Die Story des Shibaras Yaoi-Time

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 739 Wörter - Erstellt von: KiMa - Aktualisiert am: 2014-12-13 - Entwickelt am: - 1.446 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Irgendwie bin ich nervös, das ist heute mein erster Arbeitstag an der Sarai-Highschool.
Es ist ja nicht so, als wäre das mein erster Arbeitstag aller Zeiten, nur darf ich mir nichts mehr leisten, einen Schüler zu verkloppen, weil der kleine Pisser mich provoziert hat, dafür kann ich ja nichts.
Jetzt bin ich noch nervöser und ich frag mich, wieso sie mich überhaupt angenommen haben.

„So ihr Pisser, ich bin euer neuer Lehrer, mein Name ist Shibara, Fresse halten, dann haben wir auch kein Problem miteinander.“
Ungefähr 20 Leute starren mich schockiert an, ich verkneife mir ein Lachen.
Minuten vergehen, noch keiner hat sich geregt. Ich wollte sie gerade anmeckern, da klingelt es schon zur Pause. Stimmt ja, ich bin etwas spät dran gewesen, die Schüler rennen an mir vorbei als wären Zombies hinter ihnen her.

Wenigsten ist jetzt Pause, ich strecke mich kurz und wollte gerade aus dem Zimmer schreiten, da spüre ich einen Druck auf meinem Körper, ich verliere mein Gleichgewichtssinn und kippe nach hinten, schnell schließe ich meine Augen.
Wieso spüre ich keinen Schmerz?
Leicht öffne ich meine Augen, mir steigt die Röte ins Gesicht, ich starre direkt in ein graues Augenpaar.
„Du bist aber süß, Kleiner, du musst ein neuer Schüler sein.“ Sein Gesicht kommt meinem immer näher.
'“Wie können Sie es wagen, mich einen Schüler zu nennen, lassen Sie mich sofort runter, oder ich zeig Sie an wegen Belästigung.“
Prompt lässt er mich fallen.
Autsch...
„Du hast ein Mundwerk, unglaublich.“, er hält mir die Hand hin.
Ich mustere ihn, er hat ein hübsches Gesicht, seine braunen Haare fallen ihm elegant ins Gesicht, sein Lächeln ist freundlich.
Ich schlage ihm seine Hand weg und stehe alleine auf, schnell klopfe ich mir den Staub ab.
„Wagen Sie es nicht mich noch mal, mich anzufassen, kapiert?“
Ich schreite elegant an ihm vorbei, ich spüre seinen Blick an meinem Hintern haften, was mich zum Kochen bringt, ich drehe mich nicht zu ihm um, auch wenn ich ihn jetzt gerne anschnauzen würde.
Ich brauch erst mal einen Kaffee. Genervt schleppe ich mich an die Automaten.
Das Getuschel der Schüler lenkt mich ab und ich versinke in Gedanken.
Da tippt mir jemand auf die linke Schulter, automatisch lasse ich meinen Blick nach links schweifen, niemand da. Als ich runter zu meinem Kaffee blicke, ist dieser verschwunden, hastig sehe ich mich um.
„Sie schon wieder. Habe ich Ihnen nicht gesagt, Sie sollen mich in Ruhe lassen?“
„Nein, nur dass ich dich nicht anfassen darf.“ Er grinst und haut mit meinem Kaffee ab.
So etwas lasse ich mir nicht gefallen und laufe ihm hinterher.
„Bleiben Sie endlich mit meinem Kaffee stehen! He, hören Sie mir überhaupt zu?“
Wo will der hin?
Endlich bleibt er stehen.
„Hab ich Sie endlich!“ Keuchend sehe ich mich um, ein Klassenzimmer.
Das war mir jetzt egal, ich hüpfe an ihm hoch und versuche mir so meinen Kaffee wieder zu besorgen.
Muss der Typ denn so groß sein.
„Du bekommst ihn, wenn du mir sagst, wie du heißt.“ Er schaut mich ernst an.
„Wie können Sie es nur wagen.“ Da es zwecklos wäre, weiter an ihm hochzuspringen, sage ich es ihm.
„Ich heiße Chiaki.“ Mir steigt wieder die Röte ins Gesicht, schnell blicke ich zur Seite, um Augenkontakt zu verhindern.
„Hier Chiaki, dein Kaffee.“
„Hm?“
Mein Gegenüber hält mir den Kaffee, der wohl mittlerweile schon kalt sein müsste, vor die Nase.
Dankbar nehme ich ihn entgegen und lächle.
„Chiaki?“
„Ja?“
Mehr bekam ich nicht raus, da die Lippen meines Gegenübers auf meinen lagen. Meine Augen weiteten sich und vor Schreck fällt mir der Kaffee aus der Hand mitten auf den Boden.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.