Springe zu den Kommentaren

Mein Leben mit dem schlimmsten Mann an meiner Seite Teil 6

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.547 Wörter - Erstellt von: Luiinuzuka - Aktualisiert am: 2014-12-10 - Entwickelt am: - 1.492 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit


    1
    Lia's Sicht, ein paar Tage später:


    Und als wäre das noch nicht genug, streiten sich jetzt auch noch 2 Stimmen miteinander über alles, was ich tue. Eine tiefe Stimme und eine höhere Stimme, es scheint so, als würden die beiden sich kennen. Heute mal wieder. „Hey du, steh auf und mach dich fertig! Heute muss du zeigen, was du von mir gelernt hast!“, schreit die tiefe Stimme mich an und schon meint die hohe Stimme, etwas dagegen unternehmen zu müssen. „Wenn schon, denn schon das, was sie von mir gelernt hat.“ Ich dreh noch durch! „Ruhe jetzt, ihr beiden!“, zische ich und stehe auf. um mich anzuziehen. „Morgen Loce.“, ruft mir Fortiseo von draußen zu, als er mich durch den Eingang treten sieht. Ich lächle und wünsche ihm auch einen guten Morgen, als er dann aber wieder in eine andere Richtung läuft, muss ich mich beeilen, ihm hinterher zu kommen. „Forti! Bleib stehen!“ „Nenn ihn nicht so! Sein Name ist ehrenvoll!“ Ja ja, Griesgram. „Was denn? Hab ich etwa vergessen dir zu sagen, wo du hin musst?“, fragt er leicht grinsend. „Ja, hast du.“, sage ich beleidigt. „Sorry. Okay, du musst mit Amanta trainieren. Sie wird dir das Wichtigste beibringen. Viel Glück, ich muss jetzt den Angriff planen.“ Und schon war er verschwunden. „Puh…“ Ich drehe mich wieder um und laufe los auf der Suche nach der Rothaarigen. „Amanta, die Tochter von Vis, sie muss ein gutes Kind sein.“ „Fulver hat mir nur Gutes von ihr erzählt.“ Immer diese Doppelgedanken. Endlich habe ich sie entdeckt und steuere auf sie zu. „Haltet jetzt bitte euren Mund, ich muss mich konzentrieren.“, ziche ich den Beiden zu und spreche Amanta an: „Amanta, Fortiseo hat mir gesagt, dass du mich heute trainieren würdest?“ „Ja genau, dann bist du wohl Loceriada, oder?“ Also ich muss ja sagen, der Name ist wirklich schön, aber ich würde doch lieber meinen eigenen Namen behalten. „Loceriada? Da haben sie sich aber einen komplizierten Namen für dich ausgesucht.“ „Ich finde ihn schön.“ „Danke.“ „Ja, genau die bin ich. Was sollst du mir den beibringen?“ „Deine zweite Fähigkeit natürlich.“, sagt sie lächelnd und bedeutet mir, ihr zu folgen. Wir laufen durchs Lager während sie anfängt zu erzählen: „Jeder zweiten Form ist auch eine zweite Fähigkeit zugeordnet. Manchmal sind sie physisch und manchmal psychisch. Ich bin ein Leopard und wir Leoparden können die Gefühle von anderen bis zu einem bestimmten Grad beeinflussen, durch uns werden auch die Ringe hergestellt. Bei den Löwen ist es so, dass sie sogar zwei Fähigkeiten haben können, entweder eine 3. Form oder das Kommunizieren mit Ahnen.“ Okay, ich gebe es zu, hätte ich gewusst, was das hier für eine Insel ist, wäre ich hier nie hergekommen. „Heißt das etwa, du vermisst mich kein Stück?“ Und da ist wieder die Stimme. „Dann der Wolf. Er kann in den Kopf anderer Menschen eindringen, durch ihre Augen sehen, ihre Gefühle spüren und durch ihre Ohren hören was sie sagen oder was sie hören. Meiner Meinung nach ist das die schlimmste Kraft, aber ich schweife ab. Meine Aufgabe ist es, deine Fähigkeit zu finden und sie zu trainieren.“ Wir bleiben vor ihrem Zelt stehen, sie geht zuerst hindurch und ich folge ihr. Es ist etwas dunkler und sie holt alte Aufzeichnungen hervor: „Guck, das sind die Vorfahren von uns und das hier sind die 3. Formen, die man erreichen kann.“ Sie hält einen Zettel hoch und will ihn mir schon in die Hand drücken, doch ich schüttele den Kopf und fange an zu erzählen: „Seit ein paar Tagen höre ich Stimmen in meinem Kopf, es sind immer 2. Sie scheinen sich zu kennen und unterhalten sich oft über andere Leute hier.“ Sage ich und sie lächelt. „Dann kannst du wohl mit unseren Vorfahren kommunizieren. Jetzt müssen wir noch herausfinden, wer das ist und warum du mit ihnen kommunizieren kannst.“ „Ich dachte das ist normal?“ „Nur wenn du in unserem Stamm geboren wärst. Deswegen dachte ich auch, du hast eine 3. Form. Komisch eigentlich.“, sagt sie und runzelt die Stirn. Ach man, immer stimmt was mit mir nicht. „Ich wusste doch, dass dieses Mädchen besonders ist.