gefahr, dass ich wieder in das Labyrinth gehe.“ „Das meinte ich auch nicht“, antwortet Jeff ohne ein Lächeln und total ernst. Was hat das zu bedeuten? „Was dann?“, frage ich jetzt auch ernst. „Nicht so wichtig. Ich sags dir später. Komm erst mal mit.“
Ich lasse mich von Jeff zu den anderen mitziehen. „Ich stell dir ein paar von den Lichtern vor.“ Ob das so eine gute Idee ist? Das bezweifle ich. Schließlich hassen sie mich alle. „Wer fehlt überhaupt noch?“ Eigentlich will ich ja nur wissen, ob Newt schon da ist. Doch wenn ich das frage, wird Jeff noch sonst was denken. „Weiß nicht so genau. Patrick, Winston, Ben und so.“ Ich sehe mich ein wenig um, während Jeff mich immer weiter zieht. Ich sehe Newt nirgendwo. „Wo sind denn Newt und Alby?“ Vorsichtshalber frage ich lieber nach Beiden. Das ist weniger auffällig. „Noch nicht da. Sie besprechen gerade noch etwas.“ Bei diesen Worten ist er schon wieder so ernst. Warum nur?
„Und wer sind Patrick, Winston und Ben?“ Ich bin ja total neugierig. Ob ich das vor der Lichtung auch schon war? „Patrick und Ben sind Läufer. Die zwei haben heute Mittag Gally fest gehoben. Und Winston ist der Hüter der Schlitzer.“ Patrick und Ben. So heißen also die Jungs, bei denen ich mich noch bedanken muss. Dass habe ich nämlich vorher unter der Dusche beschlossen. Schließlich haben sie mir so zu sagen das Leben gerettet. „Welcher ist Patrick und welcher Ben?“ Wenn ich sie mit dem richtigen Namen anspreche, ist das wahrscheinlich von Vorteil. „Ben ist der Blonde. Patrick der Braunhaarige.“ Gut. Ist notiert.
article
1422116866
Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (D...
Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (D...
Yeiii..endlich ist der siebte Teil da: DSORRY, dass es so lange gedauert hat. Wie schon gesagt, war mein Laptop kaputt, aber zum Glück konnte ich (bzw. jemand FÜR mich) meine Dateien retten. Als kleine Entschädigung gibt es dafür sogar 4 Kapitel:)) H...
http://www.testedich.de/quiz35/quiz/1422116866/Maze-Runner-Die-Auserwaehlten-im-Labyrinth-Deine-eigene-Story-Teil-7
http://www.testedich.de/quiz35/picture/pic_1422116866_1.jpg
2015-01-24
406L
Maze Runner Trilogie - Die Auserwählten

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.