One Piece: Sayu, die Träumerin! Teil 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.145 Wörter - Erstellt von: Nikki Youkai - Aktualisiert am: 2015-01-10 - Entwickelt am: - 1.297 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Kampf auf Marine-Ford

    1
    Sayu's Sicht:

    Endlich! Marine-Ford in Sicht! Wir stürmen den Marine-Punkt zusammen mit den Whitebeard-Piraten, die ebenfalls hier sind um Ace zu retten. Sengoku befiehlt: „Kopf ab!“ Das Eiserne Schneide-teil der Guillotine nähert sich Ace's Knick. „ACE!“, schreit Ruffy und wendet unbewusst Königshaki an. Die meisten werden Ohnmächtig, aber das Stahl nähert sich immer schneller. „Das war knapp! Was Ace!“, sage ich, nachdem ich mich mit der Dream-Dream-Kraft praktisch teleportiert habe und die Klinge mit meinem Dolch abgewehrt habe. Während meine eine Hand die Klinge abwehrt, befreit die andere Ace aus dem Holz. „Ace..ich....muss...dir was sagen! Es ist sehr wichtig!“, fange ich an. Ace meint: „Kannst du es vielleicht später sagen? Die Lage sieht nämlich ziemlich kritisch aus!“ „Klar!“, entgegne ich, und murmele dann kaum hörbar: „Und was ist, wenn es kein später gibt!“. Ace und Ruffy bahnen sich ihren eigenen Weg, um ans Schiff zu kommen. Auf einmal mischt Akainu mit. Mit einer Haki verstärkten Finger-Pistole, greife ich ihn an. Er lacht fies. Jetzt merke ich auch wieso: Das Magma brennt sich durch meine Hände. Ich versuche den aufkommenden Schmerz zu unterdrücken. Ich darf kein Zeichen von Schwäche zeigen. Auf einmal rast Sakazuki auf Ruffy zu. Mir war sofort klar, dass ich handeln muss. „Eisenpanzer!“, wehre ich die Lava ab. Er durchbohrt meinen Körper immer tiefer. Ich spucke Blut und fange an zu schwächeln. „Tut mir leid, Ruffy! So hast du dir dein neues Mitglied sicher nicht vorgestellt!“, entschuldige ich mich bei ihm. „Sayu?“, fragt er, als ich zu Boden gehe. „SAYU!“, schreit er über das Schlacht-Feld. „Roter Hund, du Mistkerl!“, sagt Ace, „Feuerfaust!“ „Dein mickriges Feuer hat nicht den Hauch einer Chance gegen mein Magma!“, provoziert er Ace. „Er vielleicht nicht, aber ich!“, ertönt eine mir allzu bekannte Stimme. Sakazuki meint: „Nur weil du bei der Cp9 bist, bist du noch lange nicht besser als ich! Lucci!“ „Der Tauben-Heini!“, wundert sich Ruffy. „Du wirst deiner Schwester nicht mehr helfen können, sie ist durch und durch verbrannt!“, knurrt der Admiral. Ruffy hackt nach: „Schwester!“ „Du willst jemanden in deinem Team und weißt nicht mal woher sie kommt oder mit wem sie verwandt ist! Echt albern!“, spottet der rote Hund wieder und holt, mit seiner großen Magma-Faust aus. Ace hat sie abgefangen und sein Körper wird durch die heiße Flüssigkeit durchbohrt. „ACE!“, schreit Ruffy. Ich stehe wieder auf, auch wenn ich durch den Schmerz meinen Körper nicht spüre. „Ace, ich wollte dir vorhin etwas sagen! Aber wenn nicht jetzt wann dann! Also: Ich....ich........liebe ….dich!“, gestehe ich ihm und nehme die Farbe an, die sogar einer Tomate Konkurrenz machen könnte. „Sayu, ich..!“, beginnt er, doch ich winke ab: „Jaja, ich bin zu jung für dich, ist mir klar! Tut mir leid, vergiss das am besten wieder!“ „Nein, daran liegt es nicht! Mein Leben ist zu Ende und ich will dich nicht traurig zurück lassen!