Springe zu den Kommentaren

7 Jahre Hogwarts!---1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.055 Wörter - Erstellt von: Vanessa van Deursen - Aktualisiert am: 2015-01-05 - Entwickelt am: - 1.349 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier werden die Erlebnisse von Harry, Ron, Hermine und Co. noch einmal ganz neu erzählt. Harry's Eltern leben.

    1
    Der Brief


    »Harry, das Frühstück ist fertig«, sagte Lily.»Bin schon da, Mum«, sagte Harry. Am Küchentisch saß, mit wie immer verstrubbeltem Haar, James Potter. Doch er war nicht alleine, sein bester Freund, Sirius Black, saß neben ihm. Heute war Harry's elfter Geburtstag.»Lily, die Post ist da«, sagte Sirius, der eine Schleiereule vor dem Fenster sah.»Das ist für dich«, sagte sie zu ihrem Sohn, der ihr den Brief abnahm und las:
    Sehr geehrter Mr. Potter,
    Wir freuen uns sehr ihnen mitteilen zu können,
    Dass sie an der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei aufgenommen sind.
    Mit freundlichen Grüßen M. McGonagall,
    stellvertretende Schulleiterin.

    2
    Die Auswahl


    Harry hielt den Brief hoch, worauf es sehr unterschiedliche Reaktionen gab, Sirius ließ einen lauten und langen Pfiff hören, seine Mum umarmte ihn und sein Dad sprang in die Höhe. An den Tagen nach Harry's Geburtstag passierte erstmal nichts. Dann am 28. August, eine Woche vor Schulbeginn, holten sie Harry's Schulsachen (Zauberstab, Kessel, u.s.w.). Dann passierte nichts Spannendes mehr. Nun fuhren sie mit einem magisch vergrößertem Auto nach King's Cross. Um elf Uhr verabschiedete Harry sich von seiner Mum, seinem Dad und Sirius, dann stieg er in den Hogwarts-Express. In einem Abteil fand er Ron Weasley, den er schon vorher gekannt hatte, da die Weasley's gut mit seinen Eltern befreundet waren.»Ist noch Platz hier, Ron?«, fragte Harry. Dieser antwortete:»Klar, komm rein!« Und das tat Harry. Harry und Ron sprachen gerade über das Tor von Troy, bei der letzten Quidditch-Weltmeisterschaft, als eine Frau mit Imbisswagen hereinkam und Harry sich und Ron Kesselkuchen und Kürbissaft kaufte. Als diese weg war waren sie wieder bei Troy's Tor. Irgendwann kam Harry auf Lewsley's Wronskibluff, darüber redeten sie auch weiterhin, bis sie den Bahnhof Hogsmeade erreichten und über den See zur Schule fuhren. Als alles geklärt war wurde der sprechende Hut aufgesetzt. Ron kam wie Harry nach Gryffindor. Während andere, etwa Draco Malfoy nach Slytherin kamen.

    3
    Erste Unfälle


    Am nächsten Morgen bekamen sie Stundenpläne, Harry schaute sich den seinen genau an:

    Montag
    1: Verwandlung
    2: Verwandlung
    -
    3: Zaubertränke
    4: Zauberkunst
    -*
    5: Zauberkunst
    6:/
    7:/

    Dienstag
    1: Kräuterkunde
    2: Kräuterkunde
    -
    3: Verteidigung gegen die dunklen Künste
    4: Zauberkunst
    -*
    5: Verwandlung
    6:/
    7:/

    Mittwoch
    1: Zauberkunst
    2: Zauberkunst
    -
    3:/
    4: Zaubertränke
    -*
    5: Zaubertränke
    6: Verwandlung
    7: Verwandlung
    U.s.w.

