Rosalie Malfoy

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 874 Wörter - Erstellt von: *smile* - Aktualisiert am: 2015-01-19 - Entwickelt am: - 1.657 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Das ist eine Geschichte über ein selbsterfundenes Mädchen!

    1
    "Malfoy Draco" Professor McGonagall sagte den Namen meines Bruders.

    Er ging selbstsicher nach vorne und der sprechende Hut rief sein Haus Slitherin in die Halle als er das erste weiß-blonde Haar von ihm berührt.
    "Malfoy Rosalie"
    Mir wurde plötzlich ganz heiß und ich ging zögernd nach vorne.
    Der Hut war sehr groß und rutscht mir über die Ohren.
    "Hmmmm.....interessant interessant....du bist schlau, sehr schlau und freundlich bist du auch.....Hmmmm....." piepste mir eine Stimme ins Ohr:".....manchmal bist du sehr kühl.....aber am meisten in dir ist Mut und Loyalität....das heißt dann wohl......GRIFFINDOR"
    Das letzte Wort schreit der Hut in die Halle und einer der vier Tische fängt zu klatschen an.
    Ich gehe auf zum Griffindortisch und fange den Blick von meinem Bruder auf der am Slitherintisch sitzt. Erst schaut er verwundert aus doch dann wird sein Blick bitterböse!
    "Hey ich bin George Weasley" die Stimme reißt mich aus meinem Gedanken.
    "Hi ich bin Rosalie Malfoy. Nenn mich aber bitte Rose"
    "Wie Sie es wünschen Lady Rose"
    Ich lachte er war echt nett und sehr lustig.
    "Guten Tag "plötzlich schoss ein Geist aus dem Tisch heraus!
    "Guten Tag, Sir Nick" ein rothaariger Junge mit Vertrauensschülerabzeichen antwortet ihm.
    "Das ist Percy mein Bruder" erklärte George mir.
    "Hey Gerorgi, ich bin auch dein Bruder" vor mir stand ein Junge, besser gesagt das Spiegelbild von George!
    "Das ist Fred mein Zwillingsbruder"
    "Hallo, ich bin Rose" sagte ich lächelnd.

    *Zeitsprung (4.Schuljahr)*

    "DA IST DIE KLEINE GRANGER UND IHRE MUGGRLLIEBHABERFREUNDIN"
    Ich wusste wer das war, es war Zabini ein Freund von meinem Bruder Draco.
    Hermine und ich saßen am See unter einer alten Buche.
    Sie lernte und ich las ein Muggelbuch das aber eigentlich ganz gut war.
    Hermine sah mich ängstlich an als sie die Stimmen hörte.
    Sie formte mit den Lippen einen Satz den ich erst nach dem dritten Mal verstand: "Was machen wir jetzt?"
    Ich zuckte zusammen als mich ein Schneeball an der Schulter traf!
    "Lauf, Hermine" rief ich und lief los.
    Sie lief hinter mir her, aber leider auch Draco und seine Gorillas!
    Plötzlich stolperte ich und Hermine wollte stehen bleiben doch ich rief:" Lauf weiter, Mine".
    Und sie lief weiter.
    "Da ist ja die kleine Rosalie " zischte mein Bruder spöttisch.
    "Ja, und der kleinen Rosalie gegenüber steht ein hässlicher Popel namens Draco Malfoy" knurrte ich zurück.
    "NIMM DAS ZURÜCK DU BLUTSVERRÄTERIN" Zabini trat mit dem Fuß nach mir und ich schrie auf.
    "LASST SIE IN RUHE, IHR DÄMLICHEN SLITHERIN-GORILLAS" es war George und obwohl mir mein Bein von Zabinis Tritt weh tat kribbelte es in meinem Bauch....
    Schon seit dem ersten Schuljahr war ich ins geheim in George verliebt!
    Keiner weiß das, nur mein Tagebuch!
    George raste auf meinen Bruder zu und schubst ihn in den Schnee. Fred der mit George gekommen ist stürzt sich auf Zabini, der mich am Boden festgehalten hat. So konnte ich aufstehen und einen Fluch (Stupor) auf Crabbe hetzen.
    Schließlich liefen die Slitherin-Gorillas davon.
    "Danke Fred. Danke George" hauchte ich erschöpft.
    "Hermine hat uns zu dir geschickt" meinte Fred:" Oh, da ist Kathie ich wollte sie zum Ball einladen, bis später. Ciao" Fred lief davon.
    "Ähm...Rose...." fing George an und wurde rot.
    "Ja?" Ich wusste das jetzt etwas passiert, etwas was mein Leben verändern wird.
    "Naja...also...." stotterte er weiter.
    Dann küsste er mich!
    Seine Lippen waren weich und ich erwiderte den Kuss.
    Ich wollte es würde ewig so bleiben, aber natürlich geht das nicht....
    Nach einiger Zeit löste er sich von mir und sagte:" Ich war schon seit dem ersten Tag in dich verliebt, du bist das Beste was mir je passiert ist. Ich liebe dich".
    "Ich dich auch, George" hauchte ich.
    Es war der schönste Tag meines Lebens!
    "Möchtest du mich zum Ball begleiten?"
    "Ja, natürlich" und dann küsste er mich wieder!

    So das ist Kapitel 1 wenn ihr wollt gibt es noch ein Kapitel 2.
    Freue mich auf Kommentare =)

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.