“ „Tu nicht so. Nur ich kenne sie wirklich, nicht wahr, Cenia?“ Und da war die Frage, die ich stellen konnte. „Amanta, kennst du eine Cenia?“, frage ich kurz darauf. „Ja, Cenia hat viel Aufregung hier veranstaltet. Sie war schwanger, als sie gegangen ist, sie hat Reectus zurückgelassen. Jetzt wo du auf sie zu sprechen kommst, sie sieht dir zum Verwechseln ähnlich. Sie war ein Blindgänger, keine Teufelsfrucht, keine 2. Form, doch eins konnte sie, nämlich unbegrenzt mit unseren Vorfahren reden. Alle waren durcheinander als sie gegangen ist.“ Das passt ja fast haargenau. „Weißt du, wann genau sie gegangen ist?“, frage ich aufgewühlt. „Vor ungefähr 25, 26 Jahren oder so, also soweit ich weiß.“ „Es sind genau 26 Jahre, 3 Monate und 13 Tage.“, sagt die eine Stimme wehmütig. „Könnte es sein, dass sie deine Mutter ist?“, fragt Amanta mich nach kurzem Nachdenken. „Theoretisch schon. Meine Eltern haben gesagt, dass ich woanders herkomme. Ich habe dann mal gefragt, woher und sie meinten nur, dass es nicht relevant ist. Jetzt wo du es sagst, mein kleiner Bruder kommt auch mehr nach meinem Vater und ich ähnle ihm gar nicht.“ Was hat das mit meinen Eltern zu tun? Das ist ja nicht mehr normal. Erst das mit der Marine und jetzt 10 Jahre später hier. Ich seufze tief, doch Amanta guckt mich mit leuchtenden Augen an. „Arbitio! Wir müssen sofort zu ihm.“, sagt sie aufgeregt und ich weiß nicht, was ich sagen soll, denn sie zieht mich einfach mit. Ich folge ihr quer über den Platz bis wir vor dem größten Zelt halten und soweit ich weiß, gehört es dem Anführer. „Großer Arbitio. Amanta muss mit Ihnen reden, es ist dringend.“, sagt die Wache, die vor dem Zelt steht. Es ist Lupos, ich habe ihn schon öfters gesehen und auch ein paar Mal mit ihm geredet. Er ist ein Wolf, weshalb er wahrscheinlich weiß, dass es dringend ist. Warum auch immer das jetzt so wichtig ist. „Hallo Lupos. wie geht es dir?“ Ich lächle ihm zu, doch bevor er antworten kann, kommt Arbitio aus dem Zelt. „Verneig dich, Kind!“, rät mir die eine Stimme und ich verbeuge mich sowie Amanta und Lupos. „Was ist so wichtig, dass du mich bei der Planung störst, Amanta? Erhebt euch wieder.“, sagt er und als ich mich wieder aufrichte, kann ich mir Fortiseos Vater mal richtig ansehen. Er hat schwarze längere Haare, bernsteinfarbene Augen und besitzt ganz schön viele Muskeln. „Ich und Loceriada, wir haben herausgefunden, dass Cenia, die vor so vielen Jahren gegangen ist, wahrscheinlich ihre Mutter ist.“ Arbitio sieht mich mit großen Augen an und nickt dann. „Es könnte stimmen. Lupos, hol sofort Affecto!“, befiehlt er und Lupos nickt und verschwindet auf der Suche nach Affecto. „Fortiseo, beweg deinen Arsch hierher!“, ruft nun Arbitio Fortiseo. Er dreht sich um und ruft: „Ja Vater!“, und kommt zu uns hinzu. Mir wird erst jetzt richtig klar, dass Fortiseo ja der Sohn von Arbitio ist. „Was hast du jetzt schon wieder gemacht?“ Er grinst mich schief an und ich gebe beleidigt zurück: „Gar nichts. Also wirklich nichts.“ Und da kommt Lupos schon wieder zusammen mit Affecto, den ich jetzt als den Mann identifizieren kann, der die Zeremonie von mir geleitet hat. „Was ist los?“ fragt er in die Runde. „Überprüfe bitte, ob Loceriada mit Cenia verwandt ist.“, sagt Amanta und Affecto nickt und nimmt meine Hand. Ich gucke ein bisschen verwirrt und er fordert mich dazu auf, meine Hand in meine Löwentatze zu verwandeln. Ich lächle stolz als es mir gelingt. Doch ihm bleibt fast die Luft weg. „Ja, sie ist die Tochter von Cenia und Reectus.“, sagt er leise. „Ich entschuldige mich zutiefst, Loceriada.“, entschuldigt sich die eine Stimme. „Du bist gar nicht Cenia, sondern meine Tochter.“ Und spätestens jetzt weiß ich, wer die ganze Zeit mit mir gesprochen hat und mich verwechselt hat. Die ganze Zeit war es mein Vater. „Wie jetzt?“ Fortiseo sieht mich ungläubig an und Arbitio und Amanta sehen sich glücklich an, sogar Lupos muss lächeln. „Cousine!“ Fortiseo fällt mir in die Arme und ich begreife nichts mehr. Cousine! Ich bin mit Fortiseo und Arbitio verwandt? Und mit Suph! Das wird ja immer schlimmer. „Meine Nichte ist zurückgekehrt!“, ruft Arbitio über den Platz und kaum habe ich mich versehen, ist es abends und wir alle feiern meine Rückkehr, nur ich nicht, denn für mich steht alles auf dem Kopf.