    Harry und Ron gingen gerade zur Verwandlung, zumindest hatten sie das vor. Sie waren im falschen Korridor und sie wären auch weiter gegangen, wenn Harry nicht Filch's Katze, Mrs. Norris entdeckt hätte. »Mist!«, fluchte Harry mit einem blick auf die Uhr, Ron folgte seinem Blick und verstand. Nun rannten sie die Korridore entlang, bis vor Professor McGonagall's Klassenzimmer. Ron klopfte und Professor McGonagall öffnete die Tür und ließ sie rein. Harry murmelte ihr eine Entschuldigung zu und er und Ron setzten sich. Als sie Schluss hatten gingen sie zum Gryffindor-Gemeinschaftsraum und fingen an über Professor Snape herzuziehen, bis Hermine Granger, ein Mädchen, dass ebenfalls Gryffindor gekommen war, sich einmischte und sagte sie würden so in Schwierigkeiten geraten. Harry, der die große Klappe seines Vater's hatte, sagte:»Das ist uns're Sache! Und nicht deine, jetzt hau ab!« »Na schön! Wenn ihr in irgendwelche Schwierigkeiten geratet ist es mir Schnuppe! Ich hab' euch jedenfalls gewarnt!«, fauchte sie zurück. Und wie Hermine vorausgesehen hatte brachten sie sich in der folgenden Woche in Schwierigkeiten, sie wollten wissen, Hogwarts nachts aussah und schlichen sich um Mitternacht raus.»Zum Glück hat uns niemand gehört«, wisperte Ron. »Und wenn schon, außer Hermine und Percy hätte das niemanden gestört«, sagte Harry. Im vierten Stock aber, entdeckte Filch Harry und Ron, die nun warten sollten. Ihnen blieb nichts anderes übrig, weil Filch Mrs. Norris bei ihnen gelassen hatte. Nach zehn Minuten kehrte Filch zurück, diesmal in Begleitung von Professor McGonagall. »In mein Büro!«, sagte sie zu Harry und Ron, die ihr folgten. In ihrem Büro begann sie zu sprechen:»Potter, Weasley ich nehme an Sie können lesen!« »Ja«, murmelten Harry und Ron, dann sprach Professor McGonagall weiter:» Dann wissen Sie ja, dass Sie jetzt nicht auf den Korridoren sein sollten! 20 Punkte Abzug für Gryffindor und Strafarbeiten für Sie beide!« »Ja«, murmelten Harry und Ron erneut. Danach gingen sie in ihren Schlafsaal zurück.

    4
    Strafarbeit


    »Ich hab' euch ja gesagt, dass ihr in Schwierigkeiten kommt!«, bluffte Hermine die beiden am nächsten Morgen an. »Ich dachte«, sagte Harry,» es wäre dir Schnuppe!« Doch Harry hatte keine Zeit um mit Hermine zu streiten, denn jetzt kam die Post mit zwei amtlich wirkenden Briefen für ihn und Ron. Beide lauteten gleich: Heute Abend um sieben Uhr, in meinem Büro!
    Mit freundlichen Grüßen Professor M. McGonagall,
    Stellvertretende Schulleiterin.

    »Oh nein«, stöhnten Harry und Ron gleichzeitig. Heute folgten sie dem Stundenplan engstirnig, wobei sie heimlich Hermine Granger verfolgten. Spät am Abend ging sie ins Bett.

    5
    Das Ende des Schuljahres


    Die Gryffindors schmissen am letzten Abend vor Abreise nach Hause eine große Party im Gemeinschaftsraum. Dann am nächsten Morgen ( viel zu früh nach Harry's Geschmack ) huhu mit den Kutschen zum Bahnhof Hogsmeade. Und fuhren mit dem Hogwarts-Express nach King's Cross, wo James und Lily Potter schon auf Harry warteten.

Kommentare (5)

autorenew

Lollipop (98427)
vor 180 Tagen
Sry aber extrem langweilig und kurz
Mila (77835)
vor 743 Tagen
Korriegiere: EXTREM Langweilig!!
Mila (77835)
vor 743 Tagen
Bisschen langweilig. Ohne Stein der Weisen und so. Schreib eimfach des nächste mal eine FF. Das Harrys Eltern lebem ist schön aber eben nicht spannend.
vanessa (94215)
vor 901 Tagen
ja ich weiß, kommen noch 5 teile, da kann man nicht immer ultra-lang schren,@Bonnie
Bonnie (52927)
vor 911 Tagen
Hätte etwas länger sein könnnen . Sonst sehr schön
Lg Bonnie 🍭