Springe zu den Kommentaren

Be my Princess

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 2.178 Wörter - Erstellt von: Nhi V. - Aktualisiert am: 2015-01-05 - Entwickelt am: - 951 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    ~Be my Princess~

    Shironumi's Story --> Wilfred
    Das Eis-Labyrinth (im Winter)---
    Es war Anfang Winter. Aus Langeweile schaute Shironumi aus dem Fenster.
    (Schade, dass Wilfred arbeiten muss. Ich werde mich wohl nie daran gewöhnen. )
    Plötzlich richtete sie sich auf und rannte zu Wilfred's Zimmer. *Klopf Klopf*
    ". . . " (Ist er nicht da? Schade. . . dann kann ich ihm nicht sagen, dass es endlich schneit!. . . )
    Dort, wo sie aufgewachsen war, kam es nur selten vor, dass es schneite.
    "Was macht ihr da, Lady Shironumi?" - Es war. . . Claude. (Ugh. Nervig wie immer. )"Ihr wisst doch, dass er sehr beschäftigt ist und keine--" "-Zeit für andere Sachen wie zum Beispiel seine Verlobte hat? Aha, verstehe. -. -"
    Sie kehrte ihm den Rücken zu und ging allein nach draußen. (Als ob ich nicht auch furchtbar viel zu tun hätte. . . )
    "Was machst du hier so ganz alleine, Prinzessin?" (Roberto und Glenn!)
    "Ach nichts. Nur den Schnee anstarren und so. . . wollt ihr was unternehmen?"
    "Klar, wir könnten einen Schneemann bauen"- R "Ist Wilfred nicht bei dir?"- Glenn
    "Nein, er ist zu beschäftigt. . Aber es ist ja nicht so, als ob das was Neues wär. "
    "Hahaha. . . Ich wette, er würde eifersüchtig werden, wenn er dich mit uns sieht" - R
    "Haha, Ja, kann sein, aber vergesst ihn, wir bauen jetzt einen Schneemann!" - I
    Zu dritt bauten sie 7 Schneemänner, jeder einzelne stellte einen der Prinzen (und Shironumi) dar.
    "Hey Glenn, so rund bin ich nicht. . . " Sie schmollte. "Nun, Kurven zu haben ist nichts Schlimmes. >: D"
    "Boah!"Sie machte sich eine Schneekugel und war kurz davor, sie zu werfen . "Okay ich nehms zurück:) Leider kann ich den Schneemann nicht so schön bauen wie du sehen kannst"
    ------------------------------------ -------------------------------------------------- ---------------------------------------
    "Sag t mal. . . mögt ihr Labyrinthe? Vielleicht könnten wir ja eins bauen. . "
    "Das klingt gut. . . aber das dauert sehr lange, und wir brauchen viel Platz. "
    "Ach komm schon, Glenni, du willst es doch auch. Außerdem sind wir im königlichen Wald, Platz haben wir genug. "
    "Was treibt ihr da mit Shironumi?" Keith und Joshua standen vor uns und starrten Roberto und Glenn an
    (Nicht gerade auf eine nette Weise. . . (T. T". . . . ))
    "Wir wollen ein Labyrinth bauen, helft ihr uns?" "Also. . Wenn du es so sehr willst (*u*)/ Dann hab ich keine andere Wahl. . " - K "Du bist so eine Tsundere. . . __. "-S
    "I-Ich dachte, du magst Tsunderen!( //Q__Q//)! " "Ja, tu ich auch: o Wieso?" "Ach egal (// --. -- "//)"
    Und so bauten sie einige Stunden lang das Schneelabyrinth. "Puh, war das anstrengend!"
    "Das, was wir hier gemacht haben, hat überhaupt nichts mit den Pflichten zu tun!" - J
    "Du hast dich aber freiwillig dazu entschieden, mitzumachen, Joshua. . Es ist ja nicht so,
    als ob du gezwungen wurdest. " - Glenn "!. . . . Äh, also. . " Joshua wurde rot und schaute sauer.
    "Nun, aber wir sind endlich fertig! Schaut es euch an! Es wird bestimmt lange dauern, den Ausgang zu erreichen!" - S
    "Man kann sich aber einfach durch die Schneewände kämpfen. . . Die sind ja weich. . voll instabil" - K
    "Oh, ist das so? Dann mache ich mir einen Weg zu Shironumi! Zwei Verliebte verirrt in einem gnadenlosen Labyrinth. . echt romantisch" - R "Niemals!"- J ". . . " - S "Ich hab eine Idee! Wir könnten die Wände doch einfrieren lassen, dann sind sie hart" "Wie willst du das machen? Hokuspokus? Du bist so kindisch. . . " - K
    "Meine Eltern haben besondere Geräte für solche Fälle entwickelt. . . " - S
