Die Perle des Lichts (Teil 3)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
9 Kapitel - 5.909 Wörter - Erstellt von: Kiraa - Aktualisiert am: 2014-12-09 - Entwickelt am: - 2.771 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Megans Leben geht weiter. Teil 3 umfasst die Kapitel 12-20.

1
Kapitel 12
Erster Schultag

-Megans Sicht-

"Megan! Wenn du jetzt nicht sofort aufstehst, gehe ich ohne dich frühstücken! Ich will nicht schon am ersten Schultag zu spät kommen.", schrie Hermine jetzt schon zum fünften Mal. Stöhnend öffnete ich die Augen. Hermine drehte sich um und fing an ihre Tasche zu packen. "Hermine?", fragte ich,"Was haben wir in der ersten Stunde?"
Gerade als Hermine sich zu mir umgedreht hatte, flog ihr ein großes Kopfkissen aus meiner Richtung entgegen und dieses ließ sie rückwärts zu Boden fallen. Ich fing an zu lachen: „Mensch Mine! Hättest du gesehen, wie du geguckt hast! Ich kann nicht mehr! Zu lustig!" Hermine guckte mich kritisch an, bis ich ruhig wurde. War sie etwa sauer? Auf einmal fing Hermine laut an zu kichern und ich stimmte mit ein. "Übrigens. Geschichte der Zauberei haben wir als erstes. Bei Professor Binns.", sagte Hermine klug, als sie aufgehört hatte zu lachen. Ich nickte und huschte schnell in unser Bad um mich fertig zu machen. Ich hoffte inständig, dass ich nicht im Unterricht einschlafe würde. Hermine und ich waren gestern sehr lange wach geblieben und hatten über Neville geredet, dessen Nachname mir bekannt vorkam, über unsere Zugbekanntschaften und über Theodore Nott, bei dem ich dachte, sein Vater sei ein Todesser gewesen beziehungsweise dem Dunklen Lord immer noch den Rücken stärkt. Theodore war nach Shlyterhin gekommen, doch trotzdem stelle ich mir ihn als guten Freund vor. Das Vorurteil, dass alle Shlythrins grausam, kalt und böse wären, unterstütze ich nicht.

"Guten Morgen!" "Stuhlklemmerin!", hörte ich meine Lieblings-Zwillinge abwechselnd hinter mir reden. Ich und Hermine drehten uns um und blieben stehen. Ich grinste die Rotschöpfe an und stellte ihnen Hermine vor. Sie begrüßten sie zwinkernd und fragten mich, bei wem ich gleich Unterricht haben würde. "Professor Binns", antwortete ich ihnen. "Bist du ausgeschlafen? Nein?" "Du könntest schlafen." "Zumindest tun wir das immer in Bins Unterricht.", redeten sie weiter abwechselnd. Hermine versuchte verwirrt, sie auseinander zu halten. Mittlerweile hatten wir die große Halle erreicht und setzten uns an den Gryffindortisch. Ich unterdrückte mir ein Lachen, als ich Hermine ansah und fragte stattdessen: "Sag mal, Fred. Wer ist das Mädchen mit der dunklen Haut, die die ganze Zeit zu uns rüber schaut?" Ich richtete meinen Blick auf den mir rechts gegenüber sitzenden Zwilling und wartete auf eine Antwort. Fred und George schauten in die Richtung, in der das Mädchen saß, das uns anguckte. Als sie merkte, dass die Zwillinge sie ansahen, sah sie weg und wurde so rot wie das Wappen der Gryffindors, auf dem ein goldener Löwe war. "Ach, das ist Angelina Jonsen. Sie ist in unserem Jahrgang.", antwortete Fred lässig. George zog seine Augenbrauen hoch und wieder runter und wandte sich mir grinsend zu: „Ja genau, die Angelina Jonsen, in die unser Fred hier verknallt ist!" "Alter, bist du bescheuert? Bin ich gar nicht!", sagte Fred aufgebracht und wurde so rot, wie Angelina eben. Ich kicherte und schaufelte mir Rührei auf den Teller. Fred und George zankten sich noch ein wenig und aßen dann spielend ihr Essen. Hermine, die ihr Brot gerade aufgegessen hatte, zog an meinem Umhang und formte lautlos mit ihren Lippen: „Wir müssen LOS.“ Ich stopfte mir mein Rührei in den Mund, nahm meine Tasche und winkte Fred und George zum Abschied zu. Dann folgte ich Hermine, die mittlerweile durch die Halle Richtung Ausgang eilte und genervt die Augen verdrehte. Beim Verlassen des Gryffindortisches hörte ich George sagen: „Ich finde immer noch, dass es krass ist, dass sie uns unterscheiden kann.“

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.