Der dunkle Engel *11&12*

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.420 Wörter - Erstellt von: Tinúviel Legolas Girl - Aktualisiert am: 2014-12-01 - Entwickelt am: - 2.176 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Das große Finale ist erreicht. Was wird passieren? Das ist der letzte Teil. Als Letztes kommen dann noch zwei Kapitel als Zukunft raus

1
Ich rannte nach draußen. Alles war für den Aufbruch nach Minas Tirith vorbeireitet.,, Gimli wo ist Legolas?,, rief ich fast schon panisch.,, Dahinten,, sagte er und zeigte auf ein Zelt. Ich rannte zum Zelt. Er stand davor.
*Legolas Sicht
Ich hörte jemanden in meine Richtung rennen. Ich drehte mich um und sah in Tinú's wunderschönen Augen. Jetzt Legolas. Ich ging auf sie zu.,, Legolas wir müssen reden,, sagte sie ganz leise. Ich nahm ihre Hände. Sie waren Eiskalt.,, Ich muss mit dir rede. . . Tinú du bist wunderschön, klug, Mutig und so stark. Als du gegangen bist wollte ich nicht mehr. Ich wollte zu dir. Als du dann vom Turm fielst hatte ich panische Angst dich zu verlieren. Es tut mir leid, dass ich nicht für dich da war ich dachte einfach das du Éomer liebst und das hat mich verletzt. . . Tinúviel ich liebe dich mehr als alles andere,, sagte ich. Sie schaute mich an.,, Ich liebe dich auch,, sagte sie
*Deine Sicht
Er liebt mich! Zog meinen Kopf sanft zu sich und küsste mich. Mir war alles egal und ich schlang meine Arme um seinen Hals. Er lächelte. Ich grinste.,, Wurde auch mal Zeit,, hörte ich jemanden sagen. Ich drehte mich um und dort standen unsere Freunde. Ein grinsen stahl sich auf meine Lippen. In diesem Moment war mir egal wer ich bin. Mir ist nur wichtig, dass meine Freunde bei mir sind. Denn sie sind meine Familie. Eine Träne schlich sich auf meine Wange.,, Weshalb weinst du meine schöne?,, fragte Legolas besorgt.,, Weißt du. . . Legolas ich habe eine Familie,, hauchte ich in sein Ohr. Er drückte mich fest an sich. Ich genoss dieses wunderschöne Gefühl. Wir ritten bald los. Ich sah vor Legolas auf dem Pferd. Sein Herz schlug so beruhigend das ich bald einschlief. Als ich aufwachte lag ich in einem Bett in einem Bett. Neben mir saß Legolas. Und er schlief! Ich strich ihm sanft über die Wange. Er öffnete die Augen. Sie leuchteten in dem Schönsten blau welches ich je gesehen habe.,, Meine wunderschöne Tinúviel,, hauchte er. Er zog mich auf seinen Schoss und küsste mich. Irgendwann wurden die Küsse leidenschaftlicher. Ein leises lacht entfuhr meinen Lippen. Er lachte und ich machte mich daran sein Hemd zu öffnen. (Wie es weitergeht könnt ihr euch ja denkenXD)
Am nächsten Morgen wachte ich auf. Unsere ganzen Sachen lagen verstreut im Zimmer. Ich strich Legolas über die Brust. Er schaute mich liebevoll an. Ich gab ihm einen sanften Kuss und zog mich an. Ich streckte mich. Dabei tat mein ganzer Körper weh. Eine der Wunden war aufgegangen.,, Mist,, fluchte ich leise. Legolas hatte sich auch angezogen.,;Was ist los?,, fragte er besorgt.,, Aragorn muss meine Wunde wieder versorgen,, sagte ich und zeigte auf die Wunde an meinem Arm. Legolas sah sich die wunde besorgt an.,, Hey, alles in Ordnung,, sagte ich sanft. Zusammen verließen wir das Zelt und gingen zu Aragorn.,, Könntest du mir helfen?,, fragte ich ihn lächelnd.,, Natürlich,, sagte er und versorgte meine Wunde.,, Tinú. . . deine Wunden heilen nicht richtig. . . wenn du kämpfst, wirst du es vielleicht nicht schaffen,, sagte Aragorn.,, Das ist mir egal,, sagte ich.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.