Kommentare (23)

autorenew

xXxLuciaxXx ( von: xXxLuciaxXx)
vor 26 Tagen
echt super gemaccht! ^^
Luiinuzuka (45405)
vor 518 Tagen
@RiaReh Ich danke dir für die tollen Worte und versuche heute noch ein Kapitel hochzuladen :) und nein die Handlungs Basis ist das One Piece was wir alle kennen. Alle weiteren Handlungsstränge sind mir nach und nach selber eingefallen. Die Namen sind aus dem lateinischen und spiegeln bestimmte Eigenschaften oder Tiere wieder, wie zum Beispiel: Fortiseo - stark, Aquila - Adler etc.
RiaReh (74157)
vor 523 Tagen
Gratulation an deine FF. Wirklich sehr sehr sehr gelungen gefällt mir :)
Bin gespannt was noch so passiert.
Aber eine Frage hätte ich....sind diese Namen und die Handlung aus irgendeinem Spiel oder anime? ^^ das würde mich mal brennend interessieren :)
Luiinuzuka (34744)
vor 543 Tagen
Ehem ehem...die Tote meldet sich zurück...GOMENASAI! Es tut mir echt Leid das ich nicht weiter geschrieben, aber jetzt (ich habe Word auf meinem Handy :D) werde ich weiter machen :) vllt sind ja noch welche von euch da, wer weiß ;)
Wolfsmädchen (80005)
vor 612 Tagen
Schreib BITTE weiter.
The_Killer_Neko (61436)
vor 633 Tagen
Geht es auch mal weiter??
Saru (33565)
vor 756 Tagen
Wann schreibst du weiter ich warte schon vom lange bitte beeile dich ja
gülbi (65021)
vor 845 Tagen
HEHE, schöne geschichte*-*!
Lolita (79619)
vor 881 Tagen
Komm schon! Jetz grade musst du aufhören?
Saru (25130)
vor 914 Tagen
Biiiitttteeee du must schnell weiter schreiben ich liebe die Geschichte
tora (60023)
vor 943 Tagen
Bitte schreibe schnell weiter
Luiinuzuka (64211)
vor 976 Tagen
@Samara Natsu: ich hab keine Ahnung :D ich hatte schon immer Bock sowas mit Schicksal und Bestimmung zu schreiben...;D
@Amy: Ja bin ich :D aber ich habe meisten teils Google Übersetzer benutzt ^.~
Und der nächste Teil...naja dauert vllt. ein bisschen noch aber ich versuch mich zu beeilen. Wenn einer von euch auf Fanfiktion.de ist dann findet der die Story unter: mein Leben hat's auch nicht leicht. Ich heiße dort auch Luiinuzuka. Ich würde mich über ein paar Favo's freuen :D
Amy (86065)
vor 979 Tagen
Bist du Lateinerin oder hast du das mit dem Google-Übersetzer ins Lateinische übersetzt?
Samara Natsu (02511)
vor 983 Tagen
.... ich musste erstmal deine letzte story lesen, um das hier jz zu verstehen ..... mir qualmt immer noch der kopf xD ..... aber schon cool das alles ..... wo nimmst du die ideen her?
Luiinuzuka (95650)
vor 984 Tagen
Ich weiß :3 Naja ich mach mich dann mal an den nächsten Teil :D
Aibara D. Maya (77607)
vor 987 Tagen
... die story ist wesentlich komplizierte als die letzte :D cool ^^
Aibara D. Maya (77607)
vor 987 Tagen
wenn ich deine story nicht gut finden würde, hätt ich keinen kommentar hier hin geschrieben ;D
Luiinuzuka (84489)
vor 988 Tagen
Mach ich @yuri :D
yuri (00723)
vor 989 Tagen
Super und jetzt weiter! ich will wissen wie es weiter gehrt
Luiinuzuka (06905)
vor 989 Tagen
Und wie findest du's??? :D