Sesshomaru und die Feuerhunddämonin 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 818 Wörter - Erstellt von: Ariana-sama - Aktualisiert am: 2014-12-01 - Entwickelt am: - 1.294 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Es geht weiter.

    1
    ...Naraku sah Akira an und sagte mit schleimiger Stimme:,, Ich hätte nie gedacht das meine Feindin so hübsch ist.",, Wie widerlich ist das denn bitte! Da gehe ich lieber sterben!"sagte sie mit giftiger Stimme. Naraku griff Akira an doch sie wicht aus nahm ihr Schwert Honokun richtete es auf Naraku sagte etwas und schon attackierte ein Meer aus Flammen. Naraku wurde getroffen und war für kurze Zeit bewusstlos. Als Naraku wieder zu sich kam kamen blaue Blitze aus den Tentakeln in den Sesshomaru gefangen war. Er sprang auf Naraku zu nahm das Schwert Tokijn und attackierte Naraku mit blauen Blitzen. Naraku schoss zu Akira und verwundete sie stark am linken Arm.,, Akira! Naraku du Misstkerl!"fauchte Sesshomaru wütend. Akira sah Naraku an und merkte wie Wut in ihr die Oberhand nahm. Sie nahm Honokun steckte es in die Erde sagte wieder einen Spruch und wieder schossen Flammen aus der Klinge. Honokun veränderte seine Form und die Flammen waren nun Blutrot, sie trafen Naraku direkt und Naraku musste fliehen. Sesshomaru lief zu Akira die langsam das Schwert aus ihrer Hand gleiten ließ und sich hin kniete.,, Las uns zurück gehen..."sagte er. Akira versuchte aufzustehen nahm ihr Schwert und folgte Sesshomaru zurück zum Lager. Rin und Jaken schauten Akira entsetzt an. Jaken fragte Sesshomaru wie der Kampf war aber Sesshomaru antwortete nur grimmig er solle die Schnauze halten.,, Akira ruh dich aus. Wir bleiben hier bis deine Wunden verheilt sind."sagte Sesshomaru und setzte sich neben sie. Akira atmete noch einmal seinen Geruch ein bevor sie eingeschlafen ist.
    Am nächsten Morgen wachte Akira mit schmerzen auf. Sie sahdas sSesshomaru nicht da war und fragte Rin:,, Rin. Wo ist Sesshomaru? ",, Er kämpft gegen seinen Bruder."sagte sie. Akira bedankte sich bei ihr und nahm dann Sesshomaru Geruch war, folgte ihn und sah wie er gegen einen Halbdämon kämpfte. Als Akira näher kam hörten die beiden auf und sahen sie an.,, Hab ich etwas im Gesicht oder was!"fauchte sie wütend. Beide wichen etwas zurück und sagten nichts. Etwas piekste Akira am Nacken, sie schlug drauf und hatte auf einmal denn Flogeist Myoga in der Hand.,, Ach Meisterin Akira ich wusste gar nicht das ihr hier in der Nähe seid.",, Myoga woher kennst du die?"fragte der Halbdämon.,, DIE hat auch einen Namen!"sagte Akira grimmig. Nun kamen auch noch andere dazu und schauten Sie und Myoga neugierig an.,, Wo ist eigentlich Tashio?"fragte Myoga.,, Er...er wurde von Naraku getötet!"sagte sie mit bitterer Stimme. Myoga schwieg. Es war ein Moment stille bis der Halbdämon anfing zu sprechen:,, Wenn interessiert es das jemanden tot ist?",, Mich weil ER zufällig mein Mann war du Idiot!"sagte Akira giftiger denn je.,, Inuyasha! Mach Platz! "sagte das Mädchen in den seltsamen Klamotten. Und schon war Inuyasha wie eine Presswurst auf dem Boden am kleben.,, Myoga erzähl uns doch woher du Akira-san kennst. "sagte sie etwas ruhiger. Sesshomaru ging zu Akira gab ihr einen Kuss und sagte zu ihr wenn sie fertig ist solle sie zurück kommen und so ging Sesshomaru zurück zu den anderen. Inuyasha schaute sie verwundert an und die anderen ebenfalls.,, Naja egal. Myoga du kannst ihnen ruich erzählen woher du mich kennst."sagte Akira freundlich.,, Also gut. Ich kannte Akiras Vater. Er war stark mit den Herrn der Hunde befreundet. Als Akiras Vater starb war Akira noch relativ zu jung um sich alleine durch die Welt zu schlagen. Als ich es erfuhr habe ich es Inuyasha Vater gesagt er hat sich dann direkt auf die Suche nach ihr gemacht und fand sie halb verhungert in dem Schloss wo sie geboren worden ist. Er nahm sie mit und kümmerte sich um sie bis sie beschloss alleine ihren Weg zu gehen."erklärte er.,, Und Sesshomaru? Weisst er davon?"fragte die Dämonenjägerin.,, Weil Akira nichts von Sesshomaru wusste und Sesshomaru wusste nichts von Akira. "erklärte Myoga.,, Ok."antwortete sie. Es wurde Abend, Akira verabschiedete sich und ging zurück zu Sesshomaru. Er wartete schon sehnsüchtig auf sie und als Akira auf Sesshomaru zuging küsste er sie und beide setzten sich ins Gras. Es dauerte nicht lange und Akira ist schon in Sesshomaru Armen eingeschlafen.

    Fortsetzung folgt...

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.