Mein Leben in One Piece 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 791 Wörter - Erstellt von: Himo&Kimo - Aktualisiert am: 2014-12-24 - Entwickelt am: - 1.528 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

1
Ich knurre. Nicht einmal Ruhe seitdem die da sind. Wenn jetzt auch noch die Strohhutbande kommt, dann gibt es Stress. „Hallo?“ „Ruffy, geh doch nicht auf ein Schiff, das keiner kennt.“ Und schon höre ich Stimmen, die von Ruffy uns Nami sind. Ich werde verrückt. Doch bevor ich gehen kann, fliegt die Tür in mein Gesicht, ich bleibe stehen und von der Kraft werde ich ein wenig nach hinten gezogen. „Klappe!“ Ein warnender Ton und alle hören auf zu lachen. Wer war das? Hätte ich gerne geschrien, doch ich lasse es lieber. Ich nehme also meine Tür aus dem Gesicht und sehe mich um. Keiner, der so aussieht, als würde er der Täter sein. Ich seufze und gehe an Deck. Ich bin nicht verrückt oder ich habe Halluzination. Nein, sicherlich nicht. Ruffy, Nami und Chopper stehen vor mir. „Hey!“ Und gleich gucken mich alle an. Natürlich muss auch gleich Himo rauskommen und Nami und Chopper knuddeln. Ein Seufzen von Kid, Nami und Chopper haben sich wohl noch nicht gefangen, die Beide sehen sehr erschrocken aus. Law bleibt so wie immer und Bepo lacht. „Keine Sorge, das ist Himo. Er knuddelt gerne und liebt Piraten.“ Nami schaut mich verwundert an. „Du kommst mir bekannt vor.“ Sie löst sich von Himo und kommt auf mich zu. Ich bleibe stehen und mache kein Schritt nach hinten. Als sie mir näher kommt, kommt so ein blonder Mann und bekommt Herzchenaugen. „Was für eine Schönheit.“ Er kniet vor mir und zeigt mir eine Rose, die ich nehmen soll. Anstatt sie zu nehmen, schlage ich ihn eine auf den Kopf und er knallt auf den Boden. „Ah, was für eine echte Schönheit.“ Das reicht mir und gehe wütend in meine Kajüte. Nun setzte ich die Tür ein und setzte mich auf's Bett. „Das Loch...“ Ich sehe zum Loch, was ja in der Wand ist. Es klopf an der Tür. Einer kann klopfen. „Herein.“ Es öffnet sich die Tür und Nami kommt rein. „Tut mir leid, was eben passiert ist. Sanji ist immer so.“ „Ach so.“ Also ist Sanji der Blonde. „Wie heißt du?“ Nami setzt sich neben mir auf's Bett. „Klone Mimu.“ „Ich bin Nami.“ „Schöner Name.“ Ich mache nur ungern Komplimente, aber ich mag Nami. Sie kommt mir sehr nett vor. „Klone!“ Vor Schreck falle ich fast nach hinten. Kid und seine große Klappe. „Geh ruhig hin, ich komm mit.“ Das Lächeln von Nami lässt mich auch lächeln. „Okay. Danke.“Wir stehen auf und gehen an Deck. Doch keine Sekunde später fliege ich gegen den Mast. „Mist.“ Ich rappel mich auf und verschwinde. „Wo ist die Kleine!“ Natürlich tauche ich auch wieder auf. Nur nicht da, wo man es denkt. „Hier.“ Ich stehe auf den Mast und winke. „Komm wieder runter!“

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.