“, meint er, „Bitte komm mal runter!“ Ich bücke mich zu ihm runter, wie er es wollte. Er küsst mich. Puma d Ace hat mich geküsst! Mein Herz rast wie bekloppt. „Ace!“, murmele ich vor mich hin. Ace fragt: „Würdest du bitte auf meinen Bruder aufpassen! Ich weiß, dass du stark bist und bitte vergiss mich! Du findest sicher einen anderen, einen der besser zu dir passt! Und dich beschützen kann!“ „Ich will keinen anderen! Ich will dich!“, meine ich fest entschlossen. Keine Antwort seiner Seits kommt. Er ist tot. Puma d Ace ist vor meinen Augen gestorben. Sofort steigen mir die Tränen in die Augen. „Los ihr beide! Ihr müsst hier weg!“, sagt Jimbei und zerrt mich mit Ruffy mit sich. Ruffy fragt: „Du bist also echt mit dem Tauben-Heini verwandt!“ „Ja! Er ist mein Bruder! Mein vollständiger Name ist: Rob d Sayu! Mein Bruder hat das d nicht, weil wir im Prinzip nur halb-Geschwister sind!“ Plötzlich taucht Blackbeard vor uns auf. „Was willst du!“, fauche ich ihn an. Er lacht dreckig: „Na dich! Ich habe doch gesagt, dass ich dich holen komme! Los Ruffy sag es ihr!“ Ich sehe zu Ruffy, der meint: „Ja! Ich bin der Meinung du sollst mitgehen!“ Es trifft mich wie ein Pfeil der sich durch mein Herz bohrt. „Das war doch ein Witz, oder!“, frage ich nach. Ruffy entgegnet: „Nein, ich meine es ernst! Geh mit ihm und werde stark! Wir werden uns sicher wiedersehen!“ „Also gut: Wenn du es so willst!“, gebe ich mit Tränen nach. „HAHAHAHA! Willkommen im Team!“, sagt Marshall und klopft mir auf die Schulter. Was war denn mit Ruffy los? Was hat er sich dabei gedacht? Nach dem ich auch noch zu sehen musste, wie Whitebeard von dem Diesseits ins Jenseits wechselt, hat sich Teach die Erdbeben-Frucht unter den Nagel gerissen. Er hat mich in meine Kajüte geführt, die ich mit noch einem Mitglied teilen werde. Es klopft an der Tür. „Ja?“, frage ich. Die Türklinke geht runter und die Tür öffnet sich. Ein Mädchen in meinem Alter kommt zum Vorschein. „Die Wunde von Akainu ist ja richtig tief! Du wirst gleich einen kurzen Schmerz spüren, aber es wird danach besser!“, meint sie, als sie eine Salbe drauf macht. Dieser Schmerz! Dieser Stechende Schmerz. Danach verbindet sie mir die Wunde. „Ach ja, bevor ich es vergesse! Ich bin deine Mitbewohnerin! Wenn du willst, zeige ich dir das Schiff!“ „Ich wäre jetzt lieber allein!“, flüstere ich, aber sie scheint es gehört zu haben und geht. Die ganzen Ereignisse laufen mir durch den Kopf. Erst auf dem Sabaody-Archipel, dann auf der Frauen-Insel, gefolgt von Impel Down, Marine-Ford und Ruffy's Entscheidung! Es fällt mir echt schwer das alles zu realisieren. Es ist wie ein Traum. Ob ich das alles nur Träume. Der Schmerz, der Wunde macht sich bemerkbar, also ist es kein Traum. Ruffy sagte ich soll stärker werden. Diesen Worten werden jetzt Taten folgen. Ich gehe raus und suche einen Trainingsplatz. Zum Suchen kommt es erst gar nicht, weil Blackbeard vor der Tür steht: „Wie ich gehört habe, hast du deine Mitbewohnerin kennengelernt! Aber mein Anliegen hat einen anderen Grund! Ich will, dass du mir hilfst König der Piraten zu werden, dafür musst du stärker werden! Ich werde dich einem Spezial-Training unterziehen!“

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.