Federjunges Stern

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
3 Kapitel - 415 Wörter - Erstellt von: Donnerblitz - Aktualisiert am: 2015-01-06 - Entwickelt am: - 567 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Eine Geschichte über die Junge Federjunges. Sie wird vom SternenClan trainiert.

    1
    Eine goldene Königin wälzte sich unruhig im Schnee und keuchte. "Alles ist gut" rief Wolkenmond verzweifelt. Allein daran erkannte man schon, dass nichts gut war. Sie waren weit entfernt von dem FlammenClan Lager und die goldene Königin sollte 3 Junge bekommen. "Alles wird gut, Goldregen, alles wird gut" murmelte Wolkenmond. "Das glaubst du doch selbst nicht" schrie Goldregen verzweifelt. Auf einmal schüttelte eine Wehe ihren Körper und zwei Junge platschten gleichzeitig in das Moos. Noch einmal schrie Goldregen auf und bekam das dritte. Dann starrte sie ins Leere. Traurig begann Wolkenmond die drei aufzuheben und schleppte sie ins Lager. Dort empfing die weiße Kätzin ein unruhiger roter Kater. Besorgt empfing er die vier. Ein braunes und ein schwarzes Junge waren auf dem Weg ins Lager gestorben. Traurig legte Wolkenmond die drei ab. "Nur noch sie lebt" hauchte sie und stupste ein weißes Kätzchen an. "Die schwarze soll Nachtjunges heißen" bestimmte der rote traurig. "Die weiße soll Federjunges heißen" fuhr er fort. Und ihm schossen Tränen in die Augen als er vollendete: "Und der braune soll Goldjunges heißen. Zu Ehren seiner Mutter." "Sie kann dich hören" entgegnete Wolkenmond. "Nachtjunges und Goldjunges auch?" fragte der rote nervös. "Natürlich Rotfeder. Auch die" stimmte Wolkenmond überzeugt zu. Das machte Rotfeder Hoffnung. "Danke" hauchte er und betrachtete liebevoll Federjunges.

    2
    "Von nun an wirst du Federpfote heißen. Dein Mentor wird Flammentod sein" sagte Rußstern feierlich und berührte Federpfote mit der Schnauze. Schwalbenpfote, Graspfote und Feuerpfote ebenfalls. Flammentod berührte sie stolz. "Wünschst du in solchen Momenten nicht, dass du sie mit Geschwistern teilen dürftest?" fragte Graspfote vorsichtig. Doch Federpfote hatte sich daran gewöhnt keine Geschwister zuhaben. "Nö" brummte sie nur.

    3
    Ich mach es mal spannend;) Federpfote hat noch einen weiten Weg vor sich...

    FORTSETZUNG FOLGT

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Geißel ( 9.108 )
Abgeschickt vor 384 Tagen
Finde ich auch LAAAAAAAAAAAAANGWEILLLLLLIIIIIG
boring ( 7.133 )
Abgeschickt vor 740 Tagen
Laaaaaangweillllliiiiig!!!!!!!!!!!
Igelpfote ( .53.9 )
Abgeschickt vor 740 Tagen
Das erste Kapitel gefällt mir echt gut aber das zweite is viel zu wenig
Mondfeder ( 60.55 )
Abgeschickt vor 742 Tagen
Du kannst echt gut schreiben👍mach weiter so! Ich bin schon echt gespannt auf die Fortsetzung☺