Drachenzähmen leicht gemacht 2- Die Zeitreise

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 671 Wörter - Erstellt von: Kimberly Clark & Diana Lime GmbH - Aktualisiert am: 2015-01-21 - Entwickelt am: - 1.008 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Tja, nachdem wir mit "Hicks' neue Mutter" einen ordentlichen Flop fabriziert haben (Di hat das übrigens vorausgesehen) versuchen wir es mit einer neuen Geschichte. Diesmal bitten wir euch nicht nur uns zu schreiben, wenn ihr die Geschichte mögt, wir bitten euch auch, uns zu melden, wenn ihr die Geschichte nicht mögt. Dann wissen wir, dass es keinen Sinn hat diese Geschichte weiter zu verfolgen.

    1
    In Grobians Werkstatt war an diesem Morgen die Hölle los. Hicks und Grobi kamen fast gar nicht dazu durchzuatmen, mit so vielen Aufträgen wurden sie zugeschmissen! Grobian hatte vor kurzem seine neueste Erfindung im Dorf verteilt:"Ein Sattel, so leicht wie eine Feder! Lässt ihren Drachen schneller als der Schall fliegen!". Leider war der Sattel ein richtiger Reinfall. Zwar war er tatsächlich leicht wie eine Feder, aber er zerfiel schon in seine Einzelteile, wenn man nur ans Fliegen dachte! Und da alle Berkianer, in Begeisterung über die neuen Sättel, ihre alten entsorgt hatten, brauchten sie jetzt alle ganz dringend neue. Zum Glück hatten sich Astrid und Fischbein bereit erklärt, ihnen ein bisschen zur Hand zu gehen. Gerade als Hicks und Astrid mit einem besonders aufwändigen Sattel, für einen Flammenrülpser fertig geworden waren, rief ihnen Grobian von der Schmiede her zu:"Hey, könnt ihr zwei bitte mal nach hinten ins Lager gehen und nachsehen ob wir noch Yak-Leder haben?" Also gingen sie nach hinten um nach dem Leder zu suchen. Nach einer Weile fragte Hicks, der sich das große Regal mit den schweren Holzkisten vorgenommen hatte, Astrid, die mit dem ganzen Oberkörper in einen mannsgroßen Korb abgetaucht war,:"Schon was gefunden?" Astrid kam aus dem Korb hervor und strich sich die Haare aus dem Gesicht "Nö. Ich glaub' Yak-Leder ist aus." Hicks zuckte die Schultern und zog die letzte, noch undurchsuchte Kiste aus dem Regal. Erstaunt blickte er hinein. In der Kiste befand sich nichts, außer einem großen, goldenen Amulett an einer langen, grob gefertigten Goldkette, in dessen Mitte ein grüner Edelstein eingelassen war, groß wie ein Kieselstein. Hicks holte die Kette aus der Kiste und stieß einen leisen Pfiff aus. Astrid kam zu ihm rüber, bückte sich und legte eine Hand auf seine Schulter. "Wieso Grobian wohl sowas hat?", meinte sie verwundert "Keine Ahnung.", erwiderte Hicks nachdenklich und drehte den Anhänger in den Händen. Astrid fügte scherzhaft hinzu:"Nah ja, bei unserem Glück ist das irgendein magisches Was-weiss-ich das uns beide in Frösche verwandelt." Beide lachten, doch Hicks hörte gleich darauf wieder auf, als er eine Inschrift auf dem Anhänger entdeckte. Astrid sagte grinsend:"Oh und das ist dann anscheinend der Zauberspruch." Hicks lächelte, wischte den Staub von der Inschrift und begann zu lesen:"Durchs' Meer geschwommen, durch die Lüfte geflogen, doch durch Gegenwart wird man immer nur betrogen. Weitere Pein möcht' ich mir ersparen, drum bring mich in die Zeit vor..." hier war bei der Inschrift eine Lücke, also überlegte Hicks kurz und sagte dann, mehr scherzhaft als bestimmt,:"...vor fünf Jahren." und gerade, als die letzte Silbe über seine Lippen geglitten waren, kam Grobian in den hinteren Teil der Werkstatt, um nachzusehen, wo das Leder blieb. Aber als er Hicks und Astrid mit dem Anhänger sah, konnte er gerade noch "NEEEEEIIIIIN!" rufen, bevor sich die beiden mit einem lauten KNALL, der den Boden erzittern ließ, und einer grünen Rauchwolke auflösten.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.