    "Für Fälle, wenn Prinzen und eine Prinzessin ein Schneelabyrinth bauen, und anschließend versuchen, die Wände in Eis zu verwandeln? Du meinst für Fälle wie diese?" - K "Ja, woher weißt du das? Das beeindruckt mich. . " - S
    Keith wurde rot. "Natürlich weiß ich das! Was erwartest du von mir. . " "Nicht viel. " - Glenn
    Shironumi holte ihr Handy und rief ihren Vater an. "Hallo, Vater?"
    "Shiro, mein liebes Ding! Du willst also doch I3I-I'S tragen--"
    "NEIN!-- " Sie errötete und schmiss ihr Handy auf den Boden.
    "Ich wusste nicht, dass du keine trägst: o Gefällt mir. . " - R Mit diesen Worten stach Joshua ihn mit seinem
    Ellenbogen in den Bauch. "Aua! Versteck es nicht, Joshi-Poo. . . . du hasst es auch nicht. . Und du auch, Glenn, und du vielleicht noch mehr, Keith. . Gebt es doch wenigstens zu ~ "
    So wurden auch die anderen rot
    Hach, herrlich. . . . wie hier alle hintereinander rot werden xD
    Auf einmal fiel ein Paket vom Himmel auf Shironumis Kopf. (O___Ö?) "Autsch, nicht schon wieder. . was ist es dieses <
    Mal. .?" Im Paket befand sich ihr großer Bruder Shin. "ÜBERRASCHUNG! Lieferung für dich!"
    Er hielt ein Handy und ein I3I-I in den Händen -- Alle: (O. O!) und (//o. . . o//!) Shiro: DD/X!
    Sie versuchte, ihn zu treten, doch er blockte den Kick. "Also. . willst du ihn nicht anprobieren? Die Idee mit der
    Schleife war übrigens meine Idee. . . ^. ^" . . . . . . . . . Dieses Mal traf sie ihn und die Sachen fielen ihm aus den Händen.
    ----------------------------------------- -----------
    "Ach so, du wolltest nur den Gefrierstrahler? Sag das doch gleich c:! Hier ist er, ich hatte ihn zufälligerweise dabei"
    . . . . __. -S "Oh, und zufälligerweise hab ich noch 5 weitere Strahler für jeden von uns: o " Alle: O. ö - . . . .
    Zusammen beschossen sie das Labyrinth und es erstarrte zu Eis. Shin hatte davor noch etwas Sulfat hinzugegeben,
    damit die Wände durchsichtig werden. Als sie fertig waren, wurde das Labyrinth unsichtbar.
    "Also doch Hokuspokus?" - Keith "Hahaha wer weiß xD" - S "Woah. . . nicht schlecht. v-v" - J
    "Klappt das auch bei deinen Klamotten, Shironumi?: D" - R Alle Jungen: . ___. Huh?. . . Bastard. .
    "Nun. . theoretisch gesehen schon. . " -S Alle: O. O! "Spaß, ich hab keine Ahnung xD"
    Sollte es wirklich möglich sein, darf kein Junge jemals im Leben Sulfat bekommen.
    "Hattet ihr Spaß beim Bauen? Warum habt ihr mich nicht gerufen? ^^ " -Edward
    "Edward c:! Ich wusste nicht, dass du du auch kommst!" -S
    "Aber. . wieso ist das Labyrinth verschwunden?: o Gerade eben war es noch hier. . " -E Alle: xDD Lf Hahahaha
    "Hokuspokus eben" - K "Wir haben es mit Sulfat hart, durchsichtig und somit unsichtbar gemacht" - Shin
    "Was geht hier vor sich? Warum seid ihr allein mit Shironumi?" - Wilfred ist mittlerweile auch draußen im Wald. . Yay xD Sowas nenne ich perfektes Timing. . .
    "Du hattest zu tun also haben sie mit mir ein Labyrinth gebaut. .:/" -S "Sie haben nur (im Gegensatz zu dir) freiwillig Zeit mit mir verbracht. . " Wilfred:"Freiwillig hätte ich es auch getan. . wenn gewusst hätte, dass es so endet. . dann" "Ach sei doch nicht so, Wills. . . dann hätten wir das Labyrinth nicht gebaut. Sie hat es doch für dich getan (und für mich)"
    "Das stimmt (hoffe ich)! Und da wir ja 8 Leute sind und ZUFÄLLIGERWEISE die 8 durch 2 teilbar ist. . . bilden wir doch Zweierteams und veranstalten ein Wettrennen! Das Team, das als Erster am anderen Ende ankommt, hat gewonnen!"
    "Klingt gut, doch wie sollen wir die Zweierteams bilden?" - Shin --- Alle: Ich will mit Shironumi im Team sein! XO
    "Auf keinen Fall. Shironumi macht mit mir zusammen. " - Wifred ---- Alle waren so aufgeregt, dass er vergessen hat, sauer zu sein.
    Liste der Teams:
    -Shironumi & Wilfred -Joshua & Glenn -Shin & Roberto -Edward & Keith
    "AUF DIE PLÄTZE . . . FERTIG, LOS!" Und so rannten alle in die verschiedenen Eingänge und knallten bereits nach wenigen Sekunden gegen die unsichtbaren Wände X3
    "Au! Autsch! Aah! Uff! Nicht schon wieder! Pass doch auf! Achtung! Oh oh! Mist!" - Alle (im Chor xD)
    Plötzlich hatte Wilfred eine Idee. "Wir könnten doch Schnee nehmen und versuchen, die Wände zu bewerfen. . .
    wenn etwas im Weg steht, haftet der Schnee daran und wir können es früh erkennen, um dann abzubiegen. "
    "Woah! Du hast recht, Wilfred. . . Ich bin überrascht. . du scheinst sehr schlau zu sein:)"
    Das genügte, damit Wilfreds Wangen eine rote Farbe annahmen und er stotterte. "Ä-Äh, ja. . danke. . . ehm. . . wir sollten keine Zeit verlieren. . . Hier entlang. Wir sollten uns nicht ablenken lassen. . " "Huh: o?" "Egal. . (>///<)/ -->" (O. . . O?)-S
    -----------------------------------
    A m Ende gewannen die beiden. Juhuu ^o^ Ich frage mich, was passiert wäre, wenn sie verloren hätten. . ich meine nur. . Shironumi ist nicht gerade ein guter Verlierer ^___^. . . . haha. . .
    In Wilfreds Zimmer
    "Heute war ein schöner Tag, huh. . ^^" - S "Hm. . ja, das stimmt. Aber du solltest trotzdem nicht mit den anderen Prinzen deinen Spaß haben während ich arbeiten muss. Ich muss immer auf dich aufpassen. . v. v"
    "Dann musst du beim nächsten Mal mehr Zeit mit mir verbringen, ist doch ganz leicht ^. . ^"
    "Ich würde das gerne machen, aber es geht nicht. . .:/ "
    "Na gut, dann werde ich einfach Roberto und so fragen, was wir denn nächstes Mal unternehmen werden. . ^^"#
    Achtung: Tease-Modus: Activated
    "So fies. .:)" - "Aber okay, ich werde versuchen mehr Zeit für andere Sachen zu haben, z. B. für dich"
    "Hoffentlich werden wir nächstes Mal nicht von Claude erwischt. . aber naja, immerhin ist er gegen die Wand geknallt und ohne unsere Hilfe wäre er nie aus dem unsichtbaren Labyrinth gekommen. . xDD"
    ~ Extra Story ~ -- Flashback
    Nachdem Shironumi und Wilfred gewonnen haben, stürmte Claude herbei
    Und mit seiner Anwesenheit und seinem Pflichtbewusstsein hat er selbstverständlich alles ruiniert. .
    "Master, ihr solltet nicht hier sein! Die Konferenz findet in einigen Stunden statt!"
    "Es wurde doch abgesagt. . . "- Wilfred
    "Danach müssen die Vorschriftsunterlagen überprüft und signiert werden, die Termine sortiert und. ----"
    Bamm! --- und schon lag er mit dem Gesicht auf dem Boden, denn er hatte die Wand nicht gesehen (wie denn auch: D. . . )
    Claude: "Master, seht ihr, wie gefährlich sowas ist? Jetzt stellt euch nicht so an und-----"
    (Woah. Sogar wenn er verletzt ist, kümmert er sich nur um seinen Master. . . es ist zum Teil bewundernswert,
    zum Teil aber auch einfach merkwürdig)
    "Eure Majestät wird sicher nicht erfreut darüber sein. " Er lief auf uns zu und. . . noch einmal: BAMM!
    Und so geschah es. Claude hatte sich im Labyrinth verirrt und wusste nicht, wieso.
    Alle fingen an zu lachen und Claude wollte einfach nicht aufhören, aus seinen Missgeschicken zu lernen.
    "Sollen wir ihm helfen?" - S "Hm, später vielleicht. Möchtest du rein? Ich mache uns heißen Kakao. . "
    "Nicht fair, Wills! Nimm mich mit, mir ist auch kalt! Ich glaube, dass Ich und Shironumi kuscheln müssen damit uns wärmer wird. . " Alle (außer Claude und Shironumi): Niemals! Wir kommen mit!
    Wilfred: . . . . . -. - Kommt rein. . . . . .
    -------------------------------------- --------
    So gingen alle rein. . . außer
    Claude. "Hallo? Ist jemand da? Master? Hilfe. . . "
    Keine Sorge, nach (langer) Zeit haben sie ihm aus dem Labyrinth geholfen. . .
    Wenn man das, was sie getan haben, wirklich `Hilfe` nennen könnte. . (Kalt, warm oder heiß rufen. . äußerst hilfreich, ne xD)

Kommentare (1)

autorenew

lucy (66723)
vor 32 Tagen
schreib bitte weiter!!!!