Mendelschen Regeln/ Meiose/ Mitose

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Fragen - Erstellt von: Gutzeitarmee - Entwickelt am: - 4.013 mal aufgerufen

Teste dich

  • 1
    Wie viele Mendelschen Regeln gibt es?
  • 2
    Wie werden Merkmale bei Elternteilen mit anderen Merkmalen vererbt?
  • 3
    Wenn aus einer homozygoten Parentalgeneration eine heterozygote Fillialgeneration entsteht...
  • 4
    Werden mehrere Merkmale vererbt, so stellt man fest, dass die Merkmale...
  • 5
    Neben dem rezessiven und dominanten Erbgang gibt es noch den...
  • 6
    Wie viele Chromosomen hat eine menschliche Zelle?
  • 7
    Wann ordnen sich die Zwei-Chromatidchromosomen an der Äquatorialebene?
  • 8
    Am Ende welcher Phase stehen zwei fertige Zellen?
  • 9
    Wie viele Reifeteilungen hat die Meiose?
  • 10
    Für was ist die Meiose gut?

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Lupus ( 55209 )
Abgeschickt vor 438 Tagen
Die Frage nach der Chromosomenzahl beim Menschen ist falsch formuliert. Richtige Antwort wäre eigentlich 46 Chromosomen. Für die dort zu gebende Antwort 23 müsste die Frage nach den Chromosomenpaaren gestellt werden.
Die Frage 2 ist missverständlich formuliert. Es gibt durchaus auch Merkmale, die bei beiden Eltern verschieden sind und dann nicht dominant-rezessiv, sondern kodominant oder intermediär vererbt werden. Desweiteren gibt es additive Merkmalsausprägungen, auch dabei ist kein Allel